Die wievielte Bodenoffensive

BodenoffensiveEine Bodenoffensive, die die Kämpfer anschließend zurückzieht, hat genau denselben Sinn wie der Drachenkampf des Recken, der dem Drachen Gelegenheit gibt, in Ruhe seine Köpfe nachwachsen zu lassen. Ja, zwischendurch kann er noch einige Dracheneier zertreten und Mutti Drachen darüber sehr traurig und wütend machen aber ebensogut hätte er sich Kraft und Mühe auch sparen können. Bis zur nächsten Offensive wird der Drachen also weiterhin die Felder verheeren und die Tiere wegschleppen aber ein schöner Kampf war es doch. Oder? Und nur darauf kommt es ja an.

Advertisements

5 Responses to “Die wievielte Bodenoffensive”


  1. 2 vitzli 20. Juli 2014 um 12:59

    eine sehr treffliche parabel!

    vermutlich haben die israelis aber nur angst, daß die panzer einrosten, wenn sie nicht ab und zu im gaza spazierenfahren … :-/

  2. 3 Karl Eduard 20. Juli 2014 um 13:32

    Ich glaube, das ist eher ein Akt politischer Hilflosigkeit, der mit Kanonendonner übertüncht wird. Zu Okkupieren traun sie sich nicht, aus Angst, sämtliche Hilfsquellen zu verlieren. Zu Vertreiben trauen sie sich aus demselben Grunde nicht. Also bringen sie einige Hundert Leute um, damit die Wähler sehen, die tun was.

  3. 4 vitzli 20. Juli 2014 um 14:11

    sehe ich auch so. ihre lage ist aber auch nicht beneidenswert, was sollen sie schon tun? aber so ist das nun mal, wenn fremdes land okkupiert wird, denn irgendwie gab es früher gar kein israel in dem gebiet. aber das ist ein langes anderes thema.

  4. 5 Blond 22. Juli 2014 um 06:13

    vitzli schrieb am 20. Juli 2014 um 14:11
    aber so ist das nun mal, wenn fremdes land okkupiert wird, denn irgendwie gab es früher gar kein israel in dem gebiet. aber das ist ein langes anderes thema.
    Fürwahr, ein anderes Thema.
    Allerdings ist mir der Gedanke gekommen,
    dass die (damals vielleicht noch nicht) Viertausend genau diesen Zustand voraus gesehen und gewollt haben könnten:
    Nämlich durch die „Einrichtung“ Israels eine nicht enden wollende Konfliktzone zu schaffen, in der immer wieder neue Opfer auf beiden Seiten für eine steigende Aufrüstung und für eine sich ausweitende Gewaltszenerie sorgt, welche das militärisch-industrielle Machtkartell der Viertausend zu immer neuen finanziellen Gewinnhöhepunkten bringt.
    Denn unbestritten weiten sich die Israel-Palästinenser-Konflikte auf die ganze (westliche und arabische) Welt aus und sorgen ständig für neue Probleme, die wiederum nur neue Aufrüstung der Sicherheitskräfte sowie neue Einschränkungen der Bürger nach sich ziehen – von den unmittelbar in Israel und Umgebung eingesetzten Waffen und Personen mal völlig abgesehen.


Comments are currently closed.



Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2,030,048 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: