Eine neue Erklärung des Reichskanzlers

Deutsche ZeitungEine neue Erklärung des deutschen Reichskanzlers gegen England. (Vom Blogwart gekürzt.) *Freiburger Zeitung 15. September 1914* Kopenhagen, 14. September (W.T.-B. Nicht amtlich.)  Ritzaus Bureau hat vom Reichskanzler von Bethmann-Hollweg folgende Mitteilung erhalten:

Der englische Ministerpräsident hat in seiner Guidhall-Rede für England die Beschützerrolle der kleineren und schwächeren Staaten in Anspruch genommen und von der Neutralität Belgiens, Hollands und der Schweiz gesprochen. Es ist richtig, wir haben Belgiens Neutralität verletzt, weil die bittere Not uns dazu zwang. Aber wir hatten Belgien volle Integrität und Schadloshaltung zugesagt, wenn es mit dieser Notlage rechnen wollte. Belgien wäre dann ebensowenig etwas geschehen, wie Luxemburg. Hätte England als Schützer der schwächeren Staaten Belgien unendliches Leid ersparen wollen, dann hätte es ihm den Rat erteilen müssen, unser Anerbieten anzunehmen. Beschützt hat es unseres Wissens Belgien nicht. … Wir wissen genau, daß der französische Kriegsplan einen Durchmarsch durch Belgien für einen Angriff auf die ungeschützten Rheinlande vorsah.

Gibt es jemanden, der glaubt, England würde dann zum Schutze der belgischen Freiheit gegen Frankreich eingeschritten sein? …

Herr Asquith will glauben machen, daß der Kampf Englands gegen uns ein Kampf der Freiheit gegen die Gewalt sei. An diese Ausdrucksweise ist die Welt gewöhnt. Im Namen der Freiheit hat England mit Gewalt und einer Politik des rücksichtslosesten Egoismus sein gewaltiges Kolonialreich gegründet. Im Namen der Freiheit hat es noch um die Wende des Jahrhunderts die Selbständigkeit der Burenrepubliken vernichtet. Im Namen der Freiheit behandelt es heute Ägypten unter Verletzung internationaler Verträge und eines feierlichen Versprechens als englische Kolonie. Im Namen der Freiheit verliert einer der malayischen Schutzstaaten nach dem anderen seine Selbständigkeit zugunsten Englands. Im Namen der Freiheit sucht es durch Zerschneidung des deutschen Kabels zu verhindern, daß die Wahrheit in die Welt dringt. …

Advertisements

5 Responses to “Eine neue Erklärung des Reichskanzlers”


  1. 1 Hildesvin 14. September 2014 um 21:53

    Das Umschreiben alter Zeitungen im Minitrue scheint gar nicht mehr nötig.
    Die Wahlergebnisse in Thüringen und Brandenburg: Ich kämpfe unproduktive Gelüste, die mich so ankommen, nieder. Sehr frei nach Augustinus: Heervater, gib mir Berserkerwut, aber nicht gleich sofort.

  2. 2 Karl Eduard 15. September 2014 um 02:46

    Ob es nötig scheint, oder nicht, ist ganz die Entscheidung des Blogwarts, der dieses Dingens zu seinem Vergnügen führt. Ansonsten würde er die Kundschaft, wie manch verdienstvoller Massenaufklärer, um Spenden anbetteln.

    Waren Wahlen? Also, diese Volksbelustigungen, die vorgauckeln, das Volk hätte in einer parlamentarischen Demokratrie irgendetwas zu entscheiden?

  3. 3 Kaulquappe 15. September 2014 um 07:49

    Ja, das mit den Wahlen… es gibt da einige Ergebnisse, die -finde ich- etwas zu gut zum jeweiligen aktuellen Programm passen:
    – in Frankreich die Abstimmung zum Euro damals: 50,1% „oui“
    – BTW 2013: AfD 4,8%… „leiderleiderleider“ draußen…
    – Sachsenwahl 2014: der NPD fehlen 808 Stimmen zu den 5%
    – Thüringenwahl 2014: die CDU braucht die AfD nicht zum weiterregieren
    Das war natürlich alles der reine Wählerwille, da ging bei der Auszählung alles mit rechten Dingen zu. Gaaaaaanz bestimmt.

  4. 4 eulenfurz 15. September 2014 um 13:06

    Das ist doch ein grandioses Fundstück! Ersetze England durch USA und der letzte Absatz ist aktuell.

    England ist nach zwei „gewonnenen“ Kriegen kaputt und bankrott und läßt seine Kinder von Kolonialnegern vergewaltigen. Eine tolle Freiheit ist das, für welche die ihr Menschenmaterial verpulverten!

  5. 5 Karl Eduard 15. September 2014 um 16:58

    Ist mir auch aufgefallen. 🙂


Comments are currently closed.



September 2014
M D M D F S S
« Aug   Okt »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

  • 2,006,624 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: