Müssen Wahlverlierer auswandern?

 

Müssen Wahlverlierer auswandernBild: Wieviel Prozent der Abstimmenden in Schottland sich zu den Schotten gehörig zählen darf, das weiß nur BILD allein. Die Tendenz ist allerdings klar. DIE Schotten stimmen gegen den Austritt aus dem grossen Britannien. Wer die anderen sind, die ebenfalls abstimmen durften, aber nicht DIE Schotten waren, wird BILD beim nächsten Male erklären. Wenn es heißt, Deutsche bestätigen in einer machtvollen Stimmabgabe Angela Merkels Kurs der Friedensliebe, Völkerverständigung und der immer besserern Befriedigung der Bedürfnisse ihrer transatlantischen Auftraggeber. Außerdem sagt der Blogwart, was die Schotten haben, wissen sie, was kommt, können sie nur orakeln. In der DDR damals war das klarer. Da hat ihnen das Westfernsehen gezeigt, wie harmonisch es „Drüben“ zugeht. Sie konnten Werbung gucken, die Schwarzwaldklinik und wenn es auch Verbrechen gab, die Kollegen vom Großstadtrevier haben sie alle gefasst. Außerdem konnten viele den Westkaffee wirklich trinken, die abgetragene Jeans ausführen und mit dem ALDI – Beutel in der Schule für Aufregung sorgen. Da hatten die schottischen Sezessionisten wirklich schlechte Karten, denn sie haben nur Versprechungen. Die bei Volldemokraten oftmals Versprecher sind. Das muß den Abstimmenden bewußt gewesen sein.

2 Responses to “Müssen Wahlverlierer auswandern?”


  1. 2 Adebar 19. September 2014 um 09:40

    Dazu zitiere ich den hochgeschätzten Kameraden Dieter R.:

    „Freiheit gibt es halt nicht durch Wahlen, sondern durch Kampf!“

    Die freiheitsliebenden Schotten würde ich jederzeit, als politisch Verfolgte aufnehmen! Aber diese Menschen sind zu anständig um zu flüchten und somit ihr Land im Stich zu lassen.


Comments are currently closed.



September 2014
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

  • 2.271.011 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: