Und was tust Du Genosse?

Alles HeulsusenBild: Schon wieder so ein dämlicher Heulsusenartikel im SPON. Was ist das überhaupt für eine idiotische Rechnung? Die Menscheit verbraucht langfristig … blablabla. Wenn der Kühlschrank leer ist, dann ist er er leer. Ob ich den an einem Abend leerfresse oder im Laufe der Woche. Weg ist weg.  Wer soll es denn sonst verbrauchen, wenn nicht die Menschheit? Und wer entscheidet darüber, ob sie ein Recht hat, die Ressourcen der Erde zu verbrauchen? Und, auch Deutschland bekommt die Verschwendung nicht in den Griff. Aber ein erster guter Anfang wäre, diese bescheuerten Journalisten über die Klippe springen zu lassen. Sie stoßen dann weder CO2 aus, noch andere Emissionen, verbrauchen weder kostbare Nahrung oder noch kostbareres Wasser und würden so der Menschheit die Chance geben, etwas länger auf dem Planeten zu existieren als es ohnehin vorgesehen ist. Und die Refugees freuen sich über ihre Wohnungen.

Advertisements

4 Responses to “Und was tust Du Genosse?”


  1. 1 Frager 30. September 2014 um 12:08

    Gegen SPON hilft nur Eines, totale Abstinenz plus Selbsthilfegruppe, sonst ärgert man sich bis man maximal pigmentiert ist.

  2. 2 vitzli 30. September 2014 um 17:03

    naja, ein kühlschrank wird ja nich leer, wenn man nur die pilze isst, die in ihm nachwachsen. das weiß jede nachhaltig lebende wohngemeinschaft …. 😀

  3. 3 ostseestadion 30. September 2014 um 17:13

    Ich setze mich für noch mehr massive Zuwanderung ein.
    Nur ein völlich überfüllter Planet mit, sagen wir mal , 20-30 oder besser 100 Milliarden Mensch_Innnen, kann den Resourcendingsbumsverbrauch stoppen.
    Nebenbei werden die Staus auf den Autobahnen geht gar nicht auch noch größer.
    Und, es sind in den letzten Jahren erst 50 % der Flora und Fauna für immer ausgestorben. Es leben also immer noch ca. die Hälfte ! Deutlich zu viel , aus meiner beschränkten linksextremistischen Sicht, welche die Superreichen immer reicher macht.
    Und was tut ihr , Genoss_Innen?

  4. 4 Adebar 1. Oktober 2014 um 09:20

    Ein kluger Mann, hatte bereits am 1. Oktober 1933 das Problem erkannt und eine einfache und effektive Lösung erarbeitet:


Comments are currently closed.



September 2014
M D M D F S S
« Aug   Okt »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

  • 1,971,384 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: