Keiner entzieht sich der Propaganda! Darum GEZ!

Keine Finger in die Ohren Januar 1935

Bild: Vom 22.01.1935. Freiburger Zeitung. Wer sich sichtbar der staatlichen Propaganda entzieht, handelt ungebührlich. Vielleicht übersetzt der Blogwart das noch.

4 Responses to “Keiner entzieht sich der Propaganda! Darum GEZ!”


  1. 1 Senatssekretär FREISTAAT DANZIG 22. Januar 2015 um 14:41
  2. 2 Kaulquappe 22. Januar 2015 um 20:59

    Wie? Die kam nicht gleich ins KZ? Hat gar ein (formal) ordentliches Verfahren bekommen (sich hat sich offenbar durch den Instanzenzug revisioniert)?
    Wie war denn das Strafmaß?

  3. 3 Hildesvin 23. Januar 2015 um 17:54

    Die Nazischrift habe ich mir bei Omma und Oppa im Alter von neun Jahren anhand eines Abenteuer-Schundromanes selbst beigebracht, wie schon geprahlt.
    Geht aus dem Artikel hervor, wieviel die Gute denn gefaßt hat? Aber – wir s-tecken in einer ganz anderen Problematik (Meister Röhrich), also nicht unbedingt Krampf darum.

  4. 4 Karl Eduard 26. Januar 2015 um 01:36

    Wenn er die „Nazi“schrift kennt, kennt er ja die Antwort. Wenn nicht, kennt er sie wahrscheinlich nicht. Oder war zu faul zum Lesen.


Comments are currently closed.



Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

  • 2.178.270 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: