Archiv für 4. März 2015

Merkel spricht Klartext

Sie drohen mit den PfotenBild: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat, im Namen Deutschlands und der EU,  harte Sanktionen gegen Amerika angekündigt, falls die US – initierten Terrormilizen, mediensprachlich IS genannt, nicht unverzüglich ihr Morden einstellen. Harte Sanktionen würden auch Saudi – Arabien treffen, das die US – Terrormilizen finanziert. Der Kanzlerin schwebten da ein sofortiger Exportstopp deutscher Gartenzwerge, Schwarzwälder Kuckucksuhren und von Ostseesand vor. Von Letzterem würde gerade Wüstenländer wie Saudiarabien oder Kalifornien hart getroffen. Barack Obama, die amerikanische Marionette, die für die amerikanischen und multinationalen Oligarchen  das Weiße Haus bewohnen darf, zeigte sich in einer ersten Reaktion beeindruckt. Er werde, nachdem er den Lachanfall überwunden habe, den amerikanischen Geheimdiensten offiziell verbieten, die Bundeskanzlerin weiterhin abzuhören. So viel Spaß wolle er seinen Bediensteten nicht gönnen. Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps. Soll er gesagt haben.

Dunkelziffer ist viel dunkler

Arbeitsbeschaffung geht voranBild: Wer wünschte sich das nicht? Eine mächtige, attraktive Vorstandsvorsitzende, die vor Inkompetenz den ganzen Tag nicht weiß, wie sie die Zeit totschlagen soll, geht herum und befingert die Männer unter den Angestellten.  Und über die Hälfte aller Arbeitnehmer wäre betroffen. Wäre das nicht ein starkes Stück? Und warum gehört der Blogwart zur anderen, geringeren  Hälfte? Laut Statistik gab es im Januar 42 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland. Über die Hälfte, die nach Recherche der ARD, von sexuellen Belästigungen betroffen waren, wären etwa 22 Millionen. Sollte nur 1 Prozent davon, sich wegen Diskriminierung an eine Behörde gewandt haben, wäre das eine Zahl von…. Jedenfalls sehr hoch. Kennt sich hier jemand mit Prozentrechnung aus?! Allerdings nehmen viele Belästigte die Belästigung nicht als Belästigung wahr. Sondern nur 10 % derer, die belästigt wurden, es aber nicht so empfunden haben.

Jetzt fürchtet sich  die die Bundesregierung. Nicht vor der Abrechnung durch das Deutsche Volk, wegen unablässigen Verrats an seinen Interessen. Oder daß ungebührlich viele Deutsche ausländischen Kriminellen zum Opfer fallen. Oder vor Gift im Kantinenessen. Nein, sie fürchtet sich vor der Dunkelziffer. Womit wieder klar Prioritäten gesetzt werden.

BelästigungAlleine gelassen, mit der Aufgabe, sexuell zu belästigen, sieht sich Christine Lüders. Grau wie sie ist, kennt sie, die Antidiskriminierungsbeauftragte der Bundesregierung, auch kein Schwein. Deshalb ärgert es sie, daß es in vielen Unternehmen keine Antidiskriminierungsbeauftragtinnen gibt, und wenn, dann weiß niemand, wer es ist. Ein schwerwiegendes Problem, das die Bundesregierung, nach dem gescheiterten Ukraine – Feldzug, endlich angehen will. Aufklärung über sexuelle Belästigung und der harte, schonungslose Kampf dagegen. Kompromißlos. Unerbittlich. Und dazu kann der Blogwart nur gratulieren. Wie das Problem allerdings in Ein-Mann-Unternehmen gelöst werden soll, darüber streitet eine Ethikkommission.


März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

  • 2.178.498 hits

Archiv