Intellektuelle sind auch nur Idioten

Intellektuelle sind auch nur IdiotenBild: Schlimm, wenn der Verstand beleidigt wird. Der ist aber auch so empfindlich. Bei jeder Gelegenheit schnappt er ein und schmollt. Dr. Doris Wolf empfiehlt: Je mehr wir uns darauf konzentrieren, es Putin heimzuzahlen, umso mehr bleibt unsere Kränkung bestehen. Wir werden zum Opfer, wenn wir so lange beleidigt sein wollen, bis „er sein Fehlverhalten einsieht“. Wenn wir Pech haben, tut Putin unser Beleidigtsein einfach mit der Bemerkung ab „Sie sind mal wieder eingeschnappt. Irgendwann regen sie sich auch wieder ab.“ Unsere Strategie wirkt also nicht mehr, weil wir sie zu oft benutzt haben oder Putin sich eine Gegenwehr zurechtgelegt hat. Statt beleidigt zu sein, können wir schneller wieder ins Gleichgewicht kommen, wenn wir mit Putin darüber sprechen, wodurch wir uns verletzt fühlen. Manchmal werden wir dabei erkennen, dass uns Putin uns gar nicht verletzen wollte und es nur ein Missverständnis war.

.

8 Antworten to “Intellektuelle sind auch nur Idioten”


  1. 1 derbienenmannsagt 5. März 2015 um 15:28

    Hat dies auf derbienenmannsagt rebloggt und kommentierte:
    Herta Müller wieder… Der Text gilt natürlich nicht nur in Bezug auf Putin. Das Zauberwort heißt: „Kommunikation“. Reden, Reden, Reden. Schmollen und sauer sein, hilft keinem, sondern sorgt nur für mehr Unzufriedenheit. Leider haben 95% der mündigen Bürger den geistigen Kleinkindstatus, aufgrund diverser Gründe, nie verlassen.

  2. 2 vitzli 5. März 2015 um 18:44

    der papi von der dame war seinerzeit waffen- SS-soldat in der 10. SS-panzerdivision „Frundsberg“.

    kommt daher das schneidige von frau müller?

    die unsichtbaren auserwählten kriegstreiber mobilisieren jetzt anscheinend schon den intellektuellen volkssturm im kampf gegen putin.

    warum halten die genetisch belasteten nicht einfach ihr vorlautes maul?

  3. 4 Waffenstudent 5. März 2015 um 20:26

    FÜR LIEBHABER UND FREUNDE DEUTSCHER STÄDTE UND KULTURSTÄTTEN:

    http://www.tracesofevil.com/

    Von Aachen bis Zittau sind die Orte am rechten Rand gelistet

  4. 5 Karl Eduard 5. März 2015 um 23:35

    Wieso soll das mit „Frundsberg“ ein Makel sein? Außerdem kann ja kein Kind dafür, wo sein Papi gedient hat oder dient.

  5. 6 vitzli 6. März 2015 um 01:23

    ob das ein makel ist oder nicht, ist doch eigentlich wurst.

    sie hetzt gegen putin, gemeinsam mit den unsichtbaren und den linken und anderen kriegstreibern. das ist der wahre makel. aber wird das so gesehen? nein.

    es geht doch heute nicht mehr um irgendwelche wirklichkeiten und fakten, sondern um gefühle, mit denen die menschen wie eine herde getrieben werden. warum also nicht auch die gefühle ansprechen, um vielleicht einen winzigen denkprozess zu animieren?

    gefühlt ist ss böse. die assoziationen lauten also: waffen SS, russland, ss-panzerdivision, stalingrad, gene. tochter der waffen SS.

    das mindert den wert der hetze etwas.

    man kann das auch umgekehrt instrumentalisieren. die anderen betonen den nobelpreis, die wissen, wie man das macht.

    natürlich kann die nix für ihren alten. aber wenn eine SS-tochter – von den medien umjubelt – schon wieder nach russland schaut, dann hat das was.

    gerade die lügenmedien sind doch sehr sensibel, wenn es um SS geht ( zb im umgang mit dem schauspieler tappert – nicht hingegen mit grass) da sollte man sie schon etwas kitzeln.

    es sind doch auffällig viele mit vorbelasteten vätern, die heute in der politik fatales vertreten. trittin, gabriel etc.

    das wirklich interessante an der ganzen geschichte ist, daß die ss-tochter die russlandpolitik der juden unterstützt, und diese sie qua presse sich von ihr – nicht überraschend – unterstützen lassen. darauf muss man erstmal kommen.

    (natürlich vertrete ich keinen sippenhaftgedanken. und ob der dienst in frundsberg ehrenhaft war oder nicht, interessiert mich in dem zusammenhang gar nicht. mich interessiert nur, daß die ss-sensiblen die ss-tochter für ihre propaganda zugunsten jüdischer politik benutzen.)

  6. 7 Onkel Peter 6. März 2015 um 15:05

    Die Dame hat einen Nobelpreis für Literatur bekommen. Den erhält man bekanntlich wenn man eines besonders blühende Fantasie hat.

  7. 8 vitzli 6. März 2015 um 16:42

    genau genommen kann sie für den nobelpreis auch nichts. wie für ihren vati.


Comments are currently closed.



März 2015
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.285.268 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: