Archiv für Mai 2015



Zum Wohle des Staates

Gott sei DankBild: Um der abflauenden Flüchtlingsbegeisterung in der Republik neuen Auftrieb zu geben, verabredeten sich mußmaßlich zwei mußmaßliche Brandstifter, zur Inbrandsetzung dreier Abfallcontainer, die in der Nähe eines geplanten Flüchtlingsheimes standen. Durch den Brand wurde der Hausgiebel in Mitleidenschaft gezogen. Eine Zivilstreife, die die Tat wohlwollend beobachtete, löschte das Feuer, um dann den mutmaßlichen Brandstiftern zu folgen und nahm sie vor ihren mußmaßlichen Wohnungen fest. Bei den mutmaßlich Verdächtigen wurden Böller, Streichhölzer, Benzin und Plakate gefunden, mit rechtsextremistischem Inhalt.

Der zuständige Staatsanwalt setzte die mutmaßlich Verdächtigen auf freien Fuß.

So weit die Fakten aus den staatstragenden Medien.

An dieser Stelle entschuldigt sich der Blogwart für den Gebrauch des Wortes „Flüchtling“ und meint, daß hier die Zivilstreife überreagiert hat. Denn was ist ein Feuer wert, das nicht den Hauch von Hoyerswerda, Mölln oder Lütten Klein verströmt? Das hätten die Kollegen aber wissen müssen! Wenn man schon konsequent zusieht, wie Brandstifter einen Brand stiften, anstatt sie sofort vorläufig festzunehmen, sollte man auch den Arsch in der Hose haben, die Flammen ihre Arbeit tun zu lassen. Herr Bundespräsident hätte sich entschuldigt, die Bundesregierung und der Bundestag hätten den Kampf gegen Rechts neu beschworen und jeder von uns würde ein T-Shirt tragen mit der Aufschrift „Mein Freund ist Ausländer“. Ob das dann helfen würde, bei einem Überfall, einem Raub oder einer Körperverletzung?  Keine Ahnung. Aber wir würden uns besser fühlen.

Nun will der Lenz uns grüßen

Ein Mix afrikanischer Frühlingslieder. Oder waren es türkische? Wer, fragt der Blogwart, sind wohl diese Leute, die die Lieder deutscher Dichter trällern? Zugeschwommene Facharbeiter in 3. Generation? Mit dem Deutschen verschwindet auch seine Kultur. Und niemand wird dann mehr Stolpersteine pflastern oder Schmonzetten um Anne Frank drehen, weil den Zugereisten das am Arsch vorüber geht. So wie Multikulti, Sechsgeschlechtermenschen oder die Quotenregelung für gebärunwillige Frauen. Und das ist doch auch schön. Oder?

Parade gucken

Steinmeier entschuldigt sich bei Stalin

Steinmeier kriecht auf dem BauchBild: Außenminister Steinmeier hat sich bei Stalin dafür entschuldigt, daß deutsche Arrmeen die zurückweichenden Sowjettruppen bis nach Stalingrad verfolgten und bekämpften. Das, so der Außenminister, hätte Paulus nicht tun dürfen. Man hätte vielmehr darüber reden müssen. Am Runden Tisch. So etwas wie Minsk 2. In der Ukraine. Da würde ja auch geschossen. Zwar, sagte der Außenminister, wäre der Sowjetunion der erste bedeutende Sieg und die Kriegswende entgangen, hätten die deutschen Armeen Stalingrad nicht angegriffen, aber um des Friedens Willen, müßten auch schon einmal Opfer gebracht werden. In Zukunft werde es Deutschland aber besser machen.

Tag der Befreiung

Mit dem  8. Mai 1945 wurden die Deutschen in ihrer Gesamtheit befreit von:

  • der ersten souveränen Regierung seit dem Kaiserreich. Und der letzten.
  • Vom Selbstbestimmungsrecht.
  • Von Teilen ihres Territitoriums und Staatsgebietes.
  • Von einem Rechtssystem, das Verbrecher verfolgte und bestrafte.
  • Von einer Regierung, die das Wohl des eigenen Volkes im Auge hatte.
  • Vom Stolz auf die Geschichte des Deutschen Volkes.
  • Von seiner Würde.
  • Von einer Regierung, die selbst ihre Kriegsgegner wählte. Und ihre Verbündeten.
  • Vom wehrhaften Staat.
  • Von Medienvertretern, die zum Nutzen des Deutschen Volkes wirkten.
  • Von Künstlern, die den Namen verdienten.
  • Von Forschern und ihren Patenten.
  • Von Fabriken, Anlagen und Maschinen.
  • Von einer Jugend, flink wie die Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl.
  • Vom Stolz, deutscher Arbeiter zu sein.

Und natürlich von den größten Verbrechern der Weltgeschichte. Sagen die Sieger.

  • Tausende Mädchen, Frauen und Greisinnen von ihrer Ehre.
  • Hunderttausende gefangene Soldaten und Zivilisten von ihrem Leben.
  • Millionen von Haus, Hof und Eigentum.

In Freiheit gesetzt wurden am 8. Mai 1945

  • Menschen, die die Regierung mit Wort und Tat bekämpften.
  • Menschen, die sich nicht um die Gesetze scherten.
  • Berufskriminelle, Päderasten, Homosexuelle, Mörder, Vergewaltiger, Kinderschänder
  • Kommunisten, Sozialdemokraten, Freidenker usw.
  • Juden
  • Kriegsgefangene, Verschleppte

Wenn man so gegeneinander aufrechnet, sagt der Blogwart, dann haben Deutsche wirklich Grund, dankbar zu sein.

Der Fortschritt ist nah

Dem Himmel ein Stück näherBild: Wie SPON vermeldete, schleuderte SpaceX eine Puppe ins All. Eine Vorbereitung darauf,  es 2017 mit Menschen zu versuchen. Da die Puppe in dieser Höhe keinen Sauerstoff benötigte, geht das Unternehmen davon aus, daß ein Herabsinken aus großer Höhe auch für Menschen kein Problem ist, die ebenfalls nicht atmen. Klagen über zu geringe Temperaturen wurden ebenfalls nicht vorgebracht. So stehen einem erfolgreichen Herausschleudern von Menschen ins All, im Jahre 2017, keine Hindernisse mehr entgegen. Das ist, sagt der Blogwart, der Fortschritt.

Wunsch und Wirklichkeit

Treffen Sie afrikanische Singles!

Ohne Worte.


Mai 2015
M D M D F S S
« Apr   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

  • 2.178.498 hits

Archiv