Hört sich jetzt komisch an – ist aber so

GrundBild: Hier lesen wir, warum Flüchtlinge ein Smartphone mit sich führen. Der Autor schreibt: „Das ist der Grund, warum so viele Flüchtlinge ein Smartphone mit sich führen. Skypen und WhatsAppen ist viel günstiger als ein Auslandsgespräch mit dem Festnetztelefon. … Es ist mit einem Ortungsdienst ausgestattet und hilft ihnen, sich auf der Flucht zurechtzufinden.“

Das ist alles sehr interessant, zu lesen, wie sich die Ärmsten der Armen aufmachen, um mit dem Smartphone und der Solarladestation Deutschland zu erreichen aber viel interessanter wäre doch zu erfahren, wie es diese bettelarmen Gestalten in Afrika geschafft haben, sich ein Smartphone zu leisten, zusätzlich zur Überfahrt. Das sind ja nun mal keine Erdnüsse, die man da hinblättern muß oder gibt es da einen extra Flüchtlingstarif?

3 Antworten to “Hört sich jetzt komisch an – ist aber so”


  1. 1 lupuslotarius 18. August 2015 um 11:48

    Hallo,
    der Autor des zitierten Artikels denkt unlogisch. Er antwortet auf Kritik, dass sich „Flüchtlinge“ ein teures Smartphone leisten können, mit Argumenten, warum es für diese Leute sinnvoll ist, eins zu besitzen.

    Hinzukommt, dass bei einem durchschnittlichen Monatsgehalt von unter 300 Euro in den Herkunftsländern (Marokko 342 – € Kongo 24 €) , Smartphones sehr wohl ein Luxusartikel sind.

  2. 2 Augustus 18. August 2015 um 15:01

    Ein weiterer Punkt ist unlogisch!
    Wenn die „Flüchtlinge“ nur die Smartphones hätten wäre das schon unlogisch genug. Aber dazu kommen ja noch Markenklamotten von bemerkenswertem Wert: Die Neoschuhe die gerade so trendig sind, die teueren „Baggypants“, die Trikots, der Schmuck und so weiter. Genug sieht man mit beeindruckendem Equipment herumstreunern. Sind das auch alles notwendige Utensilien? Ja, möglichweise um weiße Unterschichtsfrauen zu beeindrucken.
    Ist ja auch wichtig

  3. 3 Blond 19. August 2015 um 09:53

    Aber, aber, wer wird denn so neidisch sein?
    Nu lasst doch mal den Ne – ne, Negern sag ich jetzt nicht, da gehört sich doch der Mund (oder die Tastatur) ausgewaschen, so braun ist das – lasst doch mal den Neo-Europäern mit dunklem Teint ihre teuren Accessoires und die Marken-Klamotten, die haben doch sonst nix (halt, da wären noch die ASYL-Freunde, die Politiker, die Medien, die Straße zum Demonstrieren, die einheimischen Mädchen zum Vergewaltigen, die einheimischen Menschen zum Bestehlen und Verhauen …)
    😀


Comments are currently closed.



August 2015
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.283.154 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: