Auch der Bundespräsident sieht sich bedroht

Gauck hat Angst vor Sterbehilfe

Bild: Nicht nur die Journalisten, die Hüter der Meinungsfreiheit in Deutschland, auch unser aller geliebter Bundespräsident werden von Nazis, vom Schlage Bachmanns,  bedroht. Jetzt hat sich der Bundespräsident, wenn auch verklausuliert, dazu geäußert. Ihm ist nämlich das Sterben im Hospiz lieber als selber den Zeitpunkt des eigenen Todes zu bestimmen. Gut, hier kann man zu Lutz Bachmann noch keine Verbindung herstellen, Eingeweihte wissen aber, wie sie es zu deuten haben. Besonders die von der investigativen Presse. Im Hospiz kommt nämlich keiner so leicht an die Zielperson heran, die außerdem sowieso im Sterben liegt. Wozu dann also der ganze Aufwand?

Da könnten die Pegidisten doch auch Zuhause bleiben. Jetzt, wo es früher dunkel und oft nebelig ist. Was da alles passieren kann?

Advertisements

1 Response to “Auch der Bundespräsident sieht sich bedroht”


  1. 1 Willanders 4. November 2015 um 04:50

    Verbot der Sterbehilfe… je näher das eigene Ende rückt….


Comments are currently closed.



November 2015
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Blog Stats

  • 1,970,176 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: