Armut macht ernst

Armut bedroht DeutscheBild: Vorbei die Zeit der Drohungen. Hatte die Armut unlängst noch mit dem Messer gefuchtelt und gerufen: „Heute back ich, morgen brau ich und übermorgen hole ich mit Dein Erspartes, Deine Immobilie und das Recht, Deine Klappe aufzureißen, von den lieben Kinderlein ganz zu schweigen, geht sie nun zum Generalangriff auf den Deutschen über. Und die Deutsche. Armut droht nicht mehr, wie es uns einfallsreiche Journalisten erzählen wollen.

Dank der weitsichtigen Führung der – immer noch mächtigsten Frau der Welt – werden die Rücklagen für die gesetzliche Altersrente, die Sozial und Krankenkassen zum Wohle derer geplündert, die Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel großherzig eingeladen hat. Wie sie auch schon vorher geplündert wurden, zum Wohle der Banken, was Griechenlandrettung genannt wurde.

Aber die Armut steht nicht alleine da. Die Pestilenz hat sich ihr angeschlossen, da wir beglückt werden von Menschen, die aus Ebola – Gebieten hereinwandern oder Regionen, in denen Krankheiten grassieren, deren Namen in Deutschland längst vergessen wurden. Mit dabei ist der Krieg, der sich bereits ein wenig auf unseren Straßen vergnügt, in dem er Dahergelaufene auf die Eingeborenen hetzt, die wie Schafe ihr „Willkommen“ blöken und beim Verbluten darüber grübeln, was sie wohl falsch gemacht haben. Aber dabei wird es nicht bleiben. Wer soll die Willkommenen daran hindern, sich mit Gewalt zu nehmen, was sie erstreben? Der Rechtsstaat?

Ach, kleine Schnurre am Rande. Die Schwester des Arbeitgebers hat ihr Haus an den Landkreis vermietet. Der Landkreis hätte ihr versichert, es werden dort nur ordentliche Flüchtlingsfamilien einquartiert. Es wird auch großzügig bezahlt, teilte die Schwester dem Arbeitgeber mit. Mit dieser Märchengläubigkeit muß Frau Merkel um ihre Wiederwahl nicht bange sein.

Der Chef war auch gleich begeistert. Toll, da müßte man doch … und der Landkreis zahlt. Da konnte der Blogwart sich nicht mehr zurückhalten. „Und woher hat der Landkreis das Geld? Von Deinen Steuern.“

Es ist ja nicht immer böse Absicht, wenn Menschen gegen ihre Interessen handeln. Es muß nicht gleich der Wunsch dahinter stecken, seinen Kindern die Hölle auf Erden zu schaffen. Und nach mir die Sintflut. Manchmal ist es einfach nur Gier.

6 Responses to “Armut macht ernst”


  1. 1 Karl Lauer 6. November 2015 um 09:31

    Da ist sie also wieder, die Lügenpresse! Selbstverständlich gibt es keine Armut in Deutschland, denn jeder Deutsche verdient Netto 3.069 Euro im Monat, das ist ein Bruttogehalt von 41.388 jährlich.
    Einfach mal auf der Monatsabrechnung nachschauen, dort steht es schwarz auf weiß!

  2. 3 Waffenstudent 8. November 2015 um 20:22

    IRRTUM!

    Ohne Vermögen, ererbt, ergaunert oder ergeizt, wird auch ein Akademiker am Lebensende verarmen.Das erklärte mir von wenigen Tagen noch eine höhere Charge vom TÜV, und er rechnete mir den Sachverhalt genau vor!

  3. 4 Waffenstudent 8. November 2015 um 21:00

    @ Karl Lauer

    Die Besatzungsmedien sagen, daß jeder BRDDR-Haushalt, also eine Familie über 3069 Netto Monatseinkommen verfügt. Das klingt doch gut. Aber wer das verdient, der muß, sofern er Arbeitnehmer ist, beruflich und privat seine Firma repräsentieren. Daher muß man mindestens 1600 Euro für Miete, Auto und Klamotten abziehen. Über eine derartige magere Liquidität von monatlich 1400 Euro lächelt jeder Schwarzarbeiter, welcher von Staat alimentiert wird. – Jeder, welcher in Deutschland nicht mehr, als diesen Nettobetrag von 3069 verdient, der landet in der Altersarmut!

  4. 5 Waffenstudent 10. November 2015 um 17:34

    BLAUÄUGIGER TÜRKE IN NOT!

    Den Kleintürken fängt man, damit die Großkaritativen unbehelligt betrügen können

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/train-of-hope-vorstandsmitglied-unter-betrugsverdacht-id11269664.html

  5. 6 Notwende 11. November 2015 um 05:41

    Hat dies auf Notwende rebloggt und kommentierte:
    Der Blogwart ist wieder da! War er wiklich weg? Ich glaube, mich daran erinnern zu können. Vielleicht hab ich da auch irgendwas verwechselt und ich verkalke langsam. Die Ameisensäure aus der Filtermaschine hilft auch nix und macht nur Sodbrennen.
    Huch, ich schweife ab.
    Der Blogwart Karl-Eduard ist da anders.
    Aber lest selbst – ein unglaublich gutes Blog!


Comments are currently closed.



November 2015
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Blog Stats

  • 2.178.489 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: