Archiv für 11. Januar 2016

Anleitung zum Verstehen von Wahnwelten

Immer mehr Wahn

Bild: Je länger der erfolgreichste Kanzler Deutschlands von 1933 bis 1945  tot ist, desto mehr gilt es, Verständnis für ihn zu entwickeln. Mit nur 3700 Anmerkungen gelingt ein pädagogisches Umzingeln Hitlers schlimmster Wahnvorstellungen. Wie zum Beispiel:

  1. Deutschland soll gleichberechtigter Partner in der Weltgemeinschaft sein.
  2. Deutschland trägt keine Alleinschuld am Ersten Weltkrieg, deshalb müssen die Zwangszahlungen an die „Kriegssieger“ aufhören.
  3. Deutschland muß ein Militär haben, das in der Lage ist, Deutschland zu verteidigen.
  4. Schluß mit dem Klassenkampf und der Zerstörung Deutschlands durch linke Ideologen und Gewerkschafter.
  5. Der Gegensatz zwischen Arbeitern und Unternehmern ist ein künstlich geschaffener. Natürlich ist eine Gemeinschaft des Volkes. Eine Volksgemeinschaft.
  6. Es gibt raffendes und schaffendes Kapital. (Finde den Unterschied.)
  7. Es gibt keinen Unterschied zwischen Arbeitern und Intellektuellen. Letztere arbeiten mit der Stirn, Erste mit der Faust. Beide müssen  an einem Strang ziehen.
  8. Überall da, wo gegen die Interessen Deutschlands oder der Deutschen  gewirkt wird, sind Juden überproportional vertreten. Ob unter den Bolschewisten, die Deutschland in den Bürgerkrieg stürzten, unter der Presse, dem Film und  den Anwälten. Deshalb muß ihr Einfluß überall da gemindert werden, wo es um deutsche Interessen geht.
  9. Jeder einzelne Deutsche muß für das Wohl Deutschlands leben und arbeiten.

Das nur frei aus den Erinnerungen vorgetragen.

Unter heutigen Vorstellungen betrachtet, kann so etwas nur als Wahn gelten. Wohingegen die Vorstellungen und Handlungen einer Bundeskanzlerin Merkel als Ausgeburt reiner Vernunft verkauft werden. Der Blogwart ist aber überzeugt, 3700 Anmerkungen zu den geistigen Ergüssen Frau Merkels reichen niemals aus, um sich ihren geistigen Welten auch nur zu nähern.

Merkel gibt zu: Der deutsche Rechtsstaat ist tot

Rechtstaat

Bild: Nun wollen wir gar nicht über die gewohnheitsmäßige Rechtsbrecherin Angela Merkel stöhnen, die selbstherrlich sämtliche Asyl- und Einwanderungsgesetze brach, um als guter Mensch dazustehen aber daß sie die deutsche Justiz auffordert, Verbrecher und Täter ohne Ansehen von Parteibuch, Hautfarbe, Herkunft oder Posten in der Regierung zu verfolgen, beweist entweder, daß der deutsche Rechtsstaat aufgehört hat zu existieren und genau das geschieht, daß die Justiz sehr wohl nach Ansehen von Parteibuch, Hautfarbe, Herkunft oder Posten in der Regierung Straftaten und Verbrechen verfolgt oder, es handelt sich um ein taktisches Geschwätz, da der Wählerwind etwas unfreundlich geworden ist. Oder um beides. Letzteres ist wahrscheinlich.

Und nun freuen wir uns auf die nächsten Auslandsreisen, auf denen die Bundeskanzlerin von ihren Gastländern das fordert, was sie selbst zum Gespött gemacht hat. Den Rechtsstaat und eine unabhängige Justiz. Im Zweifelsfall sind Wasserwerfer oder Maschinenpistolen und Panzer gegen das eigene Volk immer zu finden, die beim Einsatz gegen Rapefugees plötzlich nicht mehr auffindbar sind. Wundert einen das? Nein.


Januar 2016
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

  • 2.131.367 hits

Archiv