Archiv für 13. Januar 2016

Merkel wieder schlauer als Hitler

Selbstermächtigung

Bild: Hat es der Blogwart nicht schon geschrieben, daß die amtierende Bundeskanzlerin so viel schlauer als der oft gezeigte Reichskanzler agiert? Vor dem unablässig gewarnt wird, obwohl er keinen Schaden mehr anrichten kann, weil er tot ist?

Sie löst nicht nur das Judenproblem in Deutschland, durch ihre Einladung an alle Mühseligen und Beladenen, sie hat es auch nicht einmal nötig gehabt, ihre Handlungen durch den Reichtag, Verzeihung, Bundestag, abnicken zu lassen.

Zwei Tage nach dem von Reichspropagandaminister Joseph Goebbels erfolgreich inszenierten „Tag von Potsdam“ stimmte der Reichstag am 23. März 1933 über das von Reichskanzler Adolf Hitler vorgelegte „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“ ab. Mit dem Gesetz sollte die Regierung die Ermächtigung erlangen, ohne Zustimmung von Reichstag und Reichsrat sowie ohne Gegenzeichnung des Reichspräsidenten Gesetze zu erlassen. Für ein solches, die Weimarer Verfassung änderndes Ermächtigungsgesetz bedurfte es einer Zweidrittelmehrheit des Parlaments, wobei nur zwei Drittel der Abgeordneten anwesend sein mussten.

Der Hitler war da noch bemüht, seiner Regierung und seinen Handlungen einen Anstrich von Legitimität zu geben, die Bundeskanzlerin hatte das nicht einmal erwogen. Und natürlich, wer hätte auch sein zaghaft zitteriges Stimmchen erheben wollen, vor der guten Frau aus der Uckermark?

Bei der Diskussion über das Ermächtigungsgesetz 1933 gab es immerhin mutige Parlamentarier, die dem Herrn Hitler nicht zustimmten, wohl wissend, daß das üble persönliche Folgen haben kann.

Jetzt, nachdem der Drops gelutscht ist, nach dem Import von etlichen Millionen Habenichtsen, Nichtskönnern und Triebtätern, da kommen sie aus den Löchern gekrochen und merken schüchtern an, daß sich unsere Bundeskanzlerin benommen hat wie Adolf Hitler. Selbstherrlich und diktatorisch. Nur hat der eben noch vorher abstimmen lassen. Der Trottel. So geht Demokratie!

Flötentöne

Warum steht da ein blondes Mädchen, das ein Kreuz um den Hals trägt? Warum kein schwarzes oder halbbraunes? Asiatische Menschen findet man ja zuhauf, wie sie europäische Klassiker spielen. Im Internet. Ja, warum also blond? Wegen Rassismus natürlich. Außerdem war so schnell keine kleine Negerin oder Araberin bei Youtube zu finden unter richtiger Musik. Dagegen sollte Youtube mal vorgehen!

Feiger Anschlag

Gabriel sucht mutige AnschlägerBild: Wieder war ein Anschlag feige. Wieder fehlte es ihm an Courage! Woran hat es gelegen? An der Erziehung? Kein Wunder, bei den ganzen feministischen Einflüssen. Und natürlich, das muß auch gegeisselt werden, traf er die Unschuldigen. Wieder einmal. Wie immer.

Ja, Herr Gabriel, möchte der gescholtene Anschlag rufen, dann machen Sie es doch besser! Nennen Sie mir doch, würde der Anschlag rufen, den Herr Gabriel feige genannt hat, die, die es verdient haben. Also die nicht unschuldig sind.

Unschuldig übrigens woran? An der Bundesregierung? Der Erderwärmung? Dem Syrienkrieg? Der Verdauungsstörung? Daran, daß der PKW nicht angesprungen ist?

Klar, würde der Anschlag nun argumentieren, Leuten, denen es jeder gönnen würde, ins Jenseits gesprengt zu werden, die sind leider nicht für jedermann erreichbar. Der Stauffenberg mußte lange daran arbeiten, ehe er in die Lagebaracke des Führerhauptquartiers kam. Jahre sogar!

So lange hat nicht jeder Zeit. Und natürlich, wenn Leute, wie der Herr Gabriel, einen Anschlag feige nennen, da setzen sich dann die potentiellen Bombenschmeißer hin und die in-die-Menge-Raser-und Schießer und gehen weinend ins sich, für das nächste Mal. Nie mehr soll einer ihrer Anschläge feige genannt werden. (Der Blogwart möchte den Herrn Gabriel mal hypothetisch sehen, wie er mit der Gewißheit des nachfolgenden Todes einen Anschlag anschlägt. Ein feiger Mensch kann das nicht.)

Und, fragt sich der Anschlag, wie hätten Sie es denn gerne? Etwa so: Geht der Anschläger vors Regierungsgebäude und ruft: „He, Erdogan (Alternativnamen bitte einsetzen.) , Du feige Sau, komm raus, tragen wir es unter uns aus! Nur Du und ich! Ohne Bullen, Scharfschützen und den Einsatz ferngelenkter Drohnen. Sei einmal ein Mann!“

Ja, da hätte selbst Herr Gabriel fast gelacht, auch wenn er derjenige gewesen wäre, nachdem der Anschläger gerufen hätte. Humor hat er jedenfalls. Der Herr Gabriel. Aber runtergegangen wäre er auch nicht.


Januar 2016
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.288.961 hits

Archiv