Neidhammel

Heimlicher Neid

Die Hinrichtung Minderjähriger in Nordkorea, weil sie die falschen Medien konsumierten, hat in Deutschland unter Presse, Funk, Fernsehen und der Politik Neid erregt. Im Stile, daß die Trauben zu sauer wären, bedauert die Korrespondentin, daß Nordkorea nun weiter ohne objektive Informationen auskommen muß, ohne Filme, die die Zerstörung von traditionell gewachsenen Werten vorantreiben und die nordkoreanische Bevölkerung  davon abhalten würden, die Denkmäler ihrer Führer auf Hochglanz zu halten.

Von solchen Strafen können deutsche Politiker nur träumen und deutsche Medien müßten sinkende Auflagen nicht fürchten. Denn alternative Informationsquellen zu konsumieren, wäre dann nicht mehr nur ungern gesehen, sondern mit dem Tode verfolgt. Die Kölner Ereignisse hätten nie stattgefunden, weil die alternativen Medien nicht existiert hätten.

Naja, zum Ruhme Nordkoreas muß man sagen, die Kölner Ereignisse hätten auch nicht stattgefunden, weil es gar nicht möglich gewesen wäre, zu Hunderten als Ausländer am Hauptbahnhof herumzulungern, und die Koreanerinnen zu begrabschen.

Demokratie hat halt ihren Preis. Und die nordkoreanische Führung ist offenbar nicht bereit, ihn zu bezahlen.

Altermedia

Bild: Thomas de Maizière  versicherte der Presse, im Zusammenhang mit der Verhaftung der Betreiber von Altermedia, wer die Meinung der Bundesregierung veröffentliche, müsse keine Angst haben, verhaftet zu werden. Hier könne jeder frei die Meinung der Bundeskanzlerin sagen.

Verfolgt werden lediglich Menschen, die an der Politik Angela Merkels herumkrittelten und versuchten, das Volk zu verhetzen, in dem sie die Kölner Ereignisse an den Haaren herbeizögen. Zudem sei dort immer viel Positives über Hitler geschrieben worden. Zum Beispiel, daß der den 1. Mai zum freien Tag erkärt hätte. Oder die Autobahnen gebaut.  Das kann unser Rechtsstaat nicht dulden.

Auf Hinrichtungen, wie in Nordkorea üblich, oder Auspeitschungen, wie in der arabischen Welt, wolle man vorerst  verzichten. Die Güte der Bundeskanzlerin wäre aber nicht grenzenlos.

Advertisements

8 Responses to “Neidhammel”


  1. 1 Waffenstudent 27. Januar 2016 um 15:18

    Eine gute erzieherische Maßnahme von dem Herrn, sofern die Jugendlichen nicht zu streng bestraft werden! Denn, einen Monat West-TV-Konsum kann schädlicher sein, als einen Monat Sozialdienst!

  2. 2 Hildesvin 27. Januar 2016 um 15:45

    Aber immerhin schmeißen sie dort keine Alten aus Pflegeheimen bzw. gemeindeeigenen Wohnungen, um Neusiedler unterzubringen. Insofern ist dort eben alles très chic.
    Was bin ich heute wieder sarkastisch.

  3. 3 Adebar 27. Januar 2016 um 20:06

    Wohin will dieser Staat uns drängen? Es wird blind um sich geschlagen ( oder doch nicht?) um Druck zu entlasten bzw. aufzubauen. Statt tanzende Nordafrikaner werden schreibende Deutsche zum Sündenbock.
    Ganze Stadtviertel entglasen – kein Problem!
    Massenvergewaltigungen – kein Problem!
    Kriegswaffenverkauf – kein Problem!
    Angriffskriege – kein Problem!

    Freiheit für alle Widerständler, es lebe Deutschland!

  4. 4 Marie 27. Januar 2016 um 21:54

    Hier etwas gegen die Lügenpresse zum selber ausdrucken, kopieren und verteilen …

    Damit die Gutmönschen Schnappatmung kriegen:

    http://www.pdf-archive.com/2016/01/24/flugblatt-immigration-als-waffe/

  5. 5 feld89 27. Januar 2016 um 22:42

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  6. 6 christian reinhard 28. Januar 2016 um 00:02

    jemals selber ma ne frau „begrapscht“? also ohne zu bezahlen? oder sonst irgendwie sittenwidrig zu werden? ^^

  7. 7 Suum Quique 28. Januar 2016 um 11:01

    Wieso, ist das jetzt Pflicht?

  8. 8 Toni 28. Januar 2016 um 12:08

    Was ist dann ‚rechts‘ in dieser neokonservativen und bald totalitären deutschen GmbH ?
    Ist die Person des Kanzlers nicht mehr diskutierbar ? das würde bedeuten dass sie immun ist und von allen Kritiken geschützt werden muss.
    Wie ist das mit dem Grundgesetz vereinbar ? dort steht, dass selbst der Kanzler, falls er die Gesetze bricht, vom Volke abgesetzt werden kann.
    Oder steht jetzt der Kanzler über dem Grundgesetz, könnte es sein, dass der Kanzler gar nicht Kanzler ist, sondern eben nur CEO der GmbH und somit natürlich nicht dem Grundgesetz verpflichtet ist ?
    So was von kompliziert und unbestimmt, es ist aber auch unwichtig, weil die kommende Revolution sowieso alles einmal spült und neu ordnet!


Comments are currently closed.



Januar 2016
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

  • 1,971,396 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: