Archiv für 28. Januar 2016

Selbstbedienungsladen Deutschland

Selbstbedienungsladen DeutschlandBild: Was seit der Selfie-Kampagne der Bundeskanzlerin ein offenes Geheimnis war, unter den Inhabern und Verkäuferinnen des Einzelhandels, wird jetzt durch ein internes Papier der Kieler Polizeibehörde bestätigt. Seit Oktober wurde die Polizei angewiesen, Diebstähle und Sachbeschädigungen durch sogenannte Flüchtlinge nicht zu verfolgen.

Wikipedia:

Der Gesetzgeber beabsichtigt, Personen, die gegen Rechtsnormen verstoßen, zu bestrafen. In der Regel wird Strafe heute nach der Vereinigungstheorie mit unterschiedlichen Ansätzen begründet:[1]

  • mit der Veränderung des zu Bestrafenden zum Besseren (Spezialprävention)
  • mit dem Ziel der Abschreckung potentieller anderer (Generalprävention)
  • mit dem Ziel des Schutzes anderer (z. B. der sonstigen Bevölkerung)
  • mit der Wiederherstellung der Gerechtigkeit (Sühne) und von Vergeltung (Talionsprinzip).

Ein Ausbleiben von Strafen bei Verstoß gegen die Rechtsnormen bewirkt also:

  • Der Täter ändert sich nicht zum Besseren, er wird in seinem Verhalten bestärkt.
  • Das Beispiel macht Schule. Wo erst einer klaute, klaut nun ein ganzes Rudel. Es geschieht ja nichts.
  • Die Geschädigten werden nicht mehr geschützt. Sie erleben sich als rechtlos.
  • Gerechtigkeit kann vom deutschen Staat nicht mehr erwartet werden.

Aber, wir müssen uns nicht sorgen, denn das Ersetzen gestohlener Waren und die Wiederherstellung demolierten Eigentums belebt die Konjunktur und das ist es doch, was die Wirtschaft benötigt. Denken wir doch nur an das Ende des II. Weltkriegs. Deutschland lag in Trümmern! Nie war der Bedarf nach Waren, Wohnungen und Dienstleistungen so hoch! Und dann geschah das Wirtschaftswunder. Nicht von alleine, nein, durch die harte, unermüdliche Arbeit von deutschen Männern und Frauen.

Und das ist es doch, was wir heute benötigen. Nun ja, wir nicht, eher die Unternehmen, wobei ich hier nicht vom Klempnerbetrieb rede oder dem kleinen Autozulieferer.

Wobei, einen Unterschied gibt es natürlich zu damals. Besser, mehrere. Deutschland wurde damals von den äußeren Feinden Deutschlands in Trümmer gelegt. Heute von der Bundeskanzlerin und ihren Einheitsparteien. Und damals mußten nicht mehrere Millionen Hängemattenmoslems durchgefüttert werden, von denen die Kanzlerin gar nicht genug bekommen kann.

Nur ein toter Flüchtling ist ein guter Flüchtling

Nur ein toter Flüchtling ist hilfreich

Die Polizei sagt, der erfrorene Flüchtling ist weder erfroren noch tot. Dabei hätte unbedingt von ihm eine Wiederbelebung der Hilfsbereitschaft der Deutschen zur Aufnahme weiterer Randaleflüchtlinge ausgehen müssen. Gerade wollten sich wieder Alle kollektiv schämen, daß das (männliche) Mädchen mit den Schwefelholzern der kalten, hartherzigen deutschen Gesellschaft erlegen ist, da stellt es sich als eine Lüge eines Gutmenschen heraus. Es hätte aber so sein können. Und nur darauf kommt es ja an.


Januar 2016
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

  • 2.131.369 hits

Archiv