Archiv für 22. März 2016

Bundesregierung reagiert mit der Aufstellung von Attrappen

Attrappe

Um den internationen Terrorismus zu verschrecken, hat die Bundesregierung die schnelle Anschaffung von 2000 Polizistinnenattrappen beschlossen. Diese sollen dann an besonderen Schwerpunkten aufgestellt werden, um das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu erhöhen. Sollte sich diese Investion nicht bewähren, kann sie immer noch als Sexspielzeug für die von der Bundeskanzlerin Eingeladenen dienen. Vorerst sei man aber optimistisch. Hieß es aus dem Kanzleramt. Zur Bewachung der weiblichen Beamtinnen aus Kunststoff werde auf jeden Fall ein männlicher Polizist abgestellt, der jeglichen Mißbrauch verhindern solle. Schließlich gehe es um die Sicherheit Deutschlands und seiner Kanzlerin.

Widerlich ekelerregend menschenverachtend

Nix mit nixBeatrix von Storch ist unter keinem guten Stern geboren. Wettert sie gegen den Islam, dann ist sie rassistisch, erklärt sie aber, islamische Terroranschläge hätten nichts mit dem Islam zu tun, erklimmt das Empörungsgeschrei ungeahnte Höhen. Macht sie die Politik der Bundeskanzlerin für den Terror verantwortlich, ist das eine bodenlose Unverschämtheit, twittert sie aber, Merkel hat damit nix zu tun, mehr nix geht ja wohl nicht, tobt ein Scheissesturm durchs Web, wie Shitstorm übersetzt lautet. Da fragt man sich doch, wie sie es denn gerne hätten? Die Vera Lengsfeld soll es noch viel unverblümter geschrieben haben, worauf eine der sozialistischen Verfolgungsschergen bemerkte, daß das Wort Ex-Bürgerrechtler ja nun erst richtig Bedeutung bekäme.

Da ist es inzwischen völlig nebensächlich, daß die Folgen der Politik der Nationalen Front im Deutschen Bundestag, deutlich in Brüssel zu sehen sind.

Nicht wahr, also die vielen Toten und Verletzten, ja, das ist wirklich schlimm, aber daß sich so jemand so äußern kann, das übertrifft das blutigste Halsabschneiden zur besten Sendezeit. Und die Opfer tun uns ja so leid, die wir hätten verhindern können, nicht? Aber wir wollten nicht. Denn nur Rückwärtsgewandte, wie die von Storch, wollen Grenzen kontrollieren. Kontrollieren! Und entscheiden, wen sie reinlassen. Pfui Deibel.

Dabei haben Schlepper-, Verzeihung, Unternehmerverbände schon vor geraumer Zeit klargemacht, was das für finanzielle Einbußen brächte. Wollen wir das, nur um länger zu leben?

Außerdem wird das Leben so viel aufregender. Tschüs, sagt die Mutti, ich fahr mal schnell zum Friseur und die Kinder können Wetten darüber abschließen, ob Mutti wiederkommt oder in der Metro zerfetzt wird. Das ist der Preis der Freiheit, nicht? Wollen wir darauf verzichten? Nein! Weil das alternativlos ist und zum Plan der Bundeskanzlerin gehört. Und wir das schaffen.

Dementi

Es ist unwahr, daß die Explosionen in Brüssel das Resultat der unkontrollierten Masseninvasion islamisch geprägter Menschen sind,  die die  deutschen Bundeskanzlerin aufgefordert hat, nach Deutschland zu kommen. Wahr ist vielmehr, daß die Bundeskanzlerin erklärt hat, es sei eine Unmöglichkeit, die deutsche Staatsgrenze vor der Masseninvasion islamisch geprägter Menschen zu sichern und daß diese somit unkontrolliert auch bis Brüssel reisen konnten.

Unwahr ist, zu behaupten, die deutsche Bundeskanzlerin trüge Mitverantwortung für die in Brüssel in die Luft Gesprengten. Wahr ist vielmehr, daß die Bundeskanzlerin überhaupt keine Verantwortung trägt, noch auf absehbare Zeit jemals solche übernehmen wird.

Es ist auch unwahr, daß der Islamische Staat sich zu den Toten in Brüssel bekannt haben soll, wahr ist vielmehr, daß Islam Frieden bedeutet und die Terroranschläge lediglich Wasser auf die Mühlen derjenigen sind, die es aus bloßer Terrorphobie ablehnen, diejenigen in ihrer Nähe zu haben, die „Allahu akbar“ rufen, wenn sie sich mit Anderen oder nur Andere in die Luft sprengen. Bedauerlicherweise ist die Terrorphobie am weitesten dort verbreitet, wo noch nie jemand unter dem Ruf „Allahu akbar“ in die Luft gesprengt wurde.

Unwahr ist weiterhin, daß der NSU die Terroranschläge verursacht hat. Wahr ist allerdings, daß der Geheimdienst bereits an Bekennervideos arbeiten soll, am Aufkauf gebrauchter Wohnmobile und im Durchspielen von Selbsmordszenarien der an den Anschlägen beteiligten V-Leute.

Und zum Letzten: Es ist unwahr, daß der IS ein Dankschreiben an die deutsche Bundeskanzlin geschickt haben soll. Wahr ist vielmehr, daß die Beliebtheit der Bundeskanzlerin noch nie so hoch war.

Der Flüchtlingsdeal ist prima

Flüchtlingsdeal

Laut Regierungspresse fetzt der Flüchtlingsdeal echt ein. So wird Merkel noch Papst.

Nachrichten über die russischen Streitkräfte vom 20.03.2016


März 2016
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.288.959 hits

Archiv