Das ist so unfassbar

Elben in GefahrBild: Der Islam plant, jüdische Kinder anzugreifen. Das ist so unfassbar. So unvorstellbar. Das ist ja noch abscheulicher, als die Ermordung ungläubiger, buddistischer oder muslimischer Kinder, weswegen es auch extra erwähnt werden muß. Die edelste Rasse unter der Sonne, die, der die Menschheit so viel zu verdanken hat.  Ja, kennt der Islam denn keine Scham. Verzeihung, der IS? Offenbar nicht.

Jetzt sollte man sich noch schnell ins Gedächtnis rufen, wer den IS geschaffen hat, zur Destabilisierung Syriens und des Irak und wer dem IS geraubtes Öl und verschleppte Menschen abnimmt und wer dagegen nichts unternimmt. Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika. Und dann könnte man sich überlegen, wer die Marionettenfäden zieht, an denen die Regierung hängt und es möglichst nicht aussprechen.

3 Responses to “Das ist so unfassbar”


  1. 2 Waffenstudent 30. März 2016 um 21:47

    Perverses Pfaffenverhalten

    Als Antwort auf einen Artklel mit der Überschrift: „Imam haut Schülerin grün und blau“, erlaubte ich mir dereinst folgende Antwort, vor allem deshalb, weil die Betroffenheitsbeauftragten zusammen mit ihren personifizierten Weicheiern unablässig Abertausende an multikulturellen Krokodilstränen produzierten.

    Was überwiegt denn hier, Deutsche Arroganz oder Nationaler Gedächtnisschwund? Derartiges perverses Pfaffenverhalten habe ich selbst im den „Goldenen Fünzigern“ im endlich befreiten und rekatholisierten Germanien am eigenen Leibe erfahren dürfen. Aber ganz im Gegensatz zu den Eltern des mohamedanischen Kindes, hat sich aber damals kein Deutscher getraut, einen Pastor zu kritisieren!

    Tatsächliche Begebenheit in einem westdeutschen Dorf: Einige Nachbarskinder treffen sich zum Erledigen von Hausaufgaben. Von 12 jährigen Schülern sollen Partizipialsätze konstruiert werden. Dabei schreibt ein Bauernjunge den Satz: „Ein Pastor liegt besoffen im Straßengraben“ auf seine Schiefertafel. Sein geistig eher träger Freund überträgt den Satz in sein Heft. Dieses Heft wird von dessen frommer Mutter Korrekturgelesen. Diese rennt mit dem Heft zum Lehrer und beschuldigt den armen Bauernjungen der Anstiftung zur Blasphemie. Der Lehrer drischt auf dem hilflosen Knaben erst einmal einige daumendicke Haselnußgerten zu Bruch. Zu Hause gibt es nacheinander vom Vater, Opa und den beiden Onkeln nochmal mindestens jeweils die doppelte Ration. Und der Pastor überließ die Prügelorgie seinen sonst immer feigen Obermessdienern. Fazit, im Verhältnis zu meinem christlichen Schulfreund, sieht die kleine Mohamedanerin kaum mitgenommen aus!

    Wissen Sie das nicht mehr, daß Katholiken sich an jedem Wegkreuz bekreuzigen. Und Kreuze standen damals überall. An Wandertagen geschah es, daß lebhafte Schüler schon mal ein Kreuz übersahen. Drei Backezähne hat mich dieser Lapsus im Alter von zehn Jahren gekostet. Meine Familie traute sich nichts zu unternehmen, weil alle in der „Partei“ waren, und mein Großvater gerade seinen Umerziehungsaufenthalt in Dietz an der Lahn hinter sich hatte. Und die körperlichen Spuren waren für jeden sichtbar. Die seelischen dagegen konnten nur diejenigen wahrnehmen, welche ihn zuvor gekannt hatten; denn die erkannten ihn nun überhaupt nicht mehr wieder.

    Ironischer Weise waren Prügellehrer, mit welchen ich damals die allernächste körperliche Bekanntschaft machen durfte, alle bis 45 nationalsozialistische Eiferer gewesen. Und darüber, daß man vor der „Befreiung“ Kinder nicht schlagen durfte, die eine HJ-Uniform trugen, darüber mußten wir Kinder damals oft reden.

  2. 3 Tante Lisa 1. April 2016 um 15:09

    Der Islam plant, jüdische Kinder anzugreifen. Das ist so unfassbar. So unvorstellbar. Das ist ja noch abscheulicher, als die Ermordung ungläubiger, buddistischer oder muslimischer Kinder, weswegen es auch extra erwähnt werden muß.

    Die obige Aussage Karl Eduards paßt wirklich trefflich zur Abbildung:


Comments are currently closed.



März 2016
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Neueste Kommentare

Waffenstudent bei Aufs Elektrorad gekommen
Waffenstudent bei Monologe über die Justiz
Tante Lisa bei Aufs Elektrorad gekommen
Tante Lisa bei Monologe über die Justiz
Waffenstudent bei Ein Herz für Ziegen
Waffenstudent bei Monologe über die Justiz
Gucker bei Rechtsstaat ist doch nicht…
frank dd bei Ein Herz für Ziegen
frank dd bei Unsere Befreier in Sachsen…
Tante Lisa bei Unsere Befreier in Sachsen…

Blog Stats

  • 2.087.907 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: