Jetzt ist Jan Böhmermann im Arsch

Bild 1Jan Böhmermann sollte in schon mal um Asyl in Moskau nachsuchen, denn Bundeskanzlerin Angela Merkel hat über ihren Regierungssprecher erklären lassen,  daß die Grundwerte des Grundgesetzes unverhandelbar wären. Hier den Grundwert des Grundgesetzes, über eine anderes Staatsoberhaupt im gebührenfinanzierten  Fernsehen unflätige Verse zu verbreiten. Welcher Artikel war das doch gleich?

Allerdings ist die Halbwertzeit solcher Kanzlerinnen – Stellungnahmen nicht sehr lang und schon am morgigen Tag ist alles nicht mehr wahr. Wie, daß eben noch Multikulti als gescheitert gilt und plötzlich Millionen Kulturfremder auf Einladung der Kanzlerin unser aller Dasein bunter zu machen haben. Eben noch „Hü“ und plötzlich „Hott“. Zeit für Jan Böhmermann also, die Koffer zu packen.

7 Responses to “Jetzt ist Jan Böhmermann im Arsch”


  1. 1 Tante Lisa 12. April 2016 um 10:34

    Politquatschplatsch (PPQ) entdeckte im Blätterwald folgende reißerische Überschrift im “Der Spiegel” respektive “Spiegel Online”:

    Die Bundesregierung gerät wegen des Erdogan-Schmähgedichts in eine Zwickmühle: Letztlich wird Kanzlerin Merkel entscheiden müssen, ob sie türkischen Forderungen nachgibt und ein Strafverfahren gegen Jan Böhmermann zulässt.

    In früheren Zeiten hätte jemand gefragt “Und haben Sie den Fehler gefunden?”. Heute – im Jahre 2016 – ist das bittere Realität in der BRD.

    Wie Karl Eduard sagt: Zeit für Jan Böhmermann also, die Koffer zu packen.

    Pfadangabe:

    http://www.politplatschquatsch.com/2016/04/bohmermann-es-war-einmal-ein-rechtsstaat.html

  2. 2 Unperson 12. April 2016 um 12:04

    DER war doch schon die ganze Zeit im Arsch …
    … und zwar gaaanz tief im Arsch der Weltpest!

    … und hier:
    http://presseluegenclub.blogspot.de/2016/01/asylkritik-mutiger-baumgartner-wird-von.html

  3. 3 MURAT O. 12. April 2016 um 14:11

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  4. 4 Tante Lisa 12. April 2016 um 22:53

    Herr Michael Winkler aus Würzburg griff das Skandälchen um Herrn Jan Böhmermann in seinem Tageskommentar zum 12. März 2016 auf; erster Absatz von insgesamt drei Absätzen:

    Staatspräsident Erdogan hat nun auch persönlich Strafantrag gegen ZDF-Schmierendichter Böhmermann gestellt. Angela die Selbstherrliche Merkel hat ihm bereits ausrichten lassen, daß im Land des Holocaustleugnungs-Paragraphen Meinungs- und Kunstfreiheit ein hohes Gut seien.

    Nun ja, wenn das so ist, würde ich an türkischer Stelle ganz einfach die „Gedichte“ dieses „Künstlers“ selbst publizieren – und dabei nur den Namen Erdogan gegen Gauck austauschen. Der deutsche Bundespräsident ist bestimmt vom hohen künstlerischen Wert eines Gedichtes begeistert, in dem er als „Ziegenficker“ bezeichnet wird. Womöglich bekommt die türkische Botschaft dafür den nächsten Grimme-Preis.

    Als Einschub eine visuelle künstlerische Darstellung, wobei der Karikaturist Herr Götz Wiedenroth nachstehende Wörter in folgender Abfolge nennt:
    Türkei – Erdogan – Satire – Gedicht – Merkel – Wachhund

    Herr Michael Winkler rundet das Skandälchen um Herrn Jan Böhmermann in seinem Tageskommentar zum 13. März 2016 mit eigenen Knüttelversen ab – unter dem Deckmantel der Kunst, versteht sich; erster Absatz von insgesamt vier Absätzen:

    Merkel ist so dumm, daß sie stinkt und brummt! Nein, das ist keine Beleidigung, das ist Kunst. Zumindest dürften jene 120.000 Unterzeichner der Petition für Jan Böhmermann so denken. Obwohl, das reimt sich nicht. Vielleicht ist es doch keine Kunst, sondern nur freie Meinungsäußerung. Oder eben Satire. Also, versuche ich mal einen Knüttelvers: Seehofer, Du Vollidiot, warum bist Du nicht schon lange tot? Also, das reimt sich, folglich muß es Kunst sein.

    Bin ich eigentlich der Einzige, der neben dem, über den jener Schmierfink geschrieben hat, auch bemerkt, WAS er da verbrochen hat? Dem hat doch jemand derart ins Gehirn geschissen, daß es nicht nur durch die Ohren, sondern auch durchs Maulwerk wieder herausquillt. Oh, das ist ja schon wieder Kunst. Vielleicht sollte ich mich beim ZDF bewerben, obwohl, auf einem derartigen Niveau möchte ich wirklich nicht schreiben müssen.

  5. 6 Unperson 13. April 2016 um 05:07

    @Tante Lisa

    „… den Namen Erdogan gegen Gauck austauschen.“

    Na – dann machen wir das doch einfach mal! 😆

    Ist schließlich („Freie Meinungsäußerung“ / „Satire“) von jedweder Strafverfolgung in der BRD ausgenommen, oder????? 😛

    Sackdoof, feige und verklemmt,
    ist Joachim Gauck, der Präsident.

    Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner,
    selbst ein Schweinefurz riecht schöner.

    Er ist der Mann, der Mädchen schlägt,
    und dabei Gummimasken trägt.

    Am liebsten mag er Ziegen ficken
    und Einheimische unterdrücken,

    Nazis, Faschos, Rechte hauen
    und dabei Kinderpornos schauen.

    Und selbst Abends heißt’s: statt schlafen
    Fellatio mit hundert Schafen.

    Joachim Gauck ist voll und ganz
    ein Präsident mit kleinem Schwanz.

    Jeden Deutschen hört man flöten:
    die dumme Sau hat Schrumpelklöten.

    Von Castrop-Rauxel bis nach Suhl
    weiß jeder, dieser Mann ist schwul.

    Pervers, verlaust und zoophil,
    Joachim Fritzl Priklopil.

    Sein Kopf so leer wie seine Eier,
    der Star auf jeder Gangbang-Feier.

    Bis der Schwanz beim pinkeln brennt,
    das ist Joachim, der verjudete Präsident.

    So – und jetz will ich dafür nen Adolf Hit… äääh – Grimme-Preis!!! 😛

  6. 7 Unperson 13. April 2016 um 05:17

    -http://de.metapedia.org/wiki/B%C3%B6hmermann,_Jan#Auszeichnungen


Comments are currently closed.



April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Blog Stats

  • 1,937,948 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: