Hitlers Pflaschenpfand

HItlers Flaschenpfand

Ein noch unaufgearbeitetes Kapitel des deutschen Nationalsozialismus. Hitlers Flaschenpfand.

„Unser verehrten Kundschaft teilen wir hierdurch mit, daß alle Mineralwasserfabrikanten ab heute unter Strafandrohung verpflichtet sind, laut gesetzlicher Anordnung der deutschen Garten- und Weinbauwirtschaft vom 25. Februar 1936, für alle in den Handel gebrachten Flaschen ein Flaschenpfand zu erheben. Es sei hiermit besonders darauf hingewiesen, daß durch Zahlung des Flaschenpfandes ein Eigentumsrecht an dem Flaschenmaterial durch den Käufer nicht erworben wird. Gebietsabteilung Freiburg I. Br. der Fachuntergruppe Mineralwasserfabrikanten.“

Es gab ja in den vergangenen Jahren immer einmal antifaschistische Vorstöße, das Hitlerpfand zu unterlaufen. Durch Einführung der Getränkedose oder durch Flaschen aus Kunststoff. Die konnten zum Glück durch die Umweltminister Trittin und Merkel erfolgreich abgewehrt werden.

Advertisements

4 Responses to “Hitlers Pflaschenpfand”


  1. 1 Wolfhilta 13. April 2016 um 10:04

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  2. 2 Senatssekretär Freistaat Danzig 13. April 2016 um 10:31

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Das Gesetz wurde erschaffen, wegen des in der Schlacke und zur Pflasterstein-Gewinnung auch Glas benötigt wurde. Die Gießereien nutzen so Abfälle der Koksereien! Wer durch Europa fährt, der sieht viele Hauptstadte im alten Glanz, jedoch mit des Deutschem seinen Straßenbauern gepflasterten Steinen und Blöcken veredelt! Und bitte, vergeßt nicht, das die versiegelung von Straßen und Plätzen ein Meisterwerk der Umwelt in vielen Ländern mit des ehrenwerten Herrn Viktor Schauberger und seinem Wissen ein meisterwerk wurde, denn Abwasser und auch Kanalisation, wie auch in der Landwirtschaft die Feldbewässerung unterirdisch und dem Deichbau ist es zu verdanken, das es weder Hochwasser, noch Umwletschäden bei Stürmen und Regen-Unwetter gibt! Aber dahinter kommen die Neudeutschen auch erst, wenn sie die eigene Kacke fressen müssen aus Leichtbau und hirnlosem Leben unter deren Werte – System nur zu arbeiten, statt dem Volk Wohlstand und Ehrung zu geben! Siehe Obstanbau an Straßenrändern und Gartenbau, wobei der Gartenbau auch Dörfer und Städte mit regionalem Gut versorgte!

  3. 4 Frolleinwunder 13. April 2016 um 14:27

    Das ist zu köstlich! Leider fallen einem solche wunderbaren Dinge immer dann nicht mehr ein, wenn man sie mal zur lustigen Argumentation nutzbringend verwenden könnte…


Comments are currently closed.



April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Blog Stats

  • 1,971,396 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: