Archiv für 26. April 2016

Das andere Gesicht von Norbert Hofer

Das andere Gesicht von Norbert Hofer

Wir wissen ja alle, wie es damals angefangen hat. „Wutzi, putzi, na, wo ist denn unser kleiner Adolf?“ Eben noch standen die erfreuten Verwandten um die Wiege des lachenden Säuglings und im nächsten Moment läßt er sich zum Reichskanzler wählen! Und dann? Jammernde Juden, die vom  Aufbau des Nationalsozialismus in Deutschland ausgeschlossen werden, England und Frankreich erklären den Krieg, weil sie den Willen des Wählers nicht akzeptieren, Bombenteppiche, Bombenteppiche, Bombenteppiche, wenn der Deutsche nicht auf wohlgemeinte Ratschläge aus Washington hören will, dann muß er eben fühlen, bis ins zehnte Glied, so lange nur ein Deutscher noch am Leben ist und man Geld aus ihm herauspressen kann.

Jetzt haben die Wähler in Österreich einen gewissen Norbert Hofer gewählt, der sich um das Amt des Bundespräsidenten der Republik Österreich beworben hat. Und die erste Frage ist doch, wer hat die Österreicher dazu ermächtigt, für das Amt des österreichischen Bundespräsidenten Kandidaten direkt zu wählen? Das ist doch das eigentliche Problem, dem dieser Herr Adonai oder Odehnai oder so nachgehen sollte, dann hätte der Norbert Hofer auch nie gewählt werden können. In Deutschland wäre so etwas nie passiert.

Nicht, daß der Norbert Hofer jetzt schon Bundespräsident ist, es gibt eine Stichwahl, aber ist das nicht furchtbar? Deshalb auch die Aufregung. Hüben und Drüben. Hüben noch viel mehr. Vor der Wahl hat man es in der wohlmeinenden Presse aus Höflichkeit unterlassen, die ganze Wahrheit über diesen sauberen, dreckigen Haderlumpen auszugraben, das haben sie nun davon?

Hofer

Hofer, auch wenn er Norbert heißt, hat ein ganz anderes Gesicht, schreibt der Herr Adonai oder Odehnai oder so. Aus Wien. Das seine Wähler nicht kennen, das Gesicht. Adonai oder Odehnai oder so kennt es. Außerdem hat er ein Pistol. Der Hofer. Und ist nicht immer kumpelhaft.

Wenn das nicht reicht, die deutschen WELT – ONLINE Leser davon zu überzeugen, Norbert Hofer bei der Stichwahl nicht in das Amt des österreichischen Bundespräsidenten zu wählen, dann weiß Herr Adonai oder Odehnai oder so auch nicht weiter. Versucht hat er es jedenfalls. Mit heißem Bemühen.

Was, die Deutschen wählen den österreichischen Bundespräsidenten gar nicht? Verdammte Schweinerei. Sind die braven Preußen bei Sadowa etwa umsonst gefallen? Möglich wäre es.

Advertisements

April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Blog Stats

  • 2,020,327 hits

Archiv