Pöbler, Hasser und andere Populisten

hass-und-hetze

Gerade ist Donald Trump noch nicht einmal im Amt, da soll er schon zurücktreten, schreibt BILD begeistert. Gleich nach Bekanntwerden des Wahlergebnisses sind Tausende Amerikaner auf die Straße gegangen, um gegen das Wahlergebnis zu protestieren.

Die Generation Doof in „Gottes eigenem Land“ reicht ihre brüderliche Hand den Brexitgegnern in „merry old England“ um das postfaktische Verständnis von Demokratie zu demonstrieren. Unterstützung erhalten sie dabei aus Deutschland. Obwohl seit Sommer 2015 vermehrt aufgebrachte Pöbler, Hetzer und Hasser „Merkel muß weg!“ skandieren, denkt diese nicht einmal über eine Fehlerdiskussion nach.

Trump hingegen hatte noch nicht einmal den Hauch einer Chance, als Präsident, sein weibliches Arbeitsumfeld massenzuvergewaltigen, Farbige anzuspucken oder reihenweise, unter fadenscheinigen Vorwänden, fremde Staaten in Not und Elend zu stürzen. Er ist nicht der Präsident der Vereinigten Staaten. Das ist Barack Obama. Was die Demonstrierenden geistig zu überfordern scheint.

Dennoch. Hier könnte sich Donald Trump ein Beispiel an der deutschen Bundeskanzlerin nehmen, die ungeachtet eigener Gesetzesverstöße und Massenprotesten unbeirrt den Schaden am Deutschen Volke vermehrt. Gewählt ist eben gewählt. Leider. Und während es in Amerika immerhin möglich ist, den Präsidenten während seiner Amtszeit diverser Verbrechen anzuklagen und diese auch zu untersuchen, steht die deutsche Justiz in Unterwürfigkeit und Treue fest zur Amtsinhaberin, mag der Dreck an ihrem Stecken auch immer dicker werden.

2 Responses to “Pöbler, Hasser und andere Populisten”



Comments are currently closed.



November 2016
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

  • 1,923,756 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: