Archiv für 23. November 2016

Untersuchungsausschuß Merkel

Immer mit Unterhaltungswert.

100 böse Hasspostings gegen die Kanzlerin

Einem Trend folgend, der sofort nach der Ankündigung Angela Merkels einsetzte, sie wäre von der Vorsehung dazu auserwählt, auch im Jahre 2017 ihre Kanzlerschaft zu erneuern, will der Blogwart hier die 100 schlimmsten Hasskommentare posten, die in zu dieser frohen Botschaft erreichten. Die Leute sollten sich was schämen, sagt der Blogwart. Und, gebt ihr nur vier weitere Jahre Zeit und Ihr werdet Deutschland nicht wiedererkennen! Also noch mehr „nicht wieder“ als schon seit dem Merkelsommer 2015 und zuvor.

  1. Oh mein Gott! Das ist ja schlimmer als Schröder!
  2. Lieber das restliche Leben bei Wasser und trocken Brot als so etwas noch einmal.
  3. Das große Kartago führte zwei Kriege. Es war noch mächtig nach dem Ersten. noch bewohnbar nach dem Zweiten. Und dann kam Angela Merkel und wurde alternativlos.
  4. Es ist nicht wahr, daß die Titanic auf einen Eisberg auflief, wahr ist aber, daß die Ingenieure die Bodenventile öffneten, als sie hörten, diese Frau wolle 2017 erneut kandidieren.
  5. Jedem Deutschen soll die rechte Hand abfallen, der noch einmal ein Kreuz bei der CDU macht.
  6. Man sollte meinen, daß das Ende von Nicolae Ceaușescu gewissen Politikern als Warnung gedient hat, daß niemand tabu ist. Nicht mal ein Staatsoberhaupt. Wenn es ans Bezahlen geht.
  7. Dank des Flugwesens kommt heute ja auch der einfache Mensch bis nach Paraguay. Und die Waffengesetze sind da auch nicht so streng.
  8. Daß in der Fortsetzung von „Der Untergang“, Angela Merkel sich selbst spielt und die verzeifelte Bevölkerung am Schluß mittels Einnahme von Strichnin erlöst, ist bloß ein böses Gerücht. Es gibt keine Fortsetzung von der Untergang im Kino. Es läuft als Realityshow auf den Straßen ab.
  9. Und erlöse uns von dem Bösen. Amen.
  10. Wenn im Mittelalter jemand eine Stadt abgebrannt hat, aus Unvorsichtigkeit, hat er das nicht überlebt. Brennt jemand heute ein Land nieder, wird er alternativlos.

Hier sollten eigentlich die restlichen 90 Kommentare folgen aber die sind sooo schlimm, sooo schlimm, nein, die können niemandem zugemutet werden. Nicht einmal der Kahanestasi, um Ermittlungen aufzunehmen. Das tut uns leid.

Alte weiße Männer und eine Frau

AfD versteckt Nutella vor Flüchtlingen

afd-haelt-fluechtlingen-nutella-vor

Irgendwie ist die Nachricht auch zu Sputnik – News vorgedrungen, die unreflektiert die SED-Propaganda zum Merkelsommer 2015 und 2016 verbreiten. „Flüchtlinge“ stecken ihre Unterkunft an, weil es zuwenig Nutella gab. Der Blogwart ist sich sicher, daß in Afrika kein Mangel an Nutella herrscht und so kann der „Flüchtling“, wenn er sich in Deutschland des Selbstverständlichen beraubt sieht, wie Nutella, in ausreichender Menge und jederzeit verfügbar, schon etwas ungehalten fühlen. Nun kann sich auch jeder denken, warum Afrika immer noch aussieht, wie Afrika aussieht. Wenn jemandem etwas nicht passt, zack, schon steht die eigene Unterkunft in Flammen. Die Logik dabei ist, daß Andere schuld sind, weil das Dach über dem Kopf brennt. DIE hätten nur genug Nutella ranschaffen müssen.

Wie kann jemand ernsthaft über Leute denken, die derart krude Verbindungen in ihren Synapsen knüpfen, die würden sich irgendwie mal für Deutschland bezahlt machen? Oder für Afrika? Vielleicht als Fleischreserve, wenn mal eine große Hungersnot kommt und wir Kannibalen werden müssen, um zu überleben. Aber so?

Die Idee, daß sich diese Leute so lange selbst umbringen, bis sie ihren Willen bekommen, gefällt dem Blogwart aber deutlich besser. Immerhin werden bei einem Brand jede Menge Schadstoffe frei und der Wiederaufbau muß auch bezahlt werden.


November 2016
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

  • 2.267.411 hits

Archiv