Über importierte faule Eier

Zuallererst möchte der Blogwart noch einmal bekräftigen, welch hohen persönlchen Mut Frau Petry und auch die anderen AfD-Mitglieder bisher aufgebracht haben, da sie Pöbeleien, Unterstellungen, Angriffe auf ihr Eigentum und ihre körperliche Unversehrtheit in Kauf nehmen und nahmen. Damit sind sie mutiger als dieser und mancher Tastenschläger. Tastenschläger, die es schon immer gewußt haben, im absaufenden Kahn sitzen,  und die die Leute verhöhnen, die die Lenzpumpe bedienen oder die versuchen, die Brücke unter ihre Kontrolle zu bringen, weil da die Schiffsführung volle Kraft auf den Eisberg zuhält. Die die Absaufenden verspotten, weil die noch Hoffnung haben.

Und Lutz Bachmann hat völlig Recht, wenn unsere Sorgen überhaupt noch Gehör finden sollen, dann muß man die unterstützen, die unseren Sorgen Gehör verschaffen. Oder man hält sich raus und jammert weiter oder spottet, bis das eisige Wasser über einem zusammenschlägt. Es gibt keine andere Alternative, als die Alternative. Weil nur die genügend Wählerstimmen auf sich vereinen kann, um ordentlich Krach zu schlagen.

Zudem ist die völlige propagandistische Kehrtwende des Merkelregimes – die Grenzen sind immer noch offen – nur auf das Wirken der AfD zurückzuführen, nicht auf das von Tastenschlägern, wie dem Blogwart oder Verhöhnern eines Volkes, das es immer noch nicht geschafft hat, die Geschichte der Juden aufzuarbeiten, das beim Wort Holocaust unbehaglich guckt und nach der Arbeit in Ruhe gelassen werden will.

Wenn da jetzt jemand wegen der Hormone oder um sich als sichere Kantonistin anzudienen, die Lady Macbeth gibt, sollte die nicht vergessen, daß es Wählerstimmen braucht, um ihr einen kuscheligen Abgeordnetensitz im Bundestag zu verschaffen. Und ob sie bei derartigen Meuchelorgien das nächste Mal noch im Landesparlament sitzt, bleibt noch abzuwarten.

 

 

Advertisements

5 Responses to “Über importierte faule Eier”


  1. 1 Kaulquappe 22. Februar 2017 um 07:08

    Genau: „bisher“ aufgebracht haben.

  2. 2 Karl Eduard 22. Februar 2017 um 08:23

    Die Gefahren sind ja nicht ausgestanden. Oder die Antifa hat noch die alten Fahndungslisten. Ich glaube, die Gefahr wäre erst ausgestanden wenn jemand aus der AfD austritt und öffentlich Abbitte leistet. Und dann ist das noch nicht einmal sicher.

  3. 3 Frolleinwunder 22. Februar 2017 um 09:13

    Das hat der Blogwart wieder sehr schön dargelegt. – Und seine Überlegung, dass ein Austritt mit öffentlicher Abbitte Rettung brächte, wird ja eindrucksvoll bestätigt in Thüringen, wo ein ehemaliger Landesvorstand regelmäßig über seinen Irrtum räsoniert und Dunkles über die Planungen der Machtübernahme dunkelster Deutscher raunt. Als Belohnung ist die Aufnahme in die SPD-Fraktion, wirtschaftspolitischer Sprecher ist er jetzt dort. Dumm nur, dass schon wegen bewiesener Lügerei zum Thema verurteilt ist und da auch noch Abbitte leisten muss. Was seine Chancen bei der nächsten Landtagswahl betrifft, macht er sich wahrscheinlich Illusionen. Man liebt halt den Verrat, nicht den Verräter.

  4. 4 Karl Eduard 22. Februar 2017 um 09:16

    Jeder nach seinem Charakter, Mannesmut und persönlichen Zielen.

  5. 5 Gucker 22. Februar 2017 um 11:08

    So wird die AfD und der Wählerwille ausgetrickst:

    „Eine überwältigende Mehrheit in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat für einen Antrag der SPD gestimmt, die BVV-Geschäftsordnung zu ändern. Sitze in den Ausschüssen werden nicht mehr nach dem Zählverfahren nach Hare Niemeyer, sondern nach dem d’Hondt-Verfahren verteilt.

    Was mathematisch-trocken klingt, hat Auswirkungen auf die „Machtverhältnisse“ in der Bezirkspolitik. Konkret geht es hier um die Anzahl von Bürgerdeputierten, die jede in der BVV vertretene Fraktion in die Ausschüsse entsenden darf. Nach dem bisherigen Zuteilungsverfahren nach Hare Niemeyer hätten bei vier Sitzen SPD, Grüne, CDU und AfD je einen Sitz erhalten. Nach d’Hondt sieht die Verteilung so aus: SPD zwei, Grüne einen, CDU einen und AfD null Sitze“

    http://www.berliner-woche.de/schoeneberg/politik/neue-sitzverteilung-in-ausschuessen-d118935.html

    Wenn der Wähler so dumm ist und die AfD wählt, ändern die Systemparteien eben die Regeln …


Comments are currently closed.



Februar 2017
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Blog Stats

  • 1,999,490 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: