Anekdoten über Friedrich II

Einem Kolonist, der alle die solchen bewilligte Vergünstigungen, ein Grundstück, ein Haus, eine Kuh und andere zu seinem Etablissement erforderlichen Bedürfnisse erhalten, genügten diese nicht. Er trat den König deshalb selbst an, und da er die Antwort erhielt, man könne mit ihm keine Ausnahme machen, sprach er mit einer Art Trotz: So muß ich mit Frau und Kindern wieder anderswo hinziehen, wo mir`s besser geht. „Da tut er ganz recht daran,“ versetzte Friedrich, und setzte hinzu: „Wüßt ich einen Ort, wo ich`s besser haben könnte, als hier, so ging`ich auch gleich hin.“

Auf einer Reise zur Revue in`s Magdeburgische stieg unterwegs ein Mädchen auf den Kutschenschlag und erzählte ihm, daß ihr Vater, ein braver Offizier gestorben sei, sie nichts zu leben habe und um Unterstützung bitten müsse. „Du mußt heiraten,“ sagte der König: „willst Du nicht?“ O, erwiederte das Mädchen: ich wollt`es wohl, aber ich habe keinen Bräutigam. „Schöne Mädchen, wie Du,“ versetzte Friedrich: „finden Liebhaber, ohne sie zu suchen.“ Im Gespräch legte der König zufällig dem Mädchen die Hand auf das Busentuch und die Bittende küsste sie. „Nun,“ sagte er: „geh nur, ich will für Dich sorgen.“  Er erließ daraufhin eine Kabinetsordre: „Man solle der Tochter des verstorbenen Lieutenants *** einen Brautschatz von zweitausend Thalern zahlen, für wesentlich ihm erzeigte Gefälligkeiten, die er in dreißig Jahren nicht erfahren habe.“

Advertisements

5 Responses to “Anekdoten über Friedrich II”


  1. 1 Gucker 7. März 2017 um 23:50

    „einen Brautschatz von zweitausend Thalern“

    Das nenne ich Dankbarkeit,
    da könnte sich Bill Clinton mal ’n Beispiel dran nehmen ….

  2. 2 Elbgermane 8. März 2017 um 08:50

    König Fritz und der Bauer aus Constantinopel

    Ein andernmal befand sich der König auf der Straße nach Stargard, wo das Dorf Constantinopel liegt. Als ein Bauer des Wegs geschritten kam, fragte ihn der König, wo er her wäre. Der antwortete : „Aus Constantinopel !“ Der König, der von der Existenz des Dorfes keine Ahnung hatte, glaubte, die Antwort sei als Scherz aufzufassen und fragte den Bauern weiter : „Was macht denn der Sultan ?“. Der Bauer, der einen Hund mit Namen Sultan hatte, erwiderte schlagfertig : „Dee liggt up´n Mess un schlöppt !“

  3. 3 Elbgermane 8. März 2017 um 15:30

    Der lustige Wahrsager

    Eines Tages wurde dem König Fritz von seinem Hofmarschall in geselliger Runde berichtet, unweit von Potsdam lebe ein wunderlicher Einsiedler in einer kleinen Kate am Waldesrand, der könne die Zukunft weissagen. „Diesen Burschen sehe ich mir mal an“ sprach König Fritz und ließ anderntags sein Pferd satteln, um samt Gefolge dem wunderlichen Untertanen einen Besuch abzustatten.Gegen Mittag erreichten sie die Kate des Einsiedlers. „Kerl, stimmt es, daß er die Zukunft weissagen kann ? “ erkundigte sich der König. „Das weiß ich wohl zu tun !“ erwiderte dieser und gab sodann eine Kostprobe seines Könnens : “ Es kommt die Zeit, da wird Preußen von einer Pastorentochter aus der Uckermark regiert. Dann lernt man in den Schulen nicht mehr lesen und schreiben. Es gibt dann nicht mehr Mann und Frau, sondern vielerlei dazwischen. Die Armee wird dann homo…“ „Genug, genug“ sprach Fritz „ich kann nicht mehr“ und wäre in der Tat um ein Haar vor Lachen von seinem Pferde gefallen. „Hier hat er einen Taler, aber er denke sich um Himmels willen etwas aus, das die Leute glauben können !“ Noch Jahre später erzählte der König von dieser Begebenheit und lachte dann stets Tränen.

  4. 4 Adebar 9. März 2017 um 08:38

    Im Netz finden sich eine Vielzahl von Anekdoten über den alten Fritz und Zieten. Mein Opa hat mir als lütten Jung auch mal eine erzählt, leider bekomme ich die nicht mehr zusammen.

    http://www.jadu.de/friedrich/text/abschnitt_07.html

  5. 5 Karl Eduard 10. März 2017 um 08:23

    Bei Google books braucht man nur Friedrich der Große und Anekdoten eingeben.


Comments are currently closed.



März 2017
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

  • 2,006,625 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: