Michael Moor befürchtet seine Auslöschung

Bild: Der investigative US-Filmemacher* Michel Moore warnt: Die nahe Zukunft ist vielleicht die einzige, die wir noch haben. Grund ist, Donald Trump steht dem Klimadingsbums skeptisch gegenüber und riskiert damit die Auslöschung der menschlichen Spezie. Die wurde laut Hollywood bereits mehrmals ausgelöscht. Durch Überschwemmung, Vereisung, einen Supervulkan oder den Einschlag eines Asteroiden.

Wenn sich der Blogwart die Physiognomie des herausragenden Intellektuellen Moore ansieht, kann er sich des Gedankens nicht erwehren zu sagen, dann lassen wir es einfach darauf ankommen. Verschwindet die menschliche Spezies nicht, ist es auch gut, verschwindet  mit ihr Michael Moore, gibt es ebenfalls keinen Grund zur Klage. Man muß nur immer auch das Positive sehen.

Advertisements

3 Responses to “Michael Moor befürchtet seine Auslöschung”


  1. 1 feld89 29. März 2017 um 09:40

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  2. 2 Gerhard Bauer 29. März 2017 um 12:07

    Ja lebt denn der alte Moor Michel noch.
    Er ist auch einer von denen, die von Weltuntergangsphantasien – und orgien hervorragend leben.

  3. 3 Schlagerwelt Achtzig 29. März 2017 um 12:50

    Wo der Blogwart recht hat, hat er recht…;-)


Comments are currently closed.



März 2017
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

  • 2,029,404 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: