Wieso beten die nicht einfach?

Der Kirchentag soll von 5000 Polizisten geschützt werden. Vor Terror. Was für ein Terror? Terror durch Nazi-Nagelbomben? Terror von Antifaseite? Oder Terror durch die, die von den  Kirchenfürsten und ihrer Herde mit „Willkommen, willkommen“ begrüßt wurden? Und warum müssen die, die eifrig den Import von Terroristen befürworteten nun vor ihren Menschengeschenken bewahrt werden? Können die nicht einfach um Frieden beten? Um Harmonie? Wenn Gott wohlgefällig auf die Herde Käßmann herablächelt, dann wird er sie doch sicher vor Attentätern bewahren. Und falls nicht, dann gehen sie als christliche Martyrer ins Paradies ein, falls ein späterer Papst sie heilig spricht. Und daran sollte doch jedem Christen gelegen sein. Oder nicht?

 

Advertisements

27 Responses to “Wieso beten die nicht einfach?”


  1. 1 Adebar 24. Mai 2017 um 07:33

    Warum sollten die Terroristen ihre Willkommensklatscher angreifen?
    Es wäre doch töricht diejenigen anzugreifen die neuen IS-Soldaten Obdach und Brot geben.

  2. 2 Fnord 24. Mai 2017 um 10:28

    Nun, Adebar, jene, die noch nicht so lange hier sind, haben verstanden: wer mehr Willkommensgeklatsche will, sollte unbedingt die Klatscher angreifen, denn so eine schrrrröckliche That wäre für die Klatscher der unwiderlegbare Beweis, daß es uns an Willkommensgeklatsche mangelt. Woraufhin die Klatscher eilfertiger klatschen werden usw. usf.

  3. 3 Tante Lisa 24. Mai 2017 um 11:41

    Hier neue und verschiedene Nachrichten zum „Event“ in Manchester:

    1.)

    Salman Abedi aus Manchester, Sohn eines Flüchtlings, ermordet 22 Briten mit einer Nagelbombe

    https://sicherungsblog.wordpress.com/2017/05/24/salman-abedi-aus-manchester-sohn-eines-fluechtlings-ermordet-22-briten-mit-einer-nagelbombe/

    2.)

    Opfer des „Events“ in Manchester mit Namen und Fotos:

    -http://www.dailymail.co.uk/news/article-4535702/Liverpool-schoolgirl-5-victim-Manchester-attack.html

    3.)

    Die Killerbiene meint, das „Event“ in Manchester war getürkt:

    Manchester-Hoax ?

    -https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/05/23/manchester-hoax/

  4. 4 Gucker 24. Mai 2017 um 16:13

    Terror durch die, die von den Kirchenfürsten und ihrer Herde mit „Willkommen, willkommen“ begrüßt wurden?“

    Das geht ja gar nicht.
    Das würde nur den „Rechtsradikalen“ helfen …

    Der Terror könnte leicht seine Schrecken verlieren,
    wenn es nur immer die Richtigen treffen würde …

  5. 5 Elbgermane 24. Mai 2017 um 20:35

    „Wenn Gott wohlgefällig auf die Herde Käßmann herablächelt, dann wird er sie doch sicher vor Attentätern bewahren“

    Mt 4, 1 – 11 :

    „Darauf nahm ihn der Teufel mit sich in die Heilige Stadt, stellte ihn oben auf den Tempel und sagte zu ihm: Wenn du Gottes Sohn bist, so stürz dich hinab; denn es heißt in der Schrift: Seinen Engeln befiehlt er, dich auf ihren Händen zu tragen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt.“

    Weiche von mir, Karl Eduard 🙂

  6. 6 feld89 24. Mai 2017 um 20:48

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  7. 7 christian reinhard 24. Mai 2017 um 21:56

    so siehts aus haha

  8. 8 Tante Lisa 24. Mai 2017 um 22:24

    Wieso beten die nicht einfach? Weil sie vom Glauben abgefallen sind!

    Am 7. Mai dieses Jahres fand das Gedenken an die vielen Hunderttausend nach der Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945 ermordeten deutschen Soldaten im Besonderen, wie der zu Tode gebrachten Deutschen allgemein statt, deren Opferzahl heuer insgesamt auf etwa 11 Millionen bis 13 Millionen geschätzt werden – wie gesagt, NACH der Kapitulation und damit dem Schweigen der deutschen Waffen!

    Unmittelbar zum Gedenken und nach dem Gedenken waren jedoch keine Dokumentationen darüber im Weltnetz zu finden, und das, weil von unserer derzeitigen Obrigkeit zensiert; nun aber, wo ein wenig Zeit in Land gegangen ist, sind sie auf einmal zu finden, glücklicherweise, glaubt sie doch, das Interesse daran sei zurück gegangen.

    Eine Gedenkrede, ja eine Predigt, möchte ich an dieser Stelle einstellen, und zwar die des Herrn Pastors Friedrich Bode. Denn wie Herr Hans Püschel seinerzeit auf seiner „Püschel-Seite“ die Akteure wie Hans Christian Asmussen, Otto Dibelius und Martin Niemöller benannte, die derlei Zustände, wie sie heute gegenwärtig sind, durch das sogenannte Stuttgarter Schuldbekenntnisses, überhaupt erst ermöglichten, benennt Herr Pastor Bode die Akteure der Verderbnis, und zwar namentlich Dietrich Bonhoeffer.

    Herr Pastor Bode verkörpert in und mit seiner Predigt den weltberühmten Satz des Augustinus Aurelius, nämlich „In dir muß brennen, was du in anderen entzünden willst“. Ein Muß und eine Freude, ihm lauschen zu dürfen 🙂

    Friedrich Bode, Pastor i. R. – BEFREIUNG VON DER BE-FREIUNGSLÜGE

  9. 9 Adebar 25. Mai 2017 um 07:58

    @Lisa

    Umschreib doch lieber, anstelle den Zensorkraten Munition zu liefern.
    Wer will findet dann schon die entsprechenden Videos und Seiten. Nicht dass der Karl-Eduard auch noch dicht macht.

  10. 10 Gucker 25. Mai 2017 um 08:08

    Schließe mich dem Wunsch von Adebar an.

    „Global“ gesehen hat Lisa sicher Recht,

    aber nicht jeder der Recht hat, kann/soll/muß den „Mahler machen“.
    Insofern hat die BRD die DDR bereits eingeholt …

  11. 11 Tante Lisa 25. Mai 2017 um 12:12

    Herr Michael Peter Winkler aus dem (noch) beschaulichen Würzburg bringt es in seinem Tageskommentar zum 25. Mai 2017 mal wieder auf den Punkt; zur Verdeutlichung sei der erste und der zweite Absatz von insgesamt Vieren genannt.

    [Anmerkung Tantchen: Werter Karl Eduard, ich weiß, daß man das alles auch direkt bei Herrn Winkler studieren kann, doch manchmal kommt es ohne Zitate aus der Quellenangabe nicht aus, um einen Kontext zusammenzustellen.]

    – Erster Absatz –

    Der korantreue und allahgefällige Meuchelmörder von Manchester heißt Salman Abedi. Er wurde in Großbritannien geboren und ist libyscher Abstammung.

    Vor seiner islamischen Großtat soll er Libyen und Syrien bereist haben. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß er in diesen Ländern mit korantreuen Muslimen des Islamischen Staates zusammengetroffen ist.

    Die wahre Ursache dieses Anschlags heißt also Barack Obama. Ohne dessen Großverbrechen würde in Libyen noch Gaddafi regieren, das Land wäre sicher und den Menschen dort ginge es hervorragend.

    Ja, ein paar Vorschriften hätten sie einhalten müssen, aber die politische Verfolgung in Merkeldeutschland ist deutlich schlimmer als sie in Libyen gewesen ist. Und ohne Obama wäre es in Syrien ruhig geblieben, dafür hätte Assad gesorgt.

    Kein Bürgerkrieg, keine Rebellen, keine Terroristen. Und kein Islamischer Staat, der ebenfalls eine Organisation des Obama-Regimes ist.

    – Zweiter Absatz –

    Wird nun besagter Barack Obama vor Gericht gestellt? Natürlich nicht, stattdessen darf er auf dem evangelischen Kirchentag in Berlin eine Podiumsdiskussion mit seiner Komplizin Angela Merkel führen. Bewacht und beschützt von tausenden Polizisten, die beide Ursachen vor den Auswirkungen ihrer grausamen Politik bewahren sollen.

    Die Opfer der Obama-Regierung haben ein Gesicht, das von Sophie aus Manchester, die gerade einmal acht Jahre alt geworden ist, bevor sie im Namen einer mörderischen Religion abgeschlachtet wurde.

    Der Blog-Autor Freeman bestätigt in seinem jüngsten Artikel, und zwar vom 24. Mai 2017, die Einschätzungen Herrn Winklers; zur Veranschaulichung sei in aller Kürze ausschließlich sein eingehender Satz des ersten Absatzes genannt:

    Der Terrorangriff in Manchester durch einen radikal islamischen Selbstmörder, sowie alle anderen tödlichen Terroranschläge in Europa, sind das direkte Resultat der kriegerischen Interventionspolitik der NATO in Nahen Osten und Nordafrika.

    Freeman sieht für uns Europäer, also den weißen Menschen, ein düsteres Ende voraus; zur Veranschaulichung sei in aller Kürze ausschließlich sein ausgehender Satz des letzten Absatzes genannt:

    Aber die Europäer „wählen“ ständig die Verräter, die ihren Untergang wollen. Wie Alexander Van der Bellen in Österreich, Mark Rutte in den Niederlanden, Emmanuel Macron in Frankreich und dreimal CDU bei den Landtagswahlen in Deutschland dieses Jahr. Ja keine Patrioten, die als „Rechte“ diffamiert werden, ans Ruder lassen. Merkel wird sicher auch zur Dauerkanzlerin auf Lebzeit im September bestimmt. Man bekommt was man verdient!

    Quellenangabe:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/05/gaddafi-warnte-europa-2011-vor.html

    Tantchens Fazit:
    Es lebe die Demokratie – das predigt uns stets der ewige hotspot.
    Warum wohl? 😉

    @Adebar, den 25. Mai 2017 um 07.58 Uhr

    Werter Adebar,

    habe ich es nun so richtig gemacht? 🙂

  12. 12 Info68 26. Mai 2017 um 16:27

    RE: braune Blöd-Lisa

    Wenn ein Volk so blöd und verkommen ist, in ganz wohlhabend Europa (USA auch, dort haben die weißen Liberalen den Obama gekürt und viele konservative US-Bürger bleiben regelmäßig den Wahlen fern) zu 90% seine Schlächter (politisch, denn die fühlen sich offenkundig im Schlachthaus noch sehr wohl!) zu wählen (bzw. durch immer mitmachende Nichtwähler zu dulden), dann ist daran die Demokratie (Staatshülle!) als solche, für die und deren Grundrechte sich über lange Zeiten die Völker ins Zeug gelegt haben, NULL schuld.

    Aber um das zu begreifen, muß man ein Minimum an Hirn und ein gutes Verhältnis zur Wahrheit haben, bekanntlich bei Hart-Nazis Fehlanzeige.

    Und apropos geschmähte Demokratie: Waren etwa andere Staatsformen und ihre Regime besser mit Iwan dem Schrecklichen, Stalin, Hitler ??!!

    Und hat nicht Hitler behauptet, er führe auch eine Demokratie durch, nämlich die germanische mit Führer-Verantwortung, von der er aber (Germanen hätten sich so eines Total-Versagers aber längst per Meuchelmord entledigt) nicht zurücktreten wollte, sondern lieber kritische und kriegsmüde VolksgenossInnen ermordete.

    Hat nicht das dunkelbraune nj behauptet, bei Hitler das wäre die beste Demokratie gewesen?? So: „Wenn einer was gesagt hat, da kam am nächsten Tag die Gestapo!“ Da wären dieser und ähnliche regime-schmähende blogs längst geschlossen, der Macher und die Hauptpöbler im KZ oder so komfortabel unters Fallbeil gelegt wie Sophie Scholl!!

    Wie schlimm dagegen springt die ach so böse BRD mit Mahler und Haverbeck um!!

  13. 13 Tante Lisa 27. Mai 2017 um 01:06

    Allerwertester hotspot,

    die Demokratie dient nur einem Zweck, nämlich der Sicherung Eurer Herrschaft über uns (eingangs), und nun (ausgangs), uns als Volk zu beseitigen – für immer!

    Dazu siehe bitte ein Auszug aus dem Buch Martin Luthers „Von den Juden und ihren Lügen“ aus dem Jahre 1543, moderiert/entschärft durch mich; der Text ist im Original im Buch einsehbar:

    – Anfang –

    Nun sieh, welch eine feine, dicke, fette Lüge das ist, daß sie klagen, sie seien bei uns (in Europa) gefangen.

    Es sind über 1400 Jahre, daß Jerusalem zerstört ist. Wir wissen noch heutigentags nicht, welcher Teufel sie her in unser Land gebracht hat; wir haben sie zu Jerusalem nicht geholt.

    Zum Beweise sind sie oft mit Gewalt vertrieben worden, geschweige, daß wir sie halten sollten; aus Frankreich als einem feinen sonderlichen Nest sind sie vertrieben worden. Jetzt neulich sind sie von dem lieben Kaiser Karolus aus Hispanien, dem allerbesten Nest, vertrieben worden. Und dies Jahr aus der ganzen böhmischen Krone, wo sie doch zu Prag auch der besten Nester eines hatten. Ebenso aus Regensburg, Magdeburg und mehr Orten bei meinen Lebzeiten vertrieben.

    Zudem hält sie noch jetzt niemand, Land und Straßen stehen ihnen offen, sie mögen in ihr Land ziehen, wann sie wollen, wir wollten gerne Geschenke dazugeben, daß wir ihrer loswären, denn sie sind uns eine schwere Last, wie eine Plage, Pestilenz und eitel Unglück in unserm Lande (Erfindung und Etablierung des Glaubens des Hohlklaus per Gesetz, Abzocke durch Sunimex, Tribute in Form von U-Booten und so weiter und so fort).

    Heißt das gefangenhalten, wenn man einen nicht leiden kann im Lande oder Hause?

    Jawohl, sie halten uns Christen in unserm eigenen Lande gefangen, sie lassen uns arbeiten im Nasenschweiß, Geld und Gut gewinnen, während sie derweil hinter dem Ofen sitzen, faulenzen und Birnen braten, saufen, leben sanft und wohl von unserm erarbeiteten Gut, haben uns und unsere Güter
    gefangen durch ihren verfluchten Wucher, spotten dazu und speien uns an, daß wir arbeiten und sie faule Junker sein lassen von dem Unsern und in dem Unsern, sind also unsre Herren, wir ihre Knechte mit unserm eignen Gut, Schweiß und Arbeit, fluchen danach unserm Herrn und uns zu Lohn und Dank.

    Sollte der Teufel hier nicht lachen und tanzen, wenn er solch fein Paradies bei uns Christen haben kann (die Flutlinge lassen Grüßen! Wer wohl hat ein Interesse, diese neue und für uns fremdartige Brut in unserem Nest festzusetzen?) …

    – Ende –

    Hier kann das Buch studiert werden und im Format PDF heruntergeladen werden, Pfadangabe deaktiviert:

    -http://deutschlands-wahrheit.blogspot.de/2012/08/von-den-juden-und-ihren-lugen-von-d.html

    Allerwertester hotspot,
    ich sage nur, der Fluch der bösen Tat – darum klappt es nicht mit den Nachbarn!

    Der Fluch der bösen Tat (Überschrift von Karl Eduards Artikel)

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/12/12/der-fluch-der-boesen-tat/

    Auszug, letzter Absatz:

    – Anfang –

    Und natürlich wieder der absurde Vergleich mit „Kauft nicht beim Juden.“ Das hatte im Deutschland dieser Zeit eine Vorgeschichte. Den internationalen Boykott durch das Judentum gegen deutsche Auslandsimporte.

    Die waren nämlich mit dem Kanzler Hitler nicht einverstanden und haben so versucht, die deutsche Exportwirtschaft zu ruinieren und wenn nicht mehr exportiert werden kann, hat das auch Auswirkungen auf die in der Exportwirtschaft beschäftigten Arbeiter.

    1933 waren die Kriegsfolgen und die Folgen der Okkupation großer Reichsgebiete, die z.B. Nahrung und Energie lieferten, nicht überwunden, dieser Boykott wurde also als direkte Kriegserklärung an das deutsche Volk betrachtet. Aber das nur nebenbei.

    – Ende –

    Dieser Artikel Karl Eduards brachte 112 Kommentare ein, wo Du gleich an erster Stelle positioniert bist und folgendermaßen beginnst, allerwertester hotspot:

    Also, jetzt wollen wir es mit dem üblichen braunen Opfergetue nicht übertreiben.

    Sei doch so freundlich und einsichtig, und blättere ein wenig in diesen Karl Eduards Annalen, um die Qualitäten und Ergebnisse des Führerstaates versus der sogenannten Demokratie zu vergleichen 😉

    Wer im Jahre 2017 von Euch und Eurer eigenartigen „Regierungs“form noch nicht geheilt ist, der wird nie geheilt werden!

  14. 14 Info68 27. Mai 2017 um 05:36

    RE: abgestanden-fades Braun-Gebräu

    Daran ist die Demokratie (Staatshülle!) als solche, für die und deren Grundrechte sich über lange Zeiten die Völker ins Zeug gelegt haben, NULL schuld.

    Aber um das zu begreifen, muß man ein Minimum an Hirn und ein gutes Verhältnis zur Wahrheit haben, bekanntlich bei Hart-Nazis Fehlanzeige.

  15. 15 Info68 27. Mai 2017 um 05:59

    Wird es ohne links angenommen??

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    DOKU

    opposition24

    Info68 25. Mai 2017 um 16:09
    Der Unterschied zu Hitler ist: Damals wählten ihn 1933 zur dann real putschistischen Machtergreifung nur mit 44%, viele aus nationaler und sozialer Not heraus, heute aber leben 90% gesichert bis wohlhabend. Danach mußte jeder in der harten Diktatur um Freiheit bis Leben fürchten, der das Regime dieses -aus heutiger Sicht- Scheusals AH ablehnte, kritisierte. Ein etwa 85j. Onkel von mir vor etwa 6 Jahren: „Wenn einer was gesagt hat, da war am nächsten Tag die Gestapo da!“
    Heute aber wird das Scheusal Merkel nebst seinen Kumpanen wie die SPD ganz ohne Zwang gewählt von etwa 80% des Volkes, kein Nichtwähler kann sich rausreden. Die 80% pro Sarrazin sind leider wirkungslos in der Realpolitik!! Viele, die so denken, wählen anders oder gar nicht!!
    +
    Heute das gefunden: Thomas Mann –Juni 1942- in den USA zum Attentat auf Heydrich und den NS-Trauerfeiern

    DOKU
    Thomas Mann empörte sich nach den tagelangen Trauerfeierlichkeiten in Prag und Berlin in der BBC-Sendung „Deutsche Hörer!“ über den Nachruf Himmlers auf Heydrich: „Ein anderer Metzgermeister sagt ihm am Grabe nach, er sei eine reine Seele und ein Mensch von hohem Humanitätsgefühl gewesen. Das alles ist verrückt. Aber um sagen zu können, Heydrich war ein Edelmensch, dazu braucht man Macht – die absolute Macht zu bestimmen, was Wahrheit und was Blödsinn ist.“
    aus: spiegel
    +
    PS.
    Man muß sich das mal vor Augen führen, diese extreme Verrohtheit der Deutsch-Braunen: Alle Männer eines Ortes ohne jeden Beweis von Mitschuld ermordet, Frauen ins KZ, Kinder teils arisiert in deutsche Familien überführt!!
    Angesichts dessen klingen die Opfergesänge der Deutschen nach 1945 und besonders der Nazis bis heute etwas scha l!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.

  16. 16 Info68 27. Mai 2017 um 06:12

    RE: „lisa 27. Mai 2017 um 01:0 Allerwertester hotspot, die Demokratie dient nur einem Zweck, nämlich der Sicherung Eurer Herrschaft über uns (eingangs), und nun (ausgangs), uns als Volk zu beseitigen – für immer!“

    1. Das machen die heutigen (politisch) asozial verkommenen Dumpf-Deutschen (incl. ach so durchbklickenden, national denkenden Ossis) in ihrer feist-fetten Dekadenz alles ganz freiwillig, da braucht es keinen Juden, Besatzungsoffizier als Befehlsgeber!! in der Wahlkabine sind die 60 Mio. Deutschen ganz alleine!!

    Komisch, daß die Nazis und ihre Softausgabe NPD ewig bei 1% rumkrebsen, aber GRÜNE und PDS, die Bluthunde der Vernichtungspolitik, einen festen Wählerstamm um 7% haben und bei Wahlen oft über 10% kommen, sogar mal in Ba-Wü 25% hatten und den Landeschef stellen können. Alles ohne Zwang, man konnte auf dem Wahlzettel immer genug christliche und patriotische Alternativ-Gruppen ankreuzen, man braucht hier nicht Angst vor Verfolgung zu haben wie in der braunen Diktatur!!

    2. Wer war einer der größten Deutschen- (alleine in Stalingrad 300.000!!) und Deutschland-Vernichter aller Zeiten:

    Der ehemalige Bewohner eines Wiener Obachlosenheimes, östereichischer Armee-Deserteur, steuerflüchtiger Autor, erfolgloser Bewerber bei zwei Akademien in Wien, pervitin-gespritztes Nervenbündel mit dauernd Blähungen und Mundgeruch usw. !!

  17. 17 Adebar 27. Mai 2017 um 08:29

    @Axel Mylius

    Du nervst!

  18. 18 Gucker 27. Mai 2017 um 10:44

    „ehemalige Bewohner eines Wiener Obachlosenheimes, östereichischer Armee-Deserteur, steuerflüchtiger Autor, erfolgloser Bewerber bei zwei Akademien in Wien, pervitin-gespritztes Nervenbündel mit dauernd Blähungen und Mundgeruch usw. !!2

    Redet man so über Tote?
    Danke Herr, daß ich nicht so schlecht bin wie die anderen …

  19. 19 Tante Lisa 27. Mai 2017 um 13:07

    @Adebar, den 27. Mai 2017 um 08.29 Uhr

    Wir wissen doch alle unlängst, daß Axel Mylius den widerlichen Harro Meyer (einst bei Altermedia) und info68 und hotspot verkörpert 😀

  20. 20 Gucker 27. Mai 2017 um 20:19

    „Das braune Gesin… halluziniert wieder mal!!“

    100 % Zustimmung!

    „Käßmann vor 5.000 Menschen in einer Bibelarbeit. »Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: ‚Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht‘.“

    https://www.kirche-und-leben.de/artikel/scharfe-kritik-an-der-afd-auf-dem-kirchentag-in-berlin/

  21. 21 Tante Lisa 27. Mai 2017 um 23:37

    @Gucker, den 27. Mai 2017 um 20.19 Uhr

    Werter Gucker,

    leidest Du neuerdings an Parallaxe beziehungsweise liegt selbige bei Dir vor?

    @Info68,
    den 27. Mai 2017 um 05.59 Uhr und den 27. Mai 2017 um 06.12 Uhr

    Allerwertester hotspot,

    Reinhard Heydrich war ein Guter, weswegen er ohne Wachen im offenen Kraftfahrzeug fuhr, wo er dann hinterhältig ermordet wurde.
    Er war den Verrätern des Deutschen Reichs dicht auf den Fersen; sein früher Tod war damit Kriegsentscheidend.
    Er war zu wichtig und hätte sich deswegen besser schützen müssen!

    Dann immer wieder der gleiche Stuhl, den Du vorträgst, wie Sophie und Stalingrad. Sing doch fröhliche Lieder und wandere endlich aus in Dein gelobtes Land; im Kibbuz ist bestimmt noch ein Plätzchen frei für Dich 🙂

    Abermals wende ich ein, daß der Fall der 6. Armee nicht ausschließlich auf Hitler zurückzuführen ist.
    Maßgeblich zur Niederlage bei trug b e i s p i e l s w e i s e der unsägliche Seydlitz, den der Paulus leider Gottes gewähren ließ und sich dadurch meines Erachtens mindestens zum Mitverschwörer machte.

    In Kürze sei ein Abschnitt aus dem Metapedia genannt, Stichwort Seydlitz.
    Es ließe sich selbstredend buchweise über das Thema sinnieren, doch der geneigte Leser findet über der unten genannten Pfadangabe bei Metapedia bei Interesse alleine weiter zu weiteren Verrätern, wie Gehlen und Canaris uns so weiter und so fort.

    Wie Herr Pastor Friedrich Bode im oben gezeigten Video zum Gedenken der ermordeten deutschen Soldaten in den Rheinwiesenlagern am 7. Mai 2017, fassungslos die Frage stellt,
    wie die Bonhoeffer’s, Mann’s, Scholl’s und wie das Geschmeiß sonst noch geheißen hat,

    nach den Erfahrungen des Diktats von Versailles,

    der vermittels der Blockade verursachte Hungertod (Hunger-hc) deutscher Menschen nach der Kapitulation des Ersten Weltkrieges,

    der Kriegserklärung der Judenheit gegen das Deutsche Reich im Jahre 1933

    und schließlich die Veraschung der deutschen Städte (Bomben-hc) während des Zweiten Weltkrieges

    dem Trugschluß aufsitzen konnten (wenn sie es denn taten!),
    der Krieg der sogenannten Alliierten richte sich gegen Adolf Hitler und nicht gegen das Deutsche Reich?!

    So, nun aber sei exemplarisch von den „Heldentaten“ des Seydlitz berichtet, der nicht nur den Tod von abertausenden Landsern zu verantworten hat, sondern überdies den Fall der 6. Armee:

    (Auszug)

    Während der Schlacht von Stalingrad kam Seydlitz-Kurzbach zu der Überzeugung, daß mit Entsatz von draußen nicht zu rechnen sei. Vergeblich drängte er aber seinen Oberbefehlshaber, den Generalobersten Friedrich Paulus, einen eigenmächtigen Ausbruch entgegen ausdrücklichem Haltebefehl durchzuführen.

    Anschließend handelte Seydlitz-Kurzbach dann einfach eigenmächtig. Alle weiter westlich befindlichen Truppen mußten sich in Richtung Stalingrad absetzen, und die Soldaten des LI. Armeekorps des Generals von Seydlitz-Kurzbach räumten ihre bestens ausgebauten Bunker am Nordriegel, um sie gegen Schneelöcher in offener Steppe einzutauschen. Er ließ gut ausgebaute Stellungen an der von ihm gehaltenen Nordfront des Kessels räumen, trotz verzweifelter Proteste der beteiligten Divisionskommandeure.

    Prompt trat dann auch ein, was sie vorhergesagt hatten. Die unerwartet schnell nachsetzenden Sowjet-Bolschewisten holten die Deutschen ein. Wer überlebte, mußte sich auf freiem Feld im Schnee eingraben [Anmerkung Tantchen: Damit lieferte der Verräter Seydlitz die tollen Filmvorlagen für den BRD-Kinofilm Stalingrad]. In den Unterständen saß nun der Gegner.

    Der Chef des Generalstabes der 6. Armee, Generalmajor Arthur Schmidt, verlangte vergeblich seine Ablösung und ein Kriegsgerichtsverfahren gegen ihn.

    Da im entfernten Führerhauptquartier von der Verräterorganisation Fremde Heere Ost ständig Falschmeldungen eingingen und der Führer dem zuständigen Generalfeldmarschall Paulus deshalb mittlerweile mißtraute, wurde Seydlitz-Kurzbach von Adolf Hitler das Vertrauen ausgesprochen, was dazu führte, daß dieser sein hochverräterisches Treiben unerkannt weiter fortsetzen konnte.

    Quellenangabe:

    http://de.metapedia.org/wiki/Walther_von_Seydlitz-Kurzbach

    Tantchens Fazit:

    Die Zeit wird noch kommen, wo der in Bremen gebettete Kadaver des Seydlitz ans Licht kommt und in der Schrottpresse zermalmt wird; was dann noch übrig ist, wird in der Betriebstoilette des Schrottplatzes feierlich verklappt.

    Wir wollen diese Kreaturen nicht mehr in unserer Gegenwart wissen.

    Letztlich machten die Demokraten es uns vor, indem sie das gesamte Familiengrab von Rudolf Heß auslöschten und die Gebeine in die Atmosphäre bliesen.

    Wie ihr es uns vorgemacht habt, so machen wir es euch jetzt nach 😀

  22. 22 Info68 28. Mai 2017 um 06:32

    Wer ist schuld: DIE Demokratie mit halbwegs freien (wo ist und war es freier als heutzutage im Westen??!) Wahlen, Medien, Bedingungen, also Konkurrenz-Situation unter verschiedenen Parteien (Angeboten) oder DAS Volk (in den Ländern der weißen Europiden) ??

    DOKU

    006 sagt: 26. Mai 2017 um 19:53

    Also ich wüßte jetzt auf Anhieb nicht zu sagen, wo sich ein Volk in der Geschichte der Menschheit auf diesem Planeten jemals auf eine derart grotesk-entsetzliche Art aus der Geschichte verabschiedet hätte….

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2017/05/26/1000-jahre-deutsches-reich-compact-sonderheft-geschichte/#comments

  23. 23 Tante Lisa 28. Mai 2017 um 14:02

    @Info68, den 28. Mai 2017 um 06.32 Uhr

    Allerwertester hotspot,

    die Grundvoraussetzung für Demokratie ist die freie Rede. Die aber ist in der BRD wie weiteren europäischen Ländern nicht gegeben, weil Deine Volksgenossen – und damit meine ich nicht die Gojim – die freie Rede per Gesetz quasi abgeschafft haben, und zwar für die Gojim.

    Wie die freie Rede abgeschafft wurde u n d vor allem von wem, das berichtet Herr Bernhard Schaub anhand des Beispiels Schweiz.

    Gerade die Schweizer, die oftmals als Musterbeispiel für Demokratie genannt werden und doch schon immer neutral und frei waren, dürften sich Zensur doch nicht bieten lassen?

    Doch, leider Gottes!

    Und Wilhelm Tell kann heuer nicht mehr helfen, das müssen wir selbst.

    Herr Schaub ist Schweizer und ein unermüdlicher Kämpfer für die Freiheit seines Volkes wie der europäischen Völker.

    Außerdem solltest Du in Betracht ziehen, das Wahlrecht ausschließlich auf die autochthone Bevölkerung zu beziehen, also auf das deutsche Volk – oder wie der Gauckler gesagt hat „die, die schon länger hier leben“.

    Dadurch, daß die Nichtdeutschen – wozu auch BRD-Paßinhaber zu zählen sind, die damit gemäß BRD-Gesetzen als „deutsch“ gelten, das Wahlrecht erhalten, ist die Demokratie der Feind des Deutschen schlechthin geworden, was sich täglich mehr und mehr bemerkbar macht!

    Darüber hinaus darf in Kirchen, Schulen und Medien keine Staatsdoktrin gelehrt werden, die auch noch per BRD-Gesetze als Recht fixiert ist (Paragraph 130 Strafgesetzbuch unter anderem) und somit eindeutig eine Staatsreligion darstellt.

    Zumal die Staatsdoktrin sich gegen jegliche Lebensinteressen des deutschen Volkes richtet!

    Wüßte ich nicht, daß Du Jude bist, würde ich sagen, Du seist ein Heuchler.

    Bernhard Schaub – Wem dient das Anti-Rassismus-Gesetz – Vortrag auf der AZK-Konferenz 2009

    Hier referiert Herr Schaub das gleiche Thema im kleinen Kreise etwas vertiefter. Es lohnt sich wirklich, seinen Beitrag anzuhören, kämpft er doch für die freie Rede, also für unsere Freiheit 🙂

    (Länge des Videos: 1 Stunde und 45 Minuten)

    Wiederherstellung Der Freien Rede Bernhard Schaub Europäische Aktion

    -https://www.youtube.com/watch?v=Z1dA37GCfCM

  24. 24 hildesvin 28. Mai 2017 um 17:55

    Hochgeschätzter Blogwart, ich erlaube mir die Frage, ob Du nur eingeschränkte, oder gar keine Gewalt über den Zugang der Kommentatoren hast? — Also, ich weiß da einen, der beim geringsten sachlichen Widerspruch den Stecker zieht, und auch gern seine treuesten Lecker demütigt – man kann es eben auch in die andere Richtung übertreiben.

  25. 25 Tante Lisa 28. Mai 2017 um 22:08

    @hildesvin, den 28. Mai 2017 um 17.55 Uhr

    Werter hildesvin,

    rede bitte nicht so geheimnisvoll und teile mit, welche Richtung Du meinst?

    Die Überschrift des obigen Artikels lautet immer noch „Wieso beten die nicht einfach?“.

    Hast Du bei Hotties Sermonen auch nur einen (In Zahlen ausgedrückt: 1) Bezug zur Überschrift oder gar zum Artikel entdecken können?

    Es kommt stets und ausschließlich „Sophie“, „Stalingrad“ sowie Abstrusitäten und unhaltbarste Anfälligkeiten wie Unrichtigkeiten gegen Hitler oder genauer gesagt der historischen Persönlichkeit Hitlers.

    Das mag Dich ja nicht tangieren, weil Du den Sinn und die Tragweite seiner Agitation nicht begreifst.

    WO ist DEIN sachlicher BEITRAG, werter hildesvin?

    Dich geflissen ausfurzen magst Du Dich bitte dort, wo beim geringsten sachlichen Widerspruch der Stecker gezogen wird.
    (Wahrscheinlich meinst Du die sogenannte Killerbiene, die alles mit dem „Argument“ Desinformation niederknüppelt)

    Karl Eduard zog dem hotspot im Übrigen jüngst den Stecker, und zwar total. Der Grund war Hotties verbaler Amoklauf, nämlich alles und jeden in den Knast zu stecken, der „auf gewissen Seiten“ (gemeint war Karl Eduard und vitzli) schreiben würden; darüber hinaus kriminalisierte er jedweden dieser Seiten als offen oder verdeckt kriminell.

    Als info68 schlich sich hotspot nach kurzer Zeit auf diesem Blog wieder ein.

    So, und jetzt laß uns an Deinen Gedanken vermittels Deines sachlichen Beitrags teilhaben, werter hildesvin 🙂

  26. 26 Gucker 28. Mai 2017 um 22:31

    @Tante Lisa
    „Werter Gucker“

    Ne, ich bin immer noch derselbe.
    Nur du bist so ins Thema vertieft, daß du Ironie zu übersehen scheinst.

    Wenn ich gut drauf bin benutze ich den Hammer,
    sonst auch mal das Florett, oder umgekehrt.
    So bin ich halt …

  27. 27 Tante Lisa 28. Mai 2017 um 22:34

    Nachtrag:

    Werter hildesvin,

    ich sehe gerade an einem fulminanten Strang Karl Eduards, daß Beiträge und Diskussion wie Disputation nicht so Deine Sache sind, sondern Du eher auf Moderation stehst und den Schiedsrichter mimst. Im besagten Strang notiertest Du als einzigen Beitrag überhaupt (Quellenangabe siehe bitte unten):

    – Anfang –

    hildesvin
    14. Dezember 2016 um 21:29

    @ Blogwart: Unabhängig davon, ob Hotzenplotz ein Rechnerprogramm ist oder ein degenerierter Alt-68iger, dem man wahrscheinlich ein Angebot gemacht hat
    – ein Ableben wie Ulrike Meinhof – oder 30 Silberlinge –
    serviere ihn ab.
    Durchsichtiger geht es kaum noch: Gegeneinander zu hetzen und das Niveau ins Neandertal zu senken.

    – Ende –

    Nun zieht Karl Eduard dem Hottie aber nicht erneut den Stecker – und jetzt?

    Sollen seine Sermone nebst all den Falschheiten unberichtigt für den geneigten Leser im Forum stehen bleiben? Antwort erbeten 🙂

    Quellenangabe Deines obigen Kommentars:

    Der Fluch der bösen Tat
    (Veröffentlicht am 12. Dezember 2016; 112 Kommentare, einer davon von hildesvin, und zwar der oben wiedergegebene)

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/12/12/der-fluch-der-boesen-tat/


Comments are currently closed.



Mai 2017
M D M D F S S
« Apr   Jun »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

  • 2,020,327 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: