Hänsel und Gretel

Weil die Eltern damals so arm waren, haben die Gebrüder Grimm aufgeschrieben, und sie ihre Kinder nicht verhungern sehen wollten, haben sie sie in den Wald geschickt, damit die lieben Tiere sie auffressen. Nebenbei, Bären gab es zu dieser Zeit nicht mehr in Deutschland, aber noch Wölfe, Luchse, Wildschweine, Eichhörnchen und Rehe usw..  Zum Glück sind die Eichhörnchen heutzutage nicht mehr so brutal zu Kindern. Mangels Wald und gefährlichen Tieren, schicken heute die Eltern, die vom kargen HARTZ IV sich nicht einmal die letzten Smartphonemodelle leisten können, ihre Kinder auf unbeleuchteten Fahrrädern auf den Schulweg. So ändern sich die Zeiten.

2 Responses to “Hänsel und Gretel”


  1. 1 Notwende 22. Oktober 2019 um 08:02

    Boah. Böse. Aber sowas von…

  2. 2 Tante Lisa 26. Oktober 2019 um 13:36

    In der Tat liegt die Kindersterblichkeit – im Gegensatz zur damaligen guten alten Zeit – in Merkeldeutschland wohl beträchtlich höher. Wahrscheinlich erscheint es in Bälde ratsamer, die lieben Kleinen Zuhause zu belassen, will man sie denn grosz kriegen.


Comments are currently closed.



Oktober 2019
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2.176.537 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: