Hitlers Kampf in Frankreich

RT-Deutsch berichtet panisch, in Frankreich könnte Hitlers „Mein Kampf“ verlegt werden. Einzelne Franzosen werden dazu befragt. RT-Kommentatoren äußern sich bestürzt. Alles sehr bedenklich, meint der Blogwart. Wie nun, wenn die Franzosen, wie 1812, plötzlich den Marsch auf Moskau beginnen, inspiriert von diesem, äh, Hitler. Der Kreml kann aber beruhigt sein. Wie etliche Kommentatoren zugaben, haben sie das Buch zwar gelesen aber es ist derart krude, hat derart viele Zeichen und Seiten, daß sie es dann haben sein gelassen. Ja wenn dieser Hitler getwittert hätte oder eine Videobotschaft aufgenommen, in der er wie Rezo Dampf ablässt, über die Politik, die Marxisten, Juden usw. und das nicht länger als 5 Minuten Länge hätte, ja dann …. Aber so kann man sicherlich beruhigt sein. Außerdem wäre das Video „in Deinem Land leider nicht verfügbar“. Tut uns wirklich leid.

Gibt es Napoleon-Biografien eigentlich in Frankreich zu kaufen oder Stalins gesammelte Werke in Rußland? Wir müssen aber positiv vermerken, daß Stalin vorwiegend die eigenen Leute umgebracht hat. Was ihn heute in Rußland immer noch beliebt sein läßt. Mit Recht.

6 Responses to “Hitlers Kampf in Frankreich”


  1. 1 teutoburgswaelder 23. Oktober 2019 um 13:19

    Seit dem gestrigen Schundartikel dort, bei dem mein Kommentar, daß Hitler keinen Krieg wollte, unerwünscht war, bin ich dort gesperrt. Es wird immer schlimmer mit der Zensur.

  2. 2 idiota 23. Oktober 2019 um 21:16

    Dis stimmt nicht ganz, der Genosse Stalin hat primär russische und ruthenische Volksschädlinge ausmerzen lassen. Seine eigenen Leute hat er bestimmt auch nicht geschont, nur gab’s davon nicht genug.

  3. 3 Tante Lisa 26. Oktober 2019 um 13:44

    Das vernimmt sich ganz nach Reb hotspot …

  4. 4 Tante Lisa 27. Oktober 2019 um 13:48

    vitzli sagt am 27. Oktober 2019 um 4.32 Uhr im Kommentarstrang seines Artikels „Tunesier schlägt seiner Frau in Limburg den Kopf ab.“:

    Das unglaublich brutale Video kann man hier sehen:

    https://streamable.com/ag7g4

    Zweifellos ein Dokument der Zeitgeschichte, das zeigt, was echte Papier-DEUTSCHE so anrichten.

    Die Polizei wendet sich anscheinend auch gegen das deutsche Volk. Man ist angewidert.

  5. 5 Tante Lisa 27. Oktober 2019 um 13:51

    – Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag –

    Über nachstehenden Pfad geht es zum oben genannten Artikel, wo vitzli eindrucksvoll nachweist, wie die gleichgeschaltete Presse versucht, diese äußerst grausame Bluttat als die eines Deutschen erscheinen zu lassen.

    vitzli gibt überdies Antwort auf die Frage: Cui bono?

    Tunesier schlägt seiner Frau in Limburg den Kopf ab. (Überschrift des Artikels)

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2019/10/26/tunesier-schlaegt-seiner-frau-in-limburg-den-kopf-ab/

  6. 6 Tante Lisa 27. Oktober 2019 um 14:03

    – Weiterer Nachtrag zum vorherigen Beitrag, als Tantchens Fazit –

    Was ist aus dem oben dargelegten Ereignis zu lernen: Helmpflicht, Gurtpflicht und Handyverbot am Steuer verträgt sich nicht mit offenen Grenzen – ein „weiter so“ wird tagtäglich für ein jeden von uns immer fraglicher, denn wer mag der nächste sein?

    Wobei die Einschläge immer dichter heran nahen!

    Helmpflicht, Gurtpflicht, Handyverbot am Steuer. Messer-, Böller- und Automatikwaffen-verbot für „Hochzeitskorsos“ und „breite Bündnisse“?


Comments are currently closed.



Oktober 2019
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2.178.489 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: