So sehr das Studium der Geschichte die eigenste Sache der Fürsten ist, ihren Wert hat sie nicht minder für den Bürger. Da sie die Kette der Begebenheiten aller Jahrhunderte bis auf unsere Tage darstellt, so gibt sie dem Rechtsgelehrten, dem Staatsmann und dem Krieger, der sie zu Rate zieht, Aufschluß über den Zusammenhang der Vergangenheit mit der Gegenwart. Lob und Ehre aller, die ihrem Lande treu gedient haben, finden sie in der Geschichte, ebenso den Fluch, der auf dem Namen derer lastet, die das Vertrauen ihrer Mitbürger getäuscht haben. So gewinnen sie hier eine Erfahrung, wie sie sonst das Leben erst später zur Reife bringt. Wer den Umkreis seiner Anschauungen und Begriffe nur auf seine vier Wände einschränkt, wer seine Kenntnisse nicht erweitern mag über den Bereich seiner häuslichen Pflichten, der verkümmert und verblödet in gröbster Unwissenheit. (Friedrich II.)

Huh!? Warum ist hier kein Impressum, warum ist hier kein Impressum, ich will die Nazisau dingfest machen! Ja, siehste, deshalb gibt es hier kein Impressum.

Der Blogwart meint, man kann ja blöde geboren werden, man kann blöde gehalten werden, wenn man älter wird, durch Schule, Zeitung, Fernsehen und Radio. Blöd zu sein, aus diesen Gründen und für blöde gehalten zu werden, ist ja an sich keine Schande. Wer aber, trotz der vielfältigen Möglichkeiten des Internets, beschliesst, blöde zu bleiben, der müßte einen mit dem Knüppel über den Kopf bekommen. Wenn der Blogwart hier aus alten Zeitungen abschreibt und seinen Senf dazu gibt, dann tut er das, weil er beim Lesen dieser Zeitungen Tag für Tag seinen Geschichtshorizont erweitert. Deutsche Geschichte beginnt eben nicht erst 1933. Leider wissen das die Blöden nicht. Aber, wie gesagt, Blödheit ist keine Schande. Jedenfalls nicht, wenn man nicht bewußt beschließt, auf ewig blöde zu bleiben.

Dieser Blog dient in erster Linie zur Erweiterung des Geschichtswissens und manchmal auch als Kotzeimer. Für den Blogwart. Der Blogwart hat nicht den Ehrgeiz, die Welt zu retten, zu revolutionieren oder zu anderweitigen Heldentaten. Fragen wie, „Was sollen wir tun?“, können zwar gestellt werden aber da der Blogwart nicht Lenin heisst, wird er keine befriedigenden Antworten darauf geben können. Wenn jemand etwas tun will, muß derjenige schon selbst den Hintern aus dem Sessel heben und in der realen Welt handeln. Hier im Blog ist dafür der allerfalscheste Platz.


Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Neueste Kommentare

Waffenstudent bei Aufs Elektrorad gekommen
Waffenstudent bei Monologe über die Justiz
Tante Lisa bei Aufs Elektrorad gekommen
Tante Lisa bei Monologe über die Justiz
Waffenstudent bei Ein Herz für Ziegen
Waffenstudent bei Monologe über die Justiz
Gucker bei Rechtsstaat ist doch nicht…
frank dd bei Ein Herz für Ziegen
frank dd bei Unsere Befreier in Sachsen…
Tante Lisa bei Unsere Befreier in Sachsen…

Blog Stats

  • 2.087.906 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: