Archive for the 'Der Hauptfeind steht im eigenen Land' Category

Weihnachtsmärkte rüsten auf

Putzstunde

„Weihnachtsmärkte rüsten auf“ las der Blogwart heute auf einem Aufsteller der BILD. Aha. Bewaffnen sich etwa die Schausteller? Droht eine Rentierinvasion? Greifen radikalisierte Nikoläuse an? Mitnichten. Die Sorge der Weihnachtsmärkte, so Weihnachtsmärkte sich denn sorgen können, gilt den von Bundeskanzlerin Merkel geladenen Gästen. Nach den Erfahrungen mit radikalisierten Lieferwagen, die aus wer weiß welcher Motivation heraus, in Menschenmengen rasen, werden nun, um solche Angriffe abzuwehren, an den Zugängen der Märkte  Rommelspargel, Verzeihung, Merkellegos aufgestellt. Eine Abwehrmaßnahme, die prächtig aussieht aber Sicherheit nur vorgauckelt. Denn was ist mit Messern? Neben radikalisierten Lieferwagen haben auch immer mehr Messer Taten begangen, die sich niemand erklären kann. Ein Merkellego hält kein Messer auf und eine Menschenmenge, in der ein radikalisiertes Messer um sich sticht, wird das nicht einmal sofort bemerken, bis die ersten Personen zu Boden gehen.

Daß Weihnachtsmärkte aufrüsten müssen, konnte sich bis zur Einladung Bundeskanzlerin Merkels an die Welt bei uns zu Gast zu sein, kein Mensch vorstellen. Na, da sagen wir doch Danke.

Hadmut Danisch hat Sippe gesagt

Hadmut Danisch hat Sippe gesagt und ein Journalist hat es gelesen. Uuuuh, da war was los. Jetzt ist Herr Danisch Nazi und hat einen Freund verloren. Den Journalisten, dessen ganze Familie ins Gas gegangen ist, hat der Journalist behauptet, weshalb man Sippe nicht mehr sagen darf, weil auch die Nazis das Sippe verwendet haben.  Die ganze Empörung gibt es hier.

 

Kiew führt Krieg gegen das eigene Volk

Mit diesem Film sei daran erinnert, daß die merkelgestützte ukrainische Putschistenregierung Krieg gegen das eigene Volk führt. Das Ganze nennt sich dann Waffenruhe und „Minsk-soundso“.

Untersuchungsausschuß Merkel

Immer mit Unterhaltungswert.

Einfach raus

Lückenpresse Lügenpresse manipulative Presse

lueckenpresse

„Deutschland. Aufmarsch von Rechtsextremen. Polizei sieht sich massiver Gewalt in Jena ausgesetzt.“

Ah, denkt der flüchtige Leser, da haben also aufmarschierte Rechtsextreme Polizisten angegriffen. Anderenfalls hätte es ja anders formuliert werden müssen. Um den Leser nicht in die Irre zu führen. Nebenbei: Rechte marschieren immer auf. Und werden gerne als extrem bezeichnet. Also die, die außerhalb demokratischer Regeln spielen.

60 Aufmarschierten standen 1500 Gegendemonstranten gegenüber. Ein Verhältnis von 1 : 25. „Die Beamten konnten ein Aufeinandertreffen der Rechtsextremen mit Gegendemonstranten verhindern.“ Was sich so liest, als hätten die 60 Aufmarschierten versucht, die 1500 anzugreifen, um gemeinschaftlich Selbstmord zu begehen.

Verschämt liest man aber im Text:  „Ein Beamter sei von Gegendemonstranten mit einer Holzlatte angegriffen und mit Schlägen und Tritten traktiert worden.“ Also von den Nichtaufmarschierten. Die auch noch bewaffnet waren.! Und : „Laut Polizei gingen mehr als 1500 Menschen gegen den Aufmarsch des rechten Thügida-Bündnisses auf die Straße. Einige von ihnen versuchten zu Beginn, eine Absperrung der Polizei zu durchbrechen.“ Sicher, um Kaffee und Kuchen zu verteilen.

Lehrer: „Fritzchen, um Deine Medienkompetenz zu testen, wie hätte, nach dem Lesen des Artikels, Deiner Meinung nach, eine seriöse Zeitung Schlagzeilen müssen?“

Fritzchen „Thügidademonstration. 1500 Gegendemonstranten versuchen das Demonstrationsrecht auszuhebeln. Mehrere Polizisten erleiden massive Verletzungen.  Aber die WELT ist nun einmal keine seriöse Zeitung.“

Zum Glück haben wir eine Bundeskanzlerin, die Donald Trump dazu ermahnt, auf dem Boden von Demokratie und Meinungsfreiheit  zu stehen. Und nicht, wie in Deutschland, darauf herumzutrampeln.

Inzwischen muß man wieder Ostfernsehen gucken, um sich ein Bild zu machen.

Es war einmal

Quelle: Metapedia


September 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Blog Stats

  • 2.082.145 hits

Archiv