Posts Tagged 'Angst über der Stadt'

Angst über der Stadt

Angst über der Stadt

Im Einzelhandel in Zerbst geht die Angst um. „Ist der Kunde, der zum Einkauf kommt, ein Kunde oder ein Agent Provocateur, der helfen soll, die Stadtkasse zu füllen?“ Die Stadt nennt das Jugendschutz, der Blogwart nennt das Kindesmissbrauch. Nämlich den Mißbrauch bis dahin unbescholtener jugendlicher Praktikanten zum Zwecke des  Verführens  anderer zu Ordnungswidrigkeiten.

So müssen sich informelle Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR gefühlt haben, nur saß denen nicht unmittelbar der Führungsoffizier im Nacken, so wie es  Bernhard Böddeker tut. Der weiß aber, wenn es um die Volksgesundheit und volle Kassen geht, da kann man nicht mit Samthandschuhen arbeiten, da muß einer der Bluthund sein.

400 € Bußgeld bringt der Stadt der erfolgreiche Einsatz des Praktikanten ein, dem ein argloser Einzelhandelsbeschäftigter die Flasche Schnaps über die Kasse zieht. Verbrechen muß sich wieder lohnen.

Angst über der Stadt

Für Verwirrung sorgt einzig das zentrale Kundgebungstransparent: „Hier wohnt ein verurteilter Nazi-Mörder“, steht darauf. Im ersten Moment fürchten einige Passanten, hier würden Rechtsradikale gegen jemanden demonstrieren, der Nazis ermordet hat. Zum Glück hat sich das nicht bestätigt, daß Rechtsradikale gegen einen demonstrierten, der einen ermordete, von dem er sagt, das war ein Nazi. Puh. Noch mal Glück gehabt. Der Thierse hätte sonst rangemusst. Zivilcourage sitzen. Gegen die Rechtsextremen und für den Mörder.


Juli 2019
M D M D F S S
« Jun    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

  • 2.142.820 hits

Archiv