Posts Tagged 'DDR'

Heil Dir mein Brandenburger Land

Brandenburg hat eine Diktaturbeauftragte. Haben sie das gewußt? Und nein, sie hat, entgegen des spontanen Gedankens, der aufkommen will, wenn man Diktaturbeauftragte liest, nicht die Aufgabe, die Diktatur des Proletariats unter Führung der DIE LINKE, der SPD und den GRÜNEN, planmäßig in Brandenburg weiter voranzubringen, denn das machen die Vertreter der genannten Parteien immer noch ganz spontan, wenn auch ihre Initiative zur Abschaffung der faulenden, parasitären und sterbenden parlamentarischen Demokratie  begeisterten Widerhall in allen Amtsstuben  gefunden hat. Wer erinnert sich nicht an die beispielhaften Schulungen, in denen kommunale Behördenmitarbeiter damit vertraut gemacht wurden, wie man Antragstellern, die keine mindestens sozialdemokratische Gesinnung nachweisen können, verweigert, zum Beispiel, eine Immobilie zu mieten? Aber darum geht es gar nicht.

Brandenburger Schüler wissen zu wenig über die DDR – wieder einmal und immer noch –  und wenn sie etwas wissen, dann das, daß sie der bessere deutsche Staat war, denn jeder hatte seine Arbeit, seinen persönlichen Spitzel, der auch ein Ehepartner sein konnte, und keine zeternden Moslems weit und breit, weshalb die DDR heute das ideale Deutschland hätte sein können, man müßte nur 95 Prozent aller Waren aus den Kaufhausregalen verschwinden lassen, umfangreiche Abrißarbeiten in den Unternehmen und Innenstädten durchführen, die Maschinenparks gegen die in Tansania eintauschen, und ja, eine Mauer müßte gebaut werden, ein Schutzwall, auf daß keine begehrte Arbeitskraft für den sozialistischen Aufbau entkomme.

… Die DDR stand bisher bei vielen Schülern erst am Ende ihrer Schullaufbahn auf dem Stundenplan. Oft genug ist sie nur im Schnelldurchlauf oder eben überhaupt nicht mehr behandelt worden. Rupprecht sagte, es sei unerlässlich, „dass sich die Schülerinnen und Schüler schon frühzeitig und bei geeigneten Themen auch über die Schullaufbahn verteilt mit unserer jüngeren Geschichte auseinandersetzen“. Die DDR soll nun ab der siebten Klasse „in unterschiedlichen thematischen Kontexten“ vermittelt werden. Themenfelder seien etwa „Schule in der Diktatur und in der Demokratie“ oder „Plan- und Marktwirtschaft“. In Politischer Bildung stehen „Menschenrechte“ oder „Jugend und Politik“ mit DDR-Bezügen auf dem Plan. So sollen Schüler zu eigenständigen und kritischen Urteilen zur DDR gelangen. Außerdem sind Besuche von Gedenkstätten oder Museen künftig Pflichtprogramm. MÄRKISCHE ALLGEMEINE.

Ob dann die derzeitigen Amtsinhaber  eingeladen werden, um über ihre Erfolge bei der Verfolgung Andersdenkender zu berichten und über die feinen Unterschiede zwischen damals und heute , als der Staat noch die Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit hat den Terror ausüben lassen müssen, während es heute die jungen Garden von DIE LINKE, SPD und GRÜNEN unaufgefordert tun, zu verprügeln und zu terrorisieren, zum Beispiel, wer das falsche Kleidungsstück trägt, das bleibt allerdings offen. Unklar ist auch, wie die Genossen vermitteln wollen, welchen Unterschied es in der Schule in der Diktatur der DDR und dem derzeitigen undemokratischen Sozialismus in Brandenburg geben soll. Nun ja. In der DDR mußten die Kinder noch lernen. Mathematik, Physik und Chemie und wie all die unnützen Sachen heißen, auf die man heute verzichten kann, hat man nur genug interkulturelle Kompetenz und das passende Gefühl für soziale und Umverteilungsgerechtigkeit. An der hat es auch der DDR nicht gemangelt, weshalb sie schon im 40. Lebensjahr von ihren begeisterten Menschen gegen den Kapitalismus eingetauscht wurde.

Wofür wir gerne Geld geben

Natürlich gibt es keine entsprechenden Spot(t)s zur DIE LINKE.  Ist doch die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, die sich aus taktischen und finanziellen Gründen mehrmals umbenannt hat, damit beschäftigt, das Experiment DDR jetzt aber zum gewünschten Ergebnis zu bringen. Erst einmal in Brandenburg. Und dazu kann ihr nur jeder Glück und Erfolg wünschen.

Deutsche Wertarbeit

Vor 21 Jahren. Das ideale Land für Faulenzer und Tagediebe. Unsere Zukunft.

Wir waren das Volk

Der Sozialismus siegt

Auch in Amerika. Trotz Roter Flut und Reagan und Bush, erobert jetzt auch das Liedgut der Jung- und Thälmannpioniere der Deutschen Demokratischen Republik die Ohren und Herzen der Amerikaner. Hier wird von der Vergesellschaftung der Naturressourcen gesungen und dass das Feld, der schöne Wald, sowie die saftigen Wiesen nicht mehr dem Grafen oder reichen Rancher gehören, sondern dem ganzen Volke, das sie dann herunterwirtschaften wird, wie in der DDR, wo der Kampf für das Wohl des Menschen erst einmal die Zerstörung der Natur erforderte,  das Auftürmen von Abraumhalden, stinkende Flüsse und putzige Silberseen aus Queck.  Unsre Heimat, ein  wunderschönes, verlogenes Lied, das unsere Seelen berührt und und seufzen lässt, „es war nicht alles schlecht in der DDR“, vor allem nicht, dass ein ganzes Volk zu Hausarrest verdammt war und nicht wusste, weshalb.

Weil sie unserem Volke gehört

Au Backe

Wie mir meine Erzeugerin gestern nebenbei erzählte, sie, die sie sozialistische Arbeiterin in einem Volkseigenen Betrieb war, in einem Land, in dem die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen dankenswerterweise durch DIE PARTEI abgeschafft worden war, also in der grossartigen DDR, die DIE LINKE und alle gutwollenden Menschen Deutschlands wiederhaben wollen, nun aber in den heutigen Grenzen, war es gar nicht so unüblich vor dem Jahresende auch mal 13 Stunden am Stück zu arbeiten.

Grund für dieses klassenbewusste Verhalten war die hinterherhinkende Planerfüllung. Zuerst wurde geplant und dann kam die Produktion. „13 Stunden Arbeiten, kurz nach Hause, 4 Stunden schlafen und dann raus zur nächsten Schicht.“ Logisch, dass sich da niemand verweigert hat, es ging ja um ihren Betrieb. Sagte sie. Nur, als sie zusätzlich am Sonntag noch zum Ernteinsatz auf den Acker sollte, um die sozialistische Landwirtschaft zu unterstützen, im 6. Monat schwanger, da hat sie sich geweigert. Woran der Sozialismus dann wahrscheinlich auch gescheitert ist. Aber scheitert der nicht immer am egoistischen Denken Weniger? Ich glaube schon.

Im Wettlauf mit der Zeit


Juli 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

  • 2.209.372 hits

Archiv