Posts Tagged 'Fahrschulprüfung'

Soziale Fahrschulungerechtigkeit

Was der Gysi noch wusste und die Pau propagiert, der Ostdeutsche, das kolonialisierte Wesen, ist von der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands nicht nur um die Früchte von 40 Jahren härtester Arbeit am Arbeitsplatz, dem Kampfplatz für den Frieden, betrogen worden, nein, auch heute noch wird er fortwährend schwer sozial benachteiligt, durch Vorenthalten ostelbischer Rittergüter etwa oder schlechterem  Abschneiden in der theoretischen Fahrprüfung.

Der Fahrlehrerverband Sachsen-Anhalt will mit einer Studie ergründen, warum im vergangenen Jahr mehr als 44 Prozent der Fahrschüler im ersten Anlauf durch die theoretische Führerscheinprüfung rauschten. Die ostdeutschen Länder bilden gemeinsam das Ende der Durchfaller-Statistik, der Bundesschnitt liegt bei 30,4 Prozent. Auch bei den praktischen Führerscheinprüfungen bewegt sich die Wiederholungsquote im Osten – hinter Negativ-Spitzenreiter Hamburg (41 Prozent) – zwischen 30 und 36 Prozent und weit über dem bundesweiten Versager-Durchschnitt (25,7).

Ist das vielleicht der nächste sichtbare Erfolg des durch unsere Kanzlerin herbeigeführten Brain-Drain, die zwar sagt, dass wir eine Wissensgesellschaft wären, um uns Mut zu machen, in der aber nichts zu wissen, Voraussetzung ist, um erfolgreich ein, sagen wir mal, Justizministerinnenamt zu bekleiden? Jedenfalls, nichts ist dringlicher, als zu ergründen, warum im Osten mehr durchgefallen wird als im Westen. Es könnte an den unbelehrbaren Fahrschullehrern liegen, die sich schlicht weigern, Leute, die die Vorfahrtsregeln nicht kennen, in der theoretischen Prüfung bestehen zu lassen. Fahrlehrer, die die Konsequenzen ihres Handelns jeden Tag vor Augen haben, wenn sie aus der Haustür treten, im Gegensatz zu anderen hoch geschätzteren Berufsgruppen, die, damit sie nicht sehen müssen, was sie jeden Tag anrichten, extra Fahrbereitschaftslimousinen fahren, deren Scheiben getönt sind. So könnte es sein.

Aber das ganze Problem wird natürlich dialektisch völlig falsch aufgezäumt, denn die Frage sollte nicht lauten, warum 44 Prozent der sachsen-anhaltinischen Fahrschüler die theoretische Prüfung im ersten Anlauf nicht bestehen, sondern warum 56 Prozent sie im ersten Anlauf erfolgreich schaffen. So wird ein Schuh daraus, Genossen. Denn wo es früher hiess, sich an den Besten zu orientieren, um die Ernte verlustlos vom Halm in die Scheuern der Genossenschaft zu bringen, da kann das doch heute nicht falsch sein. Oder?

Vielleicht fehlt es auch nur an den materiellen Anreizen?


August 2019
M D M D F S S
« Jul    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

  • 2.155.111 hits

Archiv