Posts Tagged 'Jede Zeit braucht ihre Helden'

Diren Dede unser Oury Jalloh

Helden der ArbeitJede Zeit braucht ihre Helden. In der einen ist es Pawel Kortschagin oder Kapitänleutnant Prien. In der Heutigen sind es Diren Dede oder Oury Jalloh. Ach, seufzt der Blogwart. Es ist nicht leicht, ein Held zu sein. Ja, früher, früher reichte es noch, den Säbel schwingend, Weißgardisten den Schädel zu spalten oder in zerschlissener Kleidung, mit kaputten Stiefeln, Holz zu schlagen, damit die Städter es warm haben. Oder, sich in einen Flottenstützpunkt zu schleichen und einige Kriegsschiffe des Feindes zu versenken. Aber heute?

Schaut man sich an, über wen junge Deutsche Tränen vergiessen, in Rührung vergehen oder welchen teuren Toten sie Liebesbriefe schreiben, muß man am Verstande dieser Leute zweifeln. Was suchen die sich für Helden aus?

Früher war es auch einfacher. Um seinem Idol nachzueifern, mußte man nur ein ganzer Kerl sein. Ein prinzipienfester Kommunist oder flink wie ein Windhund, zäh wie Leder und auch ein wenig Kruppstahlhärte wäre nicht schlecht. Heute jedoch verlangt das Idol, will man ihm nacheifern, mit Rauschgift zu dealen, zu lügen oder sich nachts aufzumachen, um fremde Garagen zu plündern. Wo liegt darin noch die Herausforderung? Zumal nicht jedermann dieser Diren Dede  – Beweiner nach Amerika will, um sich dann bei einem Einbruch erschießen zu lassen.

Und das, meint der Blogwart, ist sehr, sehr bedauerlich. Zumal die Tickets ja nun erschwinglich sind.

Bild: In finsteren Zeiten gab es sie noch. „Helden der Arbeit“. Heute nimmt so etwas niemand mehr ernst. Außerdem ist es uncool. Hingegen jung, beim Einbruch, erschossen zu werden, dafür lassen deutsche Pädagogen schon mal Schulklassen geschlossen aufstehen. Das ist es, dem es nachzueifern lohnt.


September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

  • 2.270.948 hits

Archiv