Posts Tagged 'Seemannsgarn'

Seemannsgarn

schau malGestern las der Blogwart auf Ria Novosti, ein US – amerikanischer Zerstörer der Ägis – Klasse, Marinekenner mögen mir meine falschen Fachausdrücke verzeihen, wäre im Schwarzen Meer von einem russischen Jagdbomber außer Gefecht gesetzt worden, in dem es, das Flugzeug,  die Elektronik ausschaltete. Das hält der Blogwart für ziemliches Seemannsgarn. Nun gut, der Artikel steht unter der Rubrik Meinungen – dennoch …. Für einen Aprilscherz war es definitiv zu spät.

Was den Blogwart daran stört: Der angebliche Vorfall fand in internationalen Gewässern statt. Wenn auch nur die Anrainerstaaten das Schwarze Meer befahren dürfen und Fremde in vertraglich begrenztem Kontingent, ist die Vorgehensweise der Jagdbomberbesatzung höchst ungewöhnlich. Mehrmals einen Zerstörer anzufliegen, um einen Raketenabschuß zu simulieren, wäre eine extreme Provokation der amerikanischen Schiffsführung. Es werden zudem keine Beweise angeführt, daß der Ausfall der Elektronik auf das Wirken des russischen Flugzeugs zurückzuführen ist. Der lapidare Satz, daß nach Auswertung der Aufzeichnungen des Jagdbombers  … hätte gereicht. Wer sagt uns, daß der Kapitän des Zerstörers nicht die Abschaltung der Systeme befohlen hat?

Weiter hätten anschließend 27  Besatzungsmitglieder des Zerstörers den Dienst quittiert, weil sie ihr Leben nicht riskieren wollten. Das klingt, auf die deutsche Bundesmarine bezogen, zwar nicht unvorstellbar, bei amerikanischen Matrosen hält der Blogwart das aber eher für unwahrscheinlich. Die Marine blickt dort immerhin auf eine stolze Tradition zurück, die sie pflegt und auch auf Kriegseinsätze in jüngerer Zeit.

Wenn es aber kein Seemannsgarn ist, dann ist das Ganze ein enormes Armutszeugnis für Amerika. Wenn es denn stimmt. Was der Blogwart aber anzweifelt. In seiner Dienstzeit kursierten auch Gerüchte über die Wunderwaffen der Sowjetarmee. Mal war eine ganze Insel verschwunden, dann wieder ganze chinesische Regimenter. Nein! So was aber auch!

Bild: Stolz liest Mutter Swetlana dem Töchterchen Dascha die neuesten Erfolge der stalinschen Falken vor. “ … und dann verließen 27 Amerikaner weinend ihrSchiff, denn sie wollten nicht mehr gegen Mütterchen Rußland fahren. Und morgen, Töchterchen, erzähle ich Dir ein anderes Märchen. Und jetzt ab ins Bett.“


November 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

  • 2.275.628 hits

Archiv