Posts Tagged 'Sozialarbeiter schwer verletzt'

Sozialarbeiter schwer verletzt

Kurz nach Zusammenschluß zu einer Familien-Union, aus den bekanntesten Berliner Verbrecherbanden, libanesischer und arabischer Herkunft, die sich seit Jahren der besonderen Achtung und Zuwendung  durch deutsche  Politik erfreuen, und die, als Sozialarbeiter , um Jugendliche von der Straßen zu holen,  eigene Freizeiteinrichtungen in Neukölln, Wedding und Spandau einrichten will, kam es zu einem blutigen Angriffn auf die Streetworker der Herzen. Der 20-jährige Betreuer von Jugendlichen, Fatih R., wurde an der Hermann- Ecke Silbersteinstraße mitten auf dem Gehweg, und völlig in die soziale Arbeit vertieft, mit einem Messer niedergestochen. Das Opfer ist der Bruder des bekanntesten Intensivtäters Berlins, Nidal R.: Er war als kriminelles Kind unter dem Namen „Mahmoud“ bekannt geworden. Die Familie R. gilt bei der Polizei als schwerkrimineller arabischer Clan. Und ist gerade darum so für die Jugendarbeit in Berlin geeignet. Offenbar ging es um einen internen Streit im Sozialarbeitermilieu, wer die hoffnungslosesten Fälle ins Menschsein zurückführen darf und wer sich mit den leichteren begnügen muß. Verlierer war Faith R.. Die guten Menschen Deutschlands betrauern seine Wunden. Und schlimm, daß wieder Migranten betroffen waren.

Wir brauchen mehr Sozialarbeiter


Februar 2020
M D M D F S S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  

Blog Stats

  • 2.188.910 hits

Archiv