Posts Tagged 'Terror'

Filme gucken

Ria Novosti weist auf den 66 Jahrestag des Durchbruch der Leningrader Blockade hin. Die Leningrader Blockade, die natürlich kein Holocaust an den Einwohnern Leningrads war, galt immer als besonderer Beleg für die beispiellose Verworfenheit Adolf Hitlers gegenüber den Menschen der Sowjetunion. Daß die Führer der erfolgreichen Verteidigung der Stadt anschliessend von Stalin ermordet wurden, als Dank, sozusagen, das wurde den kleinen Jungpionieren nicht erzählt, die die großartigen Dokumentarserien zum unbekannten Krieg mit Burt Lancaster anstaunten. Warum auch? Eventuell hätte das Fragen aufgeworfen. Ob die Beteiligten an der Belagerung jetzt auch noch intensiv verfolgt werden, wie die inzwischen tatterigen Holocausttäter, wer weiß?

Britische Dokumentation

Der Feind in unserem Bett

Wo in Deutschland,  die moderaten Koranschüler und Schülerinnen, unter der Führung Kenan Kolats, noch um Feiertage feilschen, damit es mit unserer Integration in den Islam auch klappt, und wo sie zu Recht sehr ungehalten sind, daß ein Thilo Sarrazin harsche aber wahre Worte über ihr Treiben verlor, wo es ihnen doch zusteht, von den einheimischen Ungläubigen mit Essen, Trinken, Wohnung und Geld versorgt zu werden, sind sie im schönen Pakistan bedeutend weiter. Pakistan, das zu den blühendsten Staaten zählt, weil gerade die Gruppe der Muslime einen sehr hohen Anteil aufweist, hat seit geraumer Zeit ein Problem mit eifrigen Schülern und Studenten des Koran, die Bomben, Sprengen und Schießen.

Doch halt, keine voreiligen Schlüsse! Wenn Schüler des Koran losziehen, um Menschen umzubringen, dann hat das nichts mit dem Koran, Allah, dem Islam oder damit zu tun, daß wir einen Haufen verblödeter, schlafmütziger Politiker haben, die uns das einreden wollen, nein, jetzt zu schlußfolgern, irgendwas muß im Islam angelegt sein, der diese armen aber bedauernswerten Menschen zwingt, andere Leute auf eigene Faust zu töten, um dann die Handvoll Jungfrauen im islamischen Paradies zu ernten, ist völlig unbegründete, irrationale, krankhafte und durch nichts zu rechtfertigende Abneigung dagegen, daß Menschen losziehen, sich auf Allah berufen und andere Menschen aus dem Leben befördern. Auch Islamophobie genannt.

Das sollte sich jeder noch mal richtig hinter die Ohren schreiben.

Bomben für mehr Feiertage

Uiguren sind keine Engel

Dennoch heisst Islam Liebe, Frieden und Teetrinken mit den Feinden Allahs, nach dem man etwas Gift hineingetan hat. In die Teetasse. Das chinesische Fernsehen will uns hier erzählen, braven unterdrückte Uiguren wäre in der Moschee hassgepredigt worden, sich mit Macheten zu bewaffnen und sich von den Sicherheitskräften Chinas erschiessen zu lassen, zum kollektiven Nutzen des Uigurischen Weltkongresses. Und zur Freude der internationalen Presse. Na, da lachen ja die Hühner.

Islam bedeutet in China Harmonie

Auch Chinesen haben die moslemischen Lügen schon geschluckt und verinnerlicht. Und die Reporter wiederkäuen genau dieselben Plattheiten wie unser geliebter Terrorminister. Ja, aber wenn es nicht am Islam liegt, haben Uiguren, Türken oder Araber ein kriminelles Gen? Das wäre ja noch viel ungeheuerlicher!

Auguste die Starke

Wird in den grünen Gewölben ihre Audienz abhalten, um, umgeben von monarchischer Pracht und dem, was die Sammelwut Besserverdienender zusammengetragen hat, den dunklen Lichtbringer, die Heilsgestalt der Neuzeit, den schwarzen Mann aus Amerika, zu empfangen. Wozu das Grüne Gewölbe? Warum nicht der Ettersberg? Was bringt eine vorgebliche Demokratin dazu, inmitten von Gold und Edelsteinen Hof zu halten? Will sie den unwissenden Mohren beeindrucken? Über Deutschlands leere Kassen hinwegtäuschen? Oder will sie sagen, schau, das ist Eure Beute, wo sich Sauron, der Herrscher über Mordor gerade zu der Religion bekannt hat, die vor Somalias Küste Schiffe überfällt, um sie auszuplündern?

Nun, zumindest wird er nach der Musterung seines Beuteanteils noch nach Buchenwald fahren, um dort dem Holocaust zu gedenken. Also den 11000 Juden, die dort unter der Herrschaft der nationalen Sozialisten umgebracht wurden. Ob er der 7000 Opfer der internationalen Sozialisten gedenkt, die gleich nach Abzug der Amerikaner dafür sorgten, dass die Baracken durch neue Bewohner nicht verwahrlosen, das ist nicht bekannt. Wir wissen aber heute, die, die die internationalen Sozialisten einsperrten hatten es verdient, weil die es uns immer wieder sagen und weil sie Funk, Fernsehen und die Zeitungen dominieren. So, wie damals die nationalen Sozialisten. Die hatten ja auch ihre wohldurchdachten Gründe, Juden aus der Gesellschaft zu entfernen. Weil sie den Aufbau der neuen Gesellschaft behinderten. Haben sie gesagt. Das Neue muss eben das Alte erst mal beseitigen.

Jedenfalls ist Europa schon eine Reise wert und so schöne Orte wie Buchenwald findet er in Amerika nicht. Der Friedensfürst. Andersonville vielleicht. Oder Guantanamo, dem wunderbaren Ort, von dem deutsche Politiker hoffen, unser Terroristendefizit zu beheben. Durch Uigurenimport. Dieselben Uiguren, die sich in China befleissigten, Terroranschläge auszuüben. So was brauchen wir hier. Weil wir ein Demographieproblem haben und unsere eigenen Terroristen noch nicht so weit sind. Obwohl sich DIE LINKE redlich bemühte, am letzten ersten Mai. In Berlin.

Übrigens, Gerüchte, die Bundesregierung würde ihren Amtssitz dauerhaft aus  Berlin verlagern, nach Dresden, wurden bisher weder bestätigt noch dementiert.

Künftige Hofhaltung in Dresden?


September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

  • 2.225.394 hits

Archiv