Posts Tagged 'Tips und Tricks'

Tips und Tricks

Es ist ja so, immer wenn die Staatsmedien oder Verbraucherschützer Haare in der Privaten Altersvorsorge finden, gibt es eine Reihe verunsicherter Kunden, die ihre langjährigen, bestehenden Verträge kündigen, dann aber das so eingesparte Geld gleich zum nächsten Versicherer tragen, was dem Kunden Verluste beschert und dem Versicherer noch einmal Provisionen oder sie hauen das Geld eben auf den Kopf, im vollen Vertrauen, ihnen wird irgendwann  irgendwer schon ein monatliches Einkommen bescheren, als Rentner, von dem sie dann aber nicht schlechter leben wollen als heute.

Schon jetzt gilt aber als gesichert, wer später wegen seines Gottvertrauens in die Weisheit von Spezialisten, die in Fernsehsendern auftreten oder Ratschlägen in Verbraucherschutzmagazinen, an Brotkrusten nagt, bei ARD, ZDF oder beim Verbraucherschutz kann definitiv keine Falschberatung eingeklagt werden. Also vor Gericht unter Tränen zu beteuern, man hätte ja der Wirtschaftssendung geglaubt oder dem Testbericht der Verbraucherschützer, das wird dann nicht zu satter Entschädigung in Millionenhöhe führen. Eher zu Hohn und Spott.

Hilfreich ist es  auch, wenn man einen Fahrraddiebstahl beim Versicherer geltend macht, nicht mit den Unterlagen des bereits vor einem Jahr gestohlenen Fahhrades anzutreten. Das könnte den Versicherer auf seltsame Gedanken kommen lassen.

Zwischen Raub und einfachem Diebstahl unterscheidet der Versicherer übrigens auch. Letzterer ist in der Regel nicht versichert, wenn einem also zugewanderte Facharbeiter oder inländisches Personal etwas wegnehmen, ohne  daß der Bestohlene Widerstand leistet, kann er sich den Gang zur Versicherung sparen. Aber selbst wenn er Widerstand gegen das Wegnehmen leistete, ausschlaggebend ist der Polizeibericht. Wenn die also aus einem Raub, also einem gewaltsamen Wegnehmen, einen schnöden Handtaschentiebstahl machen, weil das besser für die Statistik ist, sollte man an dieser Stelle, als Geschädigter, heftigen Protest einlegen und um Korrektur bitten.

Bild: Immer häufiger brechen unsere Menschen beim Lesen der Mitteilung der Gesetzlichen Rentenversicherung in Tränen der Freude und Dankbarkeit aus. Leider vergessen sie beim Studieren ihrer Rentenprognosen, daß ihre Volksvertreter eines besonders gut können, die Kaufkraft des deutschen Volkes zu mindern. Was heute noch nach viel Geld aussieht, taugt in zwanzig Jahren gerade noch zum Trinkgeld. Dennoch wird uns irgendwer schon durchbringen. So viel steht fest.


Dezember 2019
M D M D F S S
« Okt    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

  • 2.178.136 hits

Archiv