Jetzt hat sich Donald Trump erledigt

Mit dem Angriff auf Syrien hat Donald Trump jetzt auch einen großen Teil seiner Wähler verloren, denn die haben ihn nicht gewählt, damit er neue Kriege anzettelt, dafür hätten sie auch Frau Clinton wählen können. Zuerst hat er es sich mit den ganzen Linken verscherzt, die immer noch nicht seine Präsidentschaft anerkennen, mit dem Clinton-Clan und seinen Lakaien sowieso. Zu ihm gehalten haben die, die ihm abgenommen haben, er wird sich zuerst um Amerika kümmern und nun heißt es, der nicht aufgeklärte Chemiewaffeneinsatz in Syrien bedrohe Amerikas Sicherheit, weshalb die syrische Armee selbst angegriffen wird. Der Regimechange geht also weiter und Trump führt Obamas Außenpolitik fort. Die Enttäuschung zeigt sich in den Kommentaren auf Breitbart.  * Kommentare * Naja, die Hoffnung war zu schön. Bleibt abzuwarten, ob sich Rußland wegen Syrien mit den USA anlegen wird. Wahrscheinlich nicht. Denn sonst hätten die russischen Abwehrsysteme die einfliegenden Marschflugkörper abgeschossen.

 

Video:

Der damalige US-Außenminister bringt zur Sitzung der UNO eine Ampulle mit, von der er behauptet, sie enthielte irakisches Antrax. Eine biologische Massenvernichtungswaffe. Das diente als Legitimation, Sadam Hussein zu stürzen. Es wird etwas behauptet, die Deppen, wie Kewil schreiben würde, sperren die Mäuler auf, sind entsetzt und weinen und beschließen einen Krieg. Mark Twain hätte seine helle Freude an den heutigen Amerikanern. So wie man ihnen damals Wundertränke andrehen konnte, die gegen Knochbrüche, Krätze und Zahnfäule gleichermaßen wirken, so braucht nur jemand mit Fotos zu wedeln und sie schlucken jede Behauptung.

 

Advertisements

8 Responses to “Jetzt hat sich Donald Trump erledigt”


  1. 1 feld89 7. April 2017 um 05:37

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  2. 2 Adebar 7. April 2017 um 08:24

    Er ist eine Marionette der Hintergrundmächte, genauso wie Obama, Bush und Clinton. Die VSA braucht einen großen Krieg um den drohenden Staatsboykott aufzuhalten, dieser Krieg wird sich allerdings nicht auf dem Boden der VSA abspielen, die Leidtragenden werden auch wir Europäer sein, macht euch auf das Schlimmste gefasst.

    NEU – Michael Lüders bei Markus Lanz über den Giftgasangriff in Syrien – Propaganda, Erdogan, Putin

  3. 4 Unke 7. April 2017 um 11:06

    Derjenige, der eine rote Linie überschritten hat ist RonaldMcDonald.
    War aber von Anfang an skeptisch. Schließlich ist (kreditfinanzierter Immobilientycoon aus er größten jüdischen Stadt der Welt) Donald Trump Teil des Systems.
    Was micht verwunderte ist der offene Hass mit der Medien auf den neuen Präs. einprügel(te)n. Bin mittlerweile davon überzeugt, dass man als Journalist einen IQ von nicht höher als 90 haben darf.

  4. 5 hjweber 7. April 2017 um 14:42

    Es hat Tradition in den USA, dass Länder bombardiert werden, wenn es gerade nicht so läuft im Lande..
    Demnächst muss Trump den Bürgern erklären, warum die Mauer, die eigentlich Mexico bezahlen sollte, auch nicht gebaut wird und für die ganzen Infrastrukturmaßnahmen kein Geld da ist.
    Um alleine das zu kompensieren, wird schon direkter Kriegseinsatz, egal wo auf der Welt, notwendig sein.:
    Wenn in den USA nur die Wähler zur Urne schreiten dürften, die den Test bestanden haben, den ein Ausländer bestehen muss, wenn er US-Bürger werden will, dann sähe es ganz anders aus in den USA.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

  5. 6 Fredl 7. April 2017 um 15:15

    dem Trump hat doch keiner von den wahren Ganoven die Wahrheit gesagt. Die haben ihn in die Falle geschickt. mal sehn ob er es bemerkt?

  6. 7 Unperson 7. April 2017 um 20:04

    Das, was wir hier erleben, ist ja in der Tat nichts Anderes, als DIE totale und endgültige Bankrotterklärung des dämokroootischn Systems schlechthin!

    Überall in der Welt maßt sich die VS-Weltpozilei seit mehr als einem Jahrhundert an, jeden angeblichen Despoten, Diktator, Autokraten, oder wasauchimmer militärisch zu züchtigen und ihm dämokroootische Werte beizuprügeln – immer mit der verlogenen Moral im Schlepptau, wonach die Schuld an Kriegen ja angeblich immer bei solchen Regimes liegen würde, welche nicht dämokroootisch „legitimiert“ seien. Denn ihre Völker würden nicht hinter ihnen stehen, … usw.
    Unter Zuhilfenahme von genau dieser hinterfotzigen Propaganda erpreßte schon Präsident Wilson (auf Anweisung seiner Itzig-Einpeitscher) 1918 die Abdankung des deutschen Kaisers und die Machtübernahme von sowjet-bolschewistischen und liberanalen Landesverräter-Banden, respektive Parteien (die während des Krieges beständig Wehrsabotage und Meutereien anzettelten, wegen ihrer „Abgeordnetenimmunität“ und der eklatanten Schwäche der Führung aber all die Jahre hindurch unbehelligt blieben), und ermöglichte damit erst den Erfolg der roten Novemberverbrecher-Dolchstoß-Revolte.

    Das Trump-eltier hat nun (Sehen wir mal davon ab, daß es in Wahrheit sowieso nicht das Geringste zu entscheiden hat!) mal wieder sehr eindrucksvoll demonstriert, daß es nach der von den VSA propagierten, bzw. repräsentierten „Ethik“, einem dämokroootisch „legitimierten“ Betrüger und Scharlatan vollkommen unbenommen bleibt, das Volk ohne die geringsten Skrupel im Viereck herum zu verarschen und (entgegen aller zuvor herausposaunten Wahlkrampfversprechungen) die Kriegstreiberei der Amtsvorgänger, respektive der Einpeitscher hinter den Kulissen (ganz gleich, ob der Pöbel diesmal nun mehrheitlich die „Kotstulle“ oder den „Rieseneinlauf“ angekreuzelt hat), nahtlos fortzuführen.
    Und ständverselbstlich gibt es keine, in irgendeiner „Verfassung“ verankerte, für derlei „legitime“ Herrscher bindende Verpflichtung, sich an ihre Wahlkrampfversprechungen zu halten.

    Worin jetzt also die ethische und moralische „Überlegenheit“ dieser Ordnung gegenüber einer ach so furchtpar pöhsen „Diktatur“, Gewaltherrschaft, Autokratie, Despotie u. dgl. begründet liegen soll … DAS hat mir bisher noch keiner dieser Dämokratten plausibel erklären können.
    Manchmal wünsche ich mich in meine Schulzeit zurück – einfach nur, um mal auszutesten, ob es mir nicht gelingen könnte, gewisse Staatsbürger… ähhh … „Gemeinschafts“-kunde-Lehrer in den Suizid (und wenn nicht, dann doch wenigstens in den Wahnsinn) zu treiben, indem ich sie unermüdlich mit solchen Fragen löchere. 😛

    Man muß sich nur mal klarmachen, wie entlarvend diese Vorgänge sind:
    Die (schon von Obimbo vorexerzierten), zeitlich befristeten Einreisebeschränkungen für Staatsangehörige einer Reihe von Staaten werden von „Supreme-Court-Richtern“ blockiert, die der Amtsvorgänger auf Lebenszeit ernannt hat; die Obimbocare-Scheiße darf er nicht rückgängig machen, weil der Kongreß seine Zustimmung verweigert …
    Aber über die Beteiligung an einem KRIEG kann er dann mal eben so ganz alleine entscheiden???
    Entschuldigt mal bitte … WIE pervers is DAS denn ???

    Das Trump-eltier hat überhaupt gar nix zu entscheiden. Das machen ganz andere Gestalten. NOCH deutlicher könnten die das doch kaum noch veranschaulichen. Aber die verblödete Masse mit ihrer anerzogenen Hirninsuffizienz wacht trotzdem nicht auf.
    Heilige Sch…

  7. 8 Waffenstudent 11. April 2017 um 21:47

    Dash (Waschmittel) zwang „Nescher-Powell“ raus und „Fast-Euro-Gesicht-Powell“ rein! – „Dash witter kann et nit“

    Es ist ein Jammer, daß die „Antivernescherung“ des einst rabenschwarzen Schokoboys hin zum Fast-Schneeweißchen“ nie thematisiert wurde!

    War die Powell-Verwandlung Bedingung für seinen Aufstieg? – Der Neger-Boxer Cassius Clay war stolz darauf ein Neger zu sein! Der wollte auch nur eine reinrassige Negerfrau und nix Durchrasstes!


Comments are currently closed.



April 2017
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Blog Stats

  • 2,006,625 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: