Archiv für März 2010

Kriminalrat Schnuffel am Werk

Was ich mich schon immer öfters gefragte habe, jetzt weiß ich, warum die Demokratie in diesem unseren Lande immer mehr flöten geht und warum die Grundrechte, die der junge deutsche Staat ja garantiert hat, unterm Eindruck der blutigen Bajonette der siegreichen Alliierten und der rauchenden Trümmer deutscher Städte, einen Dreck noch gelten. Weil der Staatsschutz, der den Staat Bundesrepublik Deutschland davor bewahren soll, in Zeiten zu fallen, in denen Menschen wegen ihrer persönlichen Meinungsäusserung bedroht, beschimpft, geschlagen und persönlich und beruflich ruiniert werden und Leute wegen ihrer Religionszugehörigkeit als Jude nicht mehr sicher sind, sich gar nicht um die CDU-, SPD-, GRÜNEN- oder LINKEN Politiker kümmern kann, die Tag für das das Grundgesetz praktisch abschaffen oder dazu aufrufen es zu tun, er ist völlig überlastet!

Denn rußt irgendwo in Deutschland ein Teelicht in einem Haus, in dem unglücklicherweise auch Menschen mit Migrationshintergrund leben, gleich kommen die Mitarbeiter des Staatsschutzes angeflitzt und prüfen, ob hier nicht jemand an den Grundpfeilern der freiheitlich-demokratischen Grundordnung gesägt hat, während draußen die hiesige Terrororganisation um die Häuser zieht und „bringt alle Juden um“ fordert oder der Pöbel auf Menschenhatz geht, angefeuert von Leuten, die seit ihrer Jugend für die Errichtung der weltweiten Diktatur des Proletariats kämpfen, damit beim Übergang in die Bundesrepublik nicht damit aufgehört haben, und  sich also zu Recht als Verteidiger der Demokratie  bezeichnen, wenn sie ihren Anhängern die ideologischen Begründungen liefern, Polizeiwachen zu überfallen, mit dem Ziel, die darin befindlichen Menschen umzubringen, wie bereits geschehen.

In Stendal, zum Beispiel, hat es nun gebrannt, in einem vorwiegend von Deutschen bewohnten Haus, Syrier bekamen Rauchvergiftungen, Anhaltspunkte für ein ausländerfeindliches Motiv gibt es nicht aber der Staatsschutz ermittelt erst einmal, wobei ich mich zuerst gefragt habe, was sucht der syrische Staatsschutz in Stendal? Ich Dummerle!

Und seit wann ist die freiheitlich-demokratische Grundordnung in Gefahr wenn es brennt? Und nicht mal der Reichstag! Die ist in Gefahr, wenn Menschen bei angemeldeten und genehmigten Versammlungen, in denen sie nicht dazu aufrufen, irgendjemanden das Klo hinunterzuspülen, an der Ausübung ihres Rechts auf freie Meinungsäußerung durch Blockaden oder Einschüchterung gehindert werden und die Polizei dabei Schützenhilfe leistet. Wo ist da der Staatsschutz? Der die Medienvertreter und die Politiker einvernimmt, die agieren, als hätten wir bereits wieder eine Diktatur?

Ja, man ahnt es schon, er ist unterwegs, weil es gebrannt hat, und das tut es mehrere Male und an vielen Orten täglich in Deutschland, und prüft, ob unsere Demokratie noch am Leben ist, wenn sich ein als Iraker angemalter Georgier in einem Dönerladen bei Möhlau selbst verbrennt und seine  sprachunkundige Frau Märchen von Phantomnazis erzählt, die den ganzen Tag ums Haus schleichen, Benzinkanister und Streichhölzer griffbereit. Oder wenn, wie  in Ludwigshafen, stromklauende Ausländer ihr Mietshaus abfackeln, worauf die ganze Stadt in kollektiven Wahnsinn fällt und ein Zeichen setzt, illegale Stromabnahme mit nachfolgendem Großfeuer muß sich wieder lohnen, und den Dieben und gleichzeitigen Opfern, eine große Geldsumme spendet, als Aufmunterung, einen Elektronikbastelkurs zu belegen.

Kein Wunder also, wenn die Demokratie vor die Hunde geht.

Bild: Kriminalrat Schnuffel. Kinderfernsehen der DDR. Aufklärungsquote 100 Prozent.  Kein Vorbild für den Staatsschutz.

Der Fernsehfunk beruhigt die Menschen

Irgendwann, wenn sich die Tatorte mit den verkokelten Bouletten in der Pfanne, dem umgekippten Teelicht oder sich sommersprossige Phantomstöckchennazis in Ludwigshafen nicht als Bedrohung des Staates entpuppt haben, hat der Staatsschutz auch Zeit, seinen Hausmeister wegen des Terrors der Anhänger LINKEN und Mitglieder der sogenannten demokratischen Parteien an den Tatort zu schicken, in ferner Zukunft, wenn er bis dahin nicht vom Ministerium für Staatssicherheit übernommen wurde. Soviel ist sicher.

Kewil ist

HIER

und er lebt in uns und unseren Taten.

Muß Merkel entmündigt werden?

Oder wie kommt frau auf solchen Schwachsinn:

Wenn Deutschland Auslandsschulen in anderen Ländern hat, zum Beispiel in der Türkei, so wie überall auf der Welt, dann kann es natürlich auch die Türkei sein, die Schulen in Deutschland hat“, sagte Merkel. „Was nicht sein darf, ist, dass es eine Ausrede ist für in Deutschland lebende Türken, nicht die deutsche Sprache zu lernen. Das ist der einzige Punkt.“

Und bin nur ich es, der diesen weinerlichen Ton dieser, ähm, Bundeskanzlerin da heraushört? Was tut die da überhaupt in Ankara? In einem Land, das seine faule Unterschicht in Deutschland endlagert? Bettelt sie um mehr Sozialhilfeempfänger, weil die deutschen nicht ausreichen? Und natürlich kann es auch die Türkei sein, handelte es sich wie in der Türkei um Türken, die in Vertretungen oder als Diplomaten mit ihren Familien hier zeitweise leben und dann wieder gehen. Darum handelt es sich aber nicht. Die, für die Erdogan Schulen will, die gehen nie wieder. Jedenfalls nicht freiwillig. So gut, wie hier, haben sie es nirgends auf der Welt. Denn wir zahlen ihnen den Unterhalt und so bescheuert sind nur deutsche Regierungen, daß sie das tun. Faulem, hergelaufenen Jammervolk das Leben auf Kosten der Einheimischen zu finanzieren.

Glück gehabt

Na, da haben wir aber noch einmal Glück gehabt. Susanna Harms, und das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, was es in Deutschland so alles gibt und wofür in Deutschland die Bevölkerung arbeiten geht, vom Projekt „amira – Antisemitismus im Kontext von Migration und Rassismus“, hat festgestellt, „antisemitische Gewalt ist aber nicht nur ein Jugendproblem – und nicht nur ein Phänomen unter Migranten“. Und da ist uns wirklich ein Stein vom Herzen gefallen, daß der ganze Ruhm und die ganze Ehre, Antisemit zu sein, nicht wieder nur an zugewanderte Muselmänner geht, sondern noch etwas für DIE LINKE abfällt, die im letzten Jahr mit den in Deutschland dauerhaft lebenden Hamasterroristen um den Block gezogen ist. So viel Einsatz zur Unterstützung von Leuten, die Juden einfach tot sehen wollen, der sollte nicht ungewürdigt bleiben.

Die Fahnen hoch die Reihen fest geschlossen

Kindesmißbrauch gegen Pro NRW

Kann Hysterie noch gesteigert werden? In Deutschland immer. Von Deutschland, so demonstrierten es Deutsche, Türken, Kirchenmänner, Kindergärten, Schulkinder in KZ-Kleidung, Vertreter aller großen Parteien, darf nie mehr Demokratie ausgehen. Jedenfalls keine Demokratie, die  zulässt,  sein Unbehagen gegen so etwas zu demonstrieren, wie die Merkez-Moschee, groß, schön und transparent und von der, wir wissen es ja, wie auch aus den anderen Moscheen, stets Frieden, Harmonie und die Aufforderung an die Gläubigen  ausgehen wird, die Sitten und Gebräuche des Gastgebervolkes, der Deutschen, zu respektieren, ihre Gesetze einzuhalten und ein arbeitsames Leben zum Wohle der Gemeinschaft zu führen, die sie aufgenommen hat, ohne zuvor gefragt worden zu sein.

Denn Islam bedeutet nicht etwa, geh jetzt los, zum Ruhme Allahs, und bringe ein paar Ungläubige um, wie es die verhinderten Kofferbomber in Köln versuchten. Islam heißt auch nicht, schnapp Dir ein paar Flugzeuge und stürze Dich auf Gebäude damit oder brich die Schiffbauerlehre ab, zieh los, zu den moderaten Taliban und lerne Leute zu ermorden. Islam bedeutet auch nicht, Frauen als niedere Lebewesen zu betrachten und als erstrebenswert, Juden, die, so sagt es der Koran, die Affen und Schweine, von der Erde zu tilgen, nein Islam ist, was sich diese Bescheuerten vorstellen, daß der Islam ist. Etwas wunderbares zu dessen Verteidigung es Erwachsene gibt, die ihre Kinder in KZ-Häftlingsklamotten stecken und man fragt sich, war das Selbstmordbomberoutfit für die Kleinen etwa zur Reinigung?

20 Jahre nach dem Ende des besseren deutschen Staates, der Deutschen Demokratischen Republik, ist es also wieder so weit, daß ganze Schulklassen aufmarschieren, um gegen den BRD-Imperialismus zu demonstrieren, den sie aus dem Schwarzen Kanal kannten, Freiheit für Jupp Angenfort zu fordern, oder Angela Davis, Louis Corvalan oder die Wilmington 10. Kinder, die eine Religion verteidigen, wie sie früher eine Diktatur verteidigten, eine Religion und Ideologie, von der sie nur wissen, was der geliebte Lehrer ihnen erzählt,  und das Staatsfernsehen, Hitlers kleine Gartenzwerge sozusagen, die im Mai 1945 mit dem Sturmgewehr in der Hand, die Stellung hielten, an der Brücke, damit eine verbrecherische Führung bis zuletzt Mordaufträge erteilen kann. Und wenn das in NRW nicht der Mißbrauch von Kindern war, durch Erwachsene, was ist Kindesmißbrauch dann?

Es werden wieder Generationen von Heranwachsenden gezüchtet, die ohne zu fragen, Parolen und Losungen verinnerlicht haben und bereit sein werden, den niederzutreten, auf den sie losgelassen werden und das ist das Erschreckenste von allem. Im Übrigen hat sich nach der Wende keiner meiner Lehrer bei mir entschuldigt, mich für eine Diktatur indoktriniert zu haben. Keiner. Ich habe es auch nicht erwartet.

Kindesmißbrauch

Kurnaz, El Masri und Genossen

Daß Deutschland ein Defizit hat an Leuten, die die einheimische Bevölkerung berauben, bestehlen, vergewaltigen, zusammenschlagen oder ermorden, das ist schon lange klar. Unsere Dankbarkeit, insbesondere die der Überfallenen, Beraubten, Geschlagenen und Ermordeten, der Bundesregierung gegenüber, die nicht müde wird, Mörder, Diebe und Vergewaltiger aus allen Teilen der Welt nach Deutschland zu rufen und uns das als kulturelle Bereicherung zu verkaufen, kennt also kaum Grenzen und wir sind völlig unfähig, sie auch nur im Ansatz zu artikulieren, zum Glück übernehmen das ARD, ZDF und alle regionalen und überregionalen Tageszeitungen, weil es uns selbst die Sprache verschlägt. Wir können unser Vertrauen in Menschen, wie zum Beispiel Frau Maria Böhmer, immer nur erneut in Wahlen ausdrücken und wir werden die CDU so lange wählen, bis wir feststellen müssen, daß es weniger Geschlagene gibt in Deutschland, als Schläger, weniger Vergewaltigte als Vergewaltiger, denn dann hat die CDU ihre Aufgabe erfüllt und kann gehen.

Was uns aber wirklich gefehlt hat, in Deutschland, bei all dem Lobenswerten, wie Terrorgruppen von A bis Z in Deutschland zu behausen, die sich dann frisch ausgeruht aufmachen, in andere Länder, um Menschen zu ermorden, ist, die Geschundenen und Geschlagenen aus verhinderten Terrorinitiativen an unsere Sozialstaatsbrust zu drücken und sie intensiv, nebst ihrer Brut, zu herzen, zu atzen und zu kosen und ihnen die Tränchen vom Gesichte zu trocknen. Wie rührte uns die Geschichte des in Bremen beheimateten Türken Kurnaz, der die Schiffbauerlehre schmiss, weil er vielleicht hätte arbeiten müssen und der es vorzog, ein besserer Muselmann in Pakistan zu werden, den aber finstere GIs nach Guantanamo verschleppten, wo sie ihm Nacht für Nacht Gliedmaßen abschnitten, wie er ernst unter deutschen Talkrunden beteuerte.

Was brachte uns dieser El Masri zum Heulen, der Libanese ist, aber in Deutschland hausen muß und den deutsche Politiker aus schlimmen Folterkellern befreiten, worauf dieser aus Dankbarkeit hier nicht nur brandstiftete, sondern auch prügelte, daß einem das Herze aufging. Ein Wunder, daß er noch nicht im Bundestag sitzt, wie der kleine Inder, der edle Mensch.

Wie sehnten wir uns danach, endlich terroristische Uiguren aufzunehmen, die in China schwer verfolgt werden, weshalb sie nach Afghanistan gingen, um dort zu morden, dummerweise aber Amerikanern in die Hände fielen und nun, oh jauchzet, frohlocket,  wird unsere weise Regierung weitere Guantanamohäftlinge aufnehmen, die dort nur einsitzen, weil sie im Verdacht stehen, besoffen über eine rote Ampel bei Kundus gefahren zu sein oder die die Burkafreundin anzeigte, wegen Vergewaltigung in der Ehe. Die brauchen wir unbedingt hier, in Deutschland, ohne die kommen wir nicht aus, hat die Bundesregierung sofort gerufen, unterm Beifall der Terroristenanhängerparteien und das ist auch gut so. Schließlich haben wir schwere Schuld abzutragen.

Denn  denken wir doch einmal zurück, wie war es denn 1933, als deutsche Diebe, Mörder, Vergewaltiger, Räuber, Bombenleger und Systemumstürzler außer Landes fliehen mußten, oder alle die, die auf das bedingungslose Grundeinkommen in Amerika oder Südamerika scharf waren, wie da die Welt ihre Häfen geöffnet hat, für das Verbrecherpack aus Deutschland. Und wie auf diese Art all die Gauner und Erzlumpen den Krieg überlebten und nach dem Mai 1945 ihren Geschäften in Deutschland wieder nachgehen konnten. Seitdem tragen wir die schwere Last, ebenso zu handeln. Aus Dankbarkeit.

Was? Wer sagt da, das waren keine Verbrecher, die aus Deutschland geflohen sind und nicht jedes Land nahm sie auf? Ja dann verstehe ich die Bundesregierung dieses Mal wirklich nicht. Denn welche Motive außer Scham und Abtragen einer Schuld sollte sie sonst haben? Diese Leute nach Deutschland zu holen und mitten unter ihre künftigen Opfer zu platzieren?

Unsere Schuld an die Welt

Das Schiff der Verdammten

Leute verarschen

Genosse Jermak, von der DIE LINKE, weist gnadenlos der Berliner Polizei die Schuld zu, für die Ausschreitungen derer, die doch nur brandschatzen und plündern wollen. Am letzten Ersten Mai. Auch in diesem Jahr können wir uns auf einen neuen linken Mai freuen, in dem Linke brandschatzen und plündern gehen und anschliessend die Gefahr von Rechts beschwören.

Petra Pau, indes, verarscht auch die Leute. Hitler kam nämlich nicht an die Macht, weil es zu wenig Demokraten in Deutschland gab, es gab einfach zu viele, die in einem deutschen Sowjetrußland kein erstrebenswertes Ziel sahen. Das ist nun zum Glück anders.Immer mehr Leute sehnen sich nach einer Diktatur der Paus, Kippings, Wagenknechts, Drohsels, Babas und der männlichen Genossen sowieso, denn wer Freiheit hat und Wohlstand, der wird ihrer auch mal überdrüssig, in Deutschland hat es nicht mal 20 Jahre dazu gebraucht, bis verbeamtete Oberlehrer und oberlehrerhafte Verbeamtete nach einem Hugo Chavez rufen, wenn der schwarze Messias sie schon so enttäuscht.

Hier erzählen noch einmal völlig verstockte Nazis, warum sie dem Großen Diktator ihre Stimme gaben und die Passage, in der erzählt wird, daß sehr viele Kommunisten unter denen waren, die Hitler wählten, die möge man doch bitte nicht übersehen, nur weil es in die heile Welt einer Petra Pau nicht passt.

Sechshundert


Neueste Kommentare

Gucker zu Alice im Fernsehland
Adebar zu Alice im Fernsehland
Tante Lisa zu Alice im Fernsehland
Adebar zu Alice im Fernsehland
Tante Lisa zu Alice im Fernsehland
Tante Lisa zu Alice im Fernsehland
Tante Lisa zu Alice im Fernsehland
Info68 zu Alice im Fernsehland
Info68 zu Alice im Fernsehland
Info68 zu Alice im Fernsehland

Blog Stats

  • 1,997,599 hits

Archiv