Hungersteine – Klimawandelzeugnisse

Österreichische Illustrierte Zeitung 30.07.1911:

Die Hitzwelle Amerikas scheint nun auf den europäischen Kontinent übergegriffen zu haben. Die seit einigen Tagen hier herrschende tropische Hitze hat schon mancherlei unangenehme Konsequenzen sowohl für die Stadt- als auch für die Landbewohner gezeitigt. Besonders in den Sudeten macht sich bereits Dürre bemerkbar. Der Wafferstand der Elbe verschlechtert sich von Tag zu Tag, so daß bis auf weiteres bereits die Einstellung der Schiffahrt erfolgt ist. An vielen Stellen des Elbebettes treten die sogenannten „Hungersteine“, charakteristische historische Merkmale an den Ulfern des Flusses, wieder ans Tageslicht.

Diese Hungersteine sind schon seit mehreren Jahren nicht mehr sichtbar gewesen. Das starke Heraustreten der Steine bekundet die rapide Abnahme des Wassers, das bisher diese Zeugen einer viele Jahrhunderte alten Vergangenheit immer gut bedeckt hat. Das vorletzte Mal sind diese Steine im Juli des Jahres 1904 vom Wasser entblößt gewesen. Dieses Datum wurde aus einem der Steine eingemeißelt. Auf dem Stein unterhalb der Tetschener Kettenbriicke sind die Jahreszahlen 1115, 1616, 1636, 1707, 1716, 1790, 1800, 1811, 1842, 1862, 1868, 1893 und 1904 zu lesen. Die Bedeutung der Jahreszahlen geht jeden ­ falls konform mit der Bedeutung der Bezeichnung dieser Steine. Die Bevölkerung hat jedenfalls schon vor vier und noch mehr Jahrhunderten den Stillstand der schon 1057 n. Chr. betriebenen Elbeschiffahrt als eine schwere wirtschaftliche Schädigung empfunden und die Steine, die in solchen Zeiten als drohende Zeugen dieser Krisis aus Tageslichttraten, ,Hungersteine‘ getauft.

Hungersteine in der Elbe 1911

Wie jeder den Daten der Tetschener Kettenbrücke entnehmen konnte, gab es von 1616 bis 1911, also im Zeitraumn von 300 Jahren immer wieder Dürreperioden mit fehlenden Niederschlägen. Und das in Intervallen von 10 bis 20 Jahren. Genauso wie heute. Nur hüpften damals keine hysterischen Buben und Mädchen am Freitag für die Rettung des Klimas, sondern sie drückten die Schulbank, waren Lehrlinge, studierten oder arbeiteten in der Landwirtschaft.


			

1 Antwort to “Hungersteine – Klimawandelzeugnisse”



Comments are currently closed.



Juli 2019
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Neueste Kommentare

Penny & Lane bei Endlich wieder Kriech
vitzli bei Endlich wieder Kriech
Tante Lisa bei Nach der Prüfung
Onkel Peter bei Hungersteine – Klimawand…
hildesvin bei Germania
Waffenstudent bei Germania
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Tante Lisa bei Seemannsgarn
Waffenstudent bei Wann verlernen die Idioten das…
Tante Lisa bei Seemannsgarn

Blog Stats

  • 2.288.776 hits

Archiv


%d Bloggern gefällt das: