Archiv für 24. März 2011

Heute kein Eintrag

Bin mit einem Projekt zugange, das noch völlig geheim ist. Nur so viel sei verraten, es beschäftigt sich mit der Welt-, Klima- und Menschheitsrettung und danach wird es vielen sehr viel schlechter gehen, wie heute auch, wenigen aber besser. Bürger müssen sich dann auf höhere Preise für alle Waren und Dienstleistungen einstellen aber wegen der Rettungsidee werden sie das gerne tun. Und als neuen Juden nennen wir dann die Industriekapitäne, die sollen bluten.

Nur die Sponsorensuche hapert noch etwas. Sponsoren werden für die gigantische Licht -, Laser- und Powerpoint- Präsentation benötigt, nach der dann jeder, der sie erleben durfte, davon überzeugt ist, daß sich, beispielsweise,  die Sonne um die Erde dreht und dieselbe flach ist, kurz, das klägliche Wissen, was bis dahin noch vermittelt wurde, wie Malen nach Zahlen, das ist alles null und nichtig, der Glaube an die frischen „Erkenntnisse“ zählt, die dann niemand leugnen sollte, wenn er noch ganz bei Trost ist, seine Gesundheit behalten will und in Freiheit bleiben. Natürlich darf ab und zu auch mal ein Kritiker etwas kritisches sagen, bevor er als nicht hilfreich seinen Arbeitsplatz verliert, das wird ja keine Diktatur, jedenfalls nicht so lange, wie die besorgten Bürger es nicht wünschen.

Es wird übrigens alles noch viel gigantischer als die klägliche Al Gore –  Show, derer sich die Bundeskanzlerin unablässig bedient, wenn das erst einmal durch ist, werden sich die Leute um E 10 reissen und die Tankstellenpächter verprügeln, sollten die keines anbieten,  und das wird nur eine kleine Ersatzhandlung sein, um das schlechte Gewissen zu beruhigen.

Beginnen wird es in Deutschland, wo das sogenannte BILDungsfernsehen den Leuten das Gehirn rausgewaschen hat, der Boden zu Aufnahme der neuen Weltideologie wurde also geradezu meisterhaft vorbereitet, eine Panik jagt die nächste und Leute fragen Sender an, ob es nicht ungefährlicher sei, im Bett zu bleiben, als einen Fuß unter der Decke herauszustecken, zu viele Gefahren lauern dort draussen und ich werde das Heil, verzeihung, die Rettung bringen. Mit dem nachfolgenden Personenkult werde ich schon fertig aber eine kleine Leibwache aus hundert bildhübschen Amazonen, das muß schon sein und ist meiner Rolle angemessen.

Ein ganz neuer Industriezweig wird dann entstehen, der zwar auch keinen tatsächlichen Nutzen bringt, als meine Taschen zu füllen, aber irgendwer wird die , ich nenne sie jetzt mal „Weltenrettungsapparate“ herstellen müssen, die dann klappernd, quietschend und tönend die Landschaft ergänzen, der Bürger möchte ja sehen, wofür sein Einkommen benötigt wird, ohne überdimensionierte Anlagen geht es also nicht, aber wir werden die Begründungen schon dafür liefern. Immer und immer wieder, bis es auch der letzte Jungschauspieler im Brusttone der Überzeugzung verbreitet und die, die es besser wissen, aus Angst aber schweigen, sowieso. Zivilcouragesitzen gegen die Weltuntergangsleugner darf man natürlich, falls die einzeln und zaghaft ihre Stimmchen erheben.

Auch ein privater Fernsehsender hat seine Unterstützung bereits zugesagt, er wird die ersten Massenbegeisterungen inszenieren und wenn das Eis gebrochen ist, und sich alle heulend und zitternd  umarmen, folgt der Rest der Herde von alleine. Wie gesagt, das ist noch alles sehr geheim und in Planung und nur Volltrottel plaudern ihre Pläne detailliert aus, das würde sofort diese Besserwisser und Kleingeister auf den Plan rufen. Jetzt muss erst einmal ein Doktortitel wasserdicht beschafft werden, eine Doktorarbeit und ein Stammbaum, am besten ein altes Adelsgeschlecht, eine schmucke, tätowierte Sekretärin und künftige First – Lady, die ihren Busen und ihre Tätowierungen  in die Kameras hält, wie gesagt, das vorzubereiten und zu organisieren,  kostet viel Arbeit, deshalb heute kein Eintrag. PS: Mittäter können sich hier anmelden, es muß aber frisches Personal sein, also nicht von irgendeiner Partei, also nicht durch Dauerschmarotzertum und Berufslügnerei diskreditiert. Es soll ja was ganz Neues sein und die Leute nicht rufen: „Schaut mal, der Polenz oder die Nahles (Beispiel), na, da ist doch was faul an der Sache!

Perlen vor die Sau


März 2011
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blog Stats

  • 2.142.838 hits

Archiv